Umziehen mit Kindern: So klappt‘s ohne Probleme

Umziehen mit Kindern: So klappt‘s ohne Probleme

Dafür, dass ein Umzug nötig wird, gibt es viele unterschiedliche Gründe – ob ein größerer Wohnraum, ein neuer Job oder eine Trennung. Allerdings gestalten sich die Folgen für Kinder unabhängig von dem konkreten Grund stets ähnlich. 

Die Kleinen müssen sich an eine neue Nachbarschaft und Wohnung gewöhnen, sehen ihre alten Freunde nicht mehr und wechseln die Schule oder die Kita. Damit stellen Umzüge für Kinder eine überaus große Herausforderung dar, die Eltern nicht unterschätzen sollten. 

Glücklicherweise stehen jedoch einige großartige Tipps zur Verfügung, wie der Umzug auch mit Kindern problemlos verlaufen kann. Wichtig ist daneben auch, einen professionellen Partner an der Seite zu wissen: Ein kompetentes Umzugsunternehmen finden Umzugswillige hier.

Umzug nicht frühzeitig thematisieren

Bevor der Umzug nicht sicher entschieden ist, sollte dieser vor den Kindern noch nicht thematisiert werden. Kinder können mit Ungewissheit nämlich nur sehr schlecht umgehen. 

Daneben profitieren auch Eltern von Klarheit, denn sobald diese herrscht, können sie ihren Fokus darauf legen, mit ihren Kindern zu sprechen, sie zu unterstützen und ihnen zuzuhören. Außerdem sollte berücksichtigt werden, dass Zeitangaben für Kinder sehr abstrakt ausfallen können – ein Umzug in einem Jahr sollte einem Dreijährigen daher kaum angekündigt werden. 

Einbeziehen der Kinder

Dennoch bedeutet dies natürlich nicht, dass der Umzug für die Kinder unvorhersehbar sein soll. 

Ideal ist es, wenn die Kinder von den Eltern so gut es geht mit einbezogen werden. Dies umfasst beispielsweise, den neuen Wohnort gemeinsam zu besuchen und eine kleine Erkundungstour zu unternehmen. Ratsam ist es auch, zu prüfen, ob die Kinder ihre Freizeitaktivitäten und Hobbys an dem neuen Ort weiterhin ausführen können oder ob es eventuell Alternativen gibt. Die Meinung und die Wünsche des Kindes sind in jedem Fall ernst zu nehmen und so gut es geht zu berücksichtigen. 

Oft besteht auch die Möglichkeit, eine neue Schule oder Kita schon im Vorfeld zu besuchen. Daneben sind zahlreiche Kinderbücher erhältlich, die sich mit dem Thema Umzug beschäftigen und für das Kind eine große Hilfe darstellen können. 

Beständigkeit gewährleisten

Mit einem Umzug geht eine Vielzahl an Veränderungen einher. Daher ist es besonders wichtig, dass sich in den heimischen vier Wänden nicht ebenfalls plötzlich alles ändert. 

Das direkte Umfeld hat besonders auf junge Kinder einen sehr großen Einfluss. So sollten Eltern ihnen stets versichern, dass ihr gesamtes Hab und Gut mit in die neue Wohnung ziehen kann. Empfehlenswert ist es, das Kinderzimmer genauso wie in der alten Wohnung einzurichten und auch einige Einrichtungsgegenstände in den restlichen Räumen beizubehalten. 

Außerdem sollte das Kinderzimmer stets den letzten Raum darstellen, der gemeinsam mit dem Kind vor dem Umzugleergeräumt wird. Nicht sinnvoll ist es, das Kind am Umzugstag woanders unterzubringen. Besser ist es, beispielsweise Oma und Opa zu bitten, am Umzugstag selbst dabei zu sein und auf den Nachwuchs vor Ort aufzupassen. 

Für Motivation sorgen

Ein Umzug kann auch für Kinder zu einem tollen Erlebnis werden, wenn sie diesem mit positiven Entwicklungen verbinden. 

Vielleicht befindet sich gleich um die Ecke der neuen Wohnung ein großes Freibad, es ist ein eigener Garten vorhanden oder es steht schlichtweg mehr Platz zur Verfügung. Es kommt somit darauf an, dem Kind den Wohnungswechsel so schmackhaft wie möglich zu machenund sich ausschließlich auf die Vorteile zu konzentrieren.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.