Auf Kreuzfahrt mit Kind und Baby?

Auf Kreuzfahrt mit Kind und Baby?

Wir planen zurzeit unseren Sommerurlaub. Unsere „Frauen-Fahrt“ ist schon seit Dezember gebucht, es geht mit meiner Mutter, meiner Schwester, meiner Cousine, meiner besten Freundin und den Kindern wieder nach Holland zum Campen :). Dieses Mal haben wir einen kleinen Bungalow in Duinrell gebucht. Sollte das Wetter nicht mitspielen, sorgen Freizeitpark und Freizeitbad für genügend Abwechslung.
Aber zu viert waren wir noch gar nicht gemeinsam weg, das letzte Mal waren wir (als ich mit Jamie schwanger war) in Bulgarien mit Zoe. Die letzten zwei Jahre haben wir Urlaub in Bad MeinGarten gemacht, aber dieses Jahr wollen wir endlich wieder raus. Eine Freundin hat uns den Tipp gegeben, mit den Kindern aufs Schiff zu gehen. Sie hat mit ihren Eltern als Kind jedes Jahr eine Kreuzfahrt gemacht und war immer ganz begeistert. Auf die Idee war ich noch gar nicht gekommen, ich dachte immer „für Kinder ist das nix“ und „das können wir uns eh nicht leisten“. Nachdem ich mich etwas erkundigt habe, ist die Idee allerdings gar nicht schlecht: bei vielen Anbietern dürfen bis zu zwei Kinder unter 18 Jahren gratis mitreisen! Außerdem gibt es bei den meisten Schiffen ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm, speziell für Kinder, aufgeteilt in unterschiedliche Altersgruppen. Somit sind die Kinder beschäftigt und die Eltern können sich erholen ;). Insbesondere die amerikanischen Schiffe und auch viele andere (zum Beispiel TUI Cruises auf der Mein Schiff) bieten sogar einen Babysitter Service an. Die Kidsclubs sind für Kinder ab drei Jahren gedacht, die NCL betreut sogar schon Zweijährige. Die Aida bietet zwar keinen Babysitter, dafür kann ein Babyphone-System geliehen werden, welches über das Bordnetz läuft.

IMG_4016
Bevor die Kinder in die Schule kommen, ist ein deutscher Anbieter zu empfehlen, damit die Kids auch an allen Spielen und Veranstaltungen teilnehmen können, ohne Sprachbarriere. Später ist eine englischsprachige Animation sogar fördernd ;).
Aber auch die kleinsten sind an Board gut aufgehoben – neben dem erholsamen Schlaf, durch frische Seeluft und sanftes Schaukeln, werden auch Babybettchen und Hochstühle kostenlos angeboten. Manche Anbieter bieten sogar einen „Krabbeltreff“ an 🙂 und bei Hapag Lloyd bekommt man sogar ein Begrüßungs-Paket fürs Baby geschenkt. Für Wickeltisch und Windeleimer ist natürlich auch gesorgt. Da Kinderwagen allerdings natürlich nicht auf Gängen „geparkt“ werden dürfen, müssen sie mit in die Kabine. Daher würde sich eher ein zusammenklappbarer Buggy oder für die kleineren eine Babytrage empfehlen.
Mittlerweile bieten immer mehr Kreuzfahrtanbieter spezielle Familienangebote an, sodass ein Urlaub auf dem Schiff längst nicht mehr nur etwas für Rentner oder Alleinstehende ist!
Über die vielen verschiedenen Anbieter findet man zum Beispiel hier weitere Informationen.
Habt ihr schon mal eine Kreuzfahrt mit Kindern gemacht?

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert