Tester gesucht: Up to the sky Fruchtgummis

2 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 2 Filament.io 2 Flares ×

Wir durften „Up to the sky“ Fruchtgummis testen und suchen 3 weitere Tester für die Süßigkeitenboxen.

Up to the sky! Die Lösung für alle, die Koffein lieben und brauchen, aber nicht ständig Kaffee oder Energiedrinks trinken möchten oder können.
2005 wurde das Unternehmen up to the sky sweets GmbH gegründet und nun bringt es die weltweit ersten Koffeinhaltigen Fruchtgummies auf den Markt.

Up to the sky

Das Fruchtgummi up to the sky wird aus natürlichen Koffeinquellen wie Matcha-Tee und Kola-Nuss in Verbindung mit speziell harmonisch aufeinander abgestimmten natürlichen Aromen hergestellt. Die fruchtigen Wachmacher präsentieren sich in Pfeilform und sind im mobilen 50-Gramm-Tütchen zum Preis von 1,99 Euro (UVP) erhältlich. Ob im Auto, am Arbeitsplatz, in der Uni oder Ausbildung, auf Reisen oder in der Freizeit – up to the sky ist individuell dosierbar, passt in jede Tasche.

• up to the sky 54: frische Matchatee-Minze-Apfel-Fruchtgummis mit 54 mg Koffein pro 50 g Tütchen – das entspricht etwa 1 Espresso
• up to the sky 113: fruchtige Grapefruit-Blutorange-Ingwer-Fruchtgummis mit 113 mg Koffein pro 50 g Tütchen – das entspricht etwa 2 Espresso
• up to the sky 175: feurige Cola-Chili-Satsuma-Fruchtgummis mit 175 mg Koffein pro 50 g Tütchen – das entspricht etwa 3 Espresso

Im Test

Unser Testpaket umfasste mehrere Tütchen aller drei Sorten. Sie kamen gemeinsam mit einem Flyer mit allen wichtigen Infos rund um die up to the sky Fruchtgummies, wie zum Beispiel dem Koffeinhaltige pro Packung, Zutaten und den Nährwerten, bei uns an.


Da die Leckereien aufgrund des Koffeingehalts für Kinder nicht geeignet sind, habe ich diese speziellen Fruchtgummies mit zur Arbeit genommen. Ich arbeite in einer Abteilung gemeinsam mit ca 25 Kollegen. Also perfekt um sich viele unterschiedliche Meinungen einzuholen. Also habe ich die drei Sorten bereitgelegt und der Test konnte beginnen…

Unsere Meinung

Grundsätzlich schmecken die up the sky Fruchtgummies gewöhnungsbedürftig, aber gut. Die Kombination aus Süße und Schärfe ist nicht für jeden etwas. Am besten kamen die 113 Blutorange-Grapefruit-Ingwer bei meinen Kollegen an. Mir persönlich haben die 175 Cola-Chili-Satsuma am besten geschmeckt.
Zum Thema Koffein in der Form von Fruchtgummies sind wir uns aber in einen einig. Sie sind nicht als Süßigkeit zum Kaffee geeignet. Wie trinken in unserer Abteilung alle sehr gerne Kaffee und haben auch die Möglichkeit dazu. Kaffe in Kombination mit up to the sky macht keinen Sinn. Da ist man schnell bei zu viel Koffein. Für unterwegs oder auch für Arbeitsplätze an denen das Kaffee trinken nicht immer möglich ist, finde ich die Fruchtgummies aber gut. Auch für Nicht-Kaffee trinke ist es eine gute Lösung sich einen kleinen Fitmacher zu holen.

Tester gesucht: Up to the sky Fruchtgummis

Wir suchen drei Tester für „Up to the sky“ Süßigkeitenboxen.
Bewerbungszeitraum: 03.08.2017 – 17.08.2017.
Für die Teilnahme füllt unser Formular aus und teilt uns mit, warum ihr testen möchtet.

Die Teilnahmefrist ist abgelaufen!

Teilnahmebedingungen Anzeigen

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

*enthält Werbung*

Newsletter abonnieren:

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische. Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze. Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

4 commenti su “Tester gesucht: Up to the sky Fruchtgummis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg