Bluetooth Lautsprecher von Fantec im Test

Bluetooth Lautsprecher von Fantec im Test

Vor Kurzem wurden bei hallimash Blogger gesucht, die die neuen bluetooth Speakers von Fantec testen wollten. Wir hatten Glück und bereits kurze Zeit nachdem wir unsere Wunschfarbe mitgeteilt hatten, kam das Gerät auch schon bei uns an.

Aussehen
Die stylischen Lautsprecher sind in acht verschiedenen Farben (silber, schwarz, gelb, orange, rot, pink, blau, grün) erhältlich. Ich habe mich für schlicht schwarz entschieden. Der Lautsprecher ist schön klein (80x80x42mm), handlich und leicht (126g), dadurch ist er auch praktisch für unterwegs. Das Gehäuse ist aus leichtem Aluminium. Es gibt nur vier Tasten, dadurch ist die Bedienung so unkompliziert wie möglich.

lautsprecher von fantec im Test (1)

Preis
Die Lautsprecher von Fantec sind zum günstigen Preis von 28,98€ auf Amazon erhältlich.

Inbetriebnahme
Die Einrichtung von technischen Geräten überlasse ich ja am liebsten meinem Mann, wenn er zu Hause ist. So habe ich ihm das Paket in die Hand gedrückt mit den Worten “installier das mal bitte gerade”. Kurze Zeit später kam er wieder zurück. Ich: “oh, schon fertig?” Er: “ne, ist nix mit “mal gerade” – das Ding muss erst mal zwölf Stunden laden. Frag morgen noch mal!” ;(
Also haben wir den Lautsprecher über Nacht erst mal aufladen lassen. Über die genaue Lade-Zeit kann ich also nichts sagen, morgens war er jedenfalls komplett aufgeladen. Zum Aufladen wird der Lautsprecher einfach mit dem USB-Kabel (mitgeliefert) an den PC oder das Notebook angeschlossen. Während des Aufladevorgangs leuchtet die LED-Lampe vom Lautsprecher rundherum rot, ist der Ladevorgang abgeschlossen, erlischt die Lampe.

Anleitung und unsere Erfahrung
Nach dem Einschalten muss der Lautsprecher mit dem Gerät verbunden werden, mit dem die Musik abgespielt werden soll. Dieses geschieht kabellos via Bluetooth. Beim Einschalten ertönt ein kurzer Signalton und die LED Lampe leuchtet blau und rot auf. Da ich den Lautsprecher gerne als Freisprecheinrichtung nutzen möchte oder zum Abspielen von Musik von meinem Smartphone, habe ich ihn zuerst mit meinem HTC One S verbunden. Dafür muss natürlich zuerst Bluetooth aktiviert werden. Bei dem Lautsprecher muss man so lange auf die Multifunktionstaste drücken (ca. 5 Sekunden), bis zwei tiefe Töne zu hören sind. Nun hat man drei Minuten lang Zeit, mit seinem Gerät nach dem Lautsprecher zu suchen. Bei Bluetooth-Geräten taucht der Name “Fantec 121B” auf. Natürlich musste gleich das telefonieren ausprobiert werden und ich habe dazu meine Mutter und meine Schwester angerufen. Meine Mutter meinte sie könne mich zwar gut verstehen, aber es würde sich anhören als würde im Hintergrund der Fernseher laufen. Meine Schwester meinte sie höre mich eher schlecht und sie würde sich selbst hören. Mal schauen, ob das jedes Mal so ist oder Anfangsschwierigkeiten oder ein Einstellungsfehler. Bisher habe ich die Freisprecheinrichtung nur zu Hause ausprobiert (das Smartphone lag im Wohnzimmer und ich war mit dem Lautsprecher in der Küche). Ich selbst konnte die beiden sehr gut hören und es war nur ein ganz leichtes Rauschen zu hören. Die Wiedergabe von Musik ist glasklar. Auch mit meinem Laptop hat das Einrichten einwandfrei geklappt. Bevor man aber mit einem weiteren Gerät nach dem Lautsprecher suchen kann, muss man ihn einmal aus und wieder an schalten. Jetzt kann der Laptop auf dem Sofa liegen bleiben und ich kann mit dem Lautsprecher in der Küche Musik hören. Die Reichweite beträgt nämlich bis zu 15 Meter :).

Fazit
Musik abspielen ist sowohl vom PC als auch vom Smartphone einwandfrei und der Sound glasklar. Auch weitere Entfernungen sind kein Problem, so habe ich auch in der Küche Musik, ohne dass ich den Laptop mitnehmen muss. Telefonieren ist mit der Freisprecheinrichtung noch etwas holprig, vielleicht muss ich da noch üben?

 Blog-Marketing ad by hallimash

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

5 Gedanken zu “Bluetooth Lautsprecher von Fantec im Test

  1. Wow das klingt ja super.. Ich habe einen X-Mini, der allerdings leider nur über Kabel funktioniert und deshalb immer angeschlossen werden muss, was – im Vergleich zu dem von Fantec – echt mühsam ist. Klingt echt vielversprechend 😉

    Ich würde mich übrigens sehr freuen, dich als neue Leserin bei mir begrüßen zu dürfen 🙂
    Alles Liebe,
    Katii von Süchtig nach…

  2. Also ich finde Bluetooth-Lautsprecher grundsätzlich absolut genial und ich habe bei mir zu Hause deswegen sogar gleich mehrer im Einsatz. Was mich aber tierisch nervt ist die Tatsache, dass das Verbinden über Bluetooth in Windows 8 manchmal eine echte Qual ist…

  3. Funktioniert bei mir einwandfrei. Wirklich ein tolles Produkt. Deshalb und weil der Lautsprecher günstig und super gut zu transportieren ist. Vor allem auf Reisen echt eine geniale Angelegenheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.