Tipps & Tricks – hilfreiche WordPress Plugins

Es gibt ja unzählige Plugins bei WordPress.

Hier mal eine kleine Übersicht der Plugins, die ich nutze:

1. Add Facebook Share Thumbnail + Meta

Das Problem kennt sicher jeder – ihr wollt euren neuesten Artikel bei facebook posten und es kommt in der Vorschau irgendein Bild eurer Seite, nur nicht das, was ihr angezeigt haben wollt ;). Mit diesem Plugin wird das Artikelbild veröffentlicht.

2. Antispam Bee

Ein nützliches Plugin, um Spam-Kommentare zu unterdrücken! Ich habe es installiert, nachdem ich in einer Nacht 135 Spam-Kommentare löschen musste… Seit ich es installiert habe, habe ich mit Spam-Kommentaren keinen Ärger mehr!

3. Auto Post Thumbnail

Wie vielleicht der ein oder andere bemerkt hat, habe ich gestern ein bisschen rumexperimentiert… Leider bin ich ein daU auf dem Gebiet und habe mal eben mein komplettes Theme zerschossen… . Was ich eigentlich erreichen wollte: ich hätte gerne für jeden Artikel ein kleines Vorschaubild in der Übersicht. Das habe ich leider immer noch nicht hinbekommen (falls jemand eine Idee hat – her damit!).

Mit diesem Plugin kann man zumindest schon mal automatisch bei jedem neuen Artikel ein Artikelbild erzeugen. Es wird dafür ganz einfach das erste eingefügte Bild genommen.

Somit habe ich zumindest schon mal die Voraussetzung, um irgendwann mal Vorschaubilder einbauen zu können…

4. Contact Form 7

Ein super wichtiges Plugin! Einfach zu installieren und mit wenigen Klicks habt ihr ein Kontaktformular für eure Leser!

5. Count Per Day

Ein schönes Plugin für euch selbst, um mit einem Blick eure Statistiken einsehen zu können, ohne mit Google-Webmaster Tools arbeiten zu müssen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Statistiken auch öffentlich auf eurem Blog zu zeigen (seht ihr bei mir rechts in der Sidebar).

6. Do Follow

Mit dem Plugin werden alle Kommentare auf „do follow“ gestellt. Somit werden Kommentatoren mit einem Link „belohnt“ und das Kommentieren wird interessanter 😉

7. Facebook, Twitter & Google+ Social Widgets

Mit diesem Plugin werden automatisch o.g. social widgets unter jedem Post eingebunden! Wirklich kinderleicht zu installieren!

8. FeedBurner Form

Mit diesem Plugin können sich eure Leser für ein eMail-Abo eintragen.

9. WordPress Database Backup

Vor großen (oder wie gestern gesehen auch kleinen) Änderungen am Theme o.ä. kann man mit diesem Plugin schnell und einfach ein Backup erzeugen.

10. WordPress Popular Posts

Auch ein schönes Plugin, mit dem die beliebtesten Beiträge ganz einfach per Widget in der Sidebar angezeigt werden.

11. Yet Another Related Posts Plugin

Super tolles Plugin, mit dem unter jedem Artikel „ähnliche Beiträge“ angezeigt werden. Das sorgt für mehr Page-Impressions 😉

12. Codestyling Localization

Mit diesem Plugin könnt ihr andere Plugins übersetzen! Wirklich sehr hilfreich, wenn man z.B. nicht so gut englisch kann. Eine Anleitung findet ihr hier. 

Um die Plugins zu installieren, geht ihr am einfachsten auf Plugins > Installieren > und gebt dann den Namen ein. Nun werden euch alle passenden Plugins angezeigt und ihr könnt einfach den richtigen (das sollte der oberste sein) installieren und anschließend noch aktivieren – schneller geht’s nicht!!

Ich habe nun auch die Links hinterlegt, falls ihr die Plugins downloaden wollt, bzw. weitere Infos dazu sucht.

Danke an dieTesterin, bei der ich mir einige Anregungen geholt habe!

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

21 commenti su “Tipps & Tricks – hilfreiche WordPress Plugins

    • ich habe die Plugins auch ohne Link installiert – einfach genauso bei Plugins > installieren eingeben, dann kann man es direkt installieren. Aber ich schaue noch mal, ob ich die direkten Links auch finde.

  1. Hey Eva!
    Ich komme so oft auf deinem Blog vorbei,ohne jedes Mal einen Kommentar dazu lassen,aber heute möchte ich dies mal wieder tun!
    Dein Blog ist super geworden und Deine Tipps sind einfach Klasse!!! Ganz besonders gut gefällt mir immer deine wöchentliche Zusammenfassung,bei der man auf einen Blick sehen kann,wo man sich als Tester eintragen kann!
    Du machst einen super Job und ich danke Dir dafür!
    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    • dosuja says:
      22. Januar 2012 at 19:07 (Edit)
      ich habe die Plugins auch ohne Link installiert – einfach genauso bei Plugins > installieren eingeben, dann kann man es direkt installieren. Aber ich schaue noch mal, ob ich die direkten Links auch finde.

      > habe die Links jetzt aber bei jedem Plugin hinterlegt 😉

  2. Klingt alles sehr toll…
    Nur wo genau finde ich denn diese Plugins?
    Also wo kann ich dann da den Namen eingeben, um dann z.B. Yet Another Related Posts Plugin auf meinen blog zu bekommen?
    Sry, bin auf solchen Gebieten einfach wirklich….Anfänger *blush*

    Viele Grüße und danke für die vielen Tipps!
    Koleen

    • Du gehst in deinen Admin-Bereich von Word Press, dann auf Plugins, dann auf installieren.
      Jetzt gehst du auf „Suchen“ und wählst „Begriff“ aus.
      In dem Feld daneben gibst du dann z.B. „Yet Another Related Posts“ ein, klickst auf „Plugins suchen“ und nun werden dir verschiedene Plugins zur Auswahl angezeigt.
      I.d.R. müsste das oberste dann das richtige sein.
      Dann einfach auf „jetzt installieren“ klicken und später noch auf „Plugin aktivieren“

  3. Ich persönlich hätte auch noch eine Plugin-Empfehlung: StatPress – ein, wie ich finde absolut wichtiges Tool um genauere Infomationen über die einzelnen Besucher zu bekommen. So kann StatPress u.a. letzte Suchbegriffe in Suchmaschinen, letzte Refferer, letzte Programme, letzte Seiten und letzte Spiders anzeigen. So sehe ich auf einem Blick wie sich neue Beiträge und/oder Änderungen an meinem WordPress für Besucher auswirken, welchen Weg Besucher auf meiner Seite hinterlassen – also wo sie herkommen und landen, wo sie sich durchklicken, und auf welcher Seite sie mich wieder verlassen.

    Wie ich finde ist dies unerlässig um einen „runden“ Internetauftritt zu präsentieren.

  4. Also dieses Add Facebook Share finde ich direkt in der Plugin-Suche garnicht mehr, habe dann ein anderes gut bewertetes ausprobiert und auf einmal waren sämtliche Links zu meinen Beiträge tot. Ging zum Glück wieder nachdem ich das Plugin deaktiviert habe, puh.
    Das Auto Post Thumbnail lädt bei mir irgendwie bis zu 5% beim Thumbnail erstellen und dann gehts immer nicht weiter, da steht man soll die Seite refreshen und er macht an der Stelle weiter, bei mir fängt er aber immer bei 0 wieder an. :/

  5. Hallo,

    ich setze auf meinem Blog noch folgende, sehr interessante Plugins ein:
    Autoptimize – Optimiert deine Webseite, fügt CSS und JavaScripte Code zusammen und komprimiert diesen.

    Cachify – Smarter Cache für WordPress. Reduziert die Ladezeit der Blogseiten, indem Inhalte in statischer Form abgelegt und ausgeliefert werden.

    Optimus – Reduzierung der Dateigröße während des Uploads der Bilder in die Mediathek. Effektive und geschwinde Komprimierung ohne Qualitätsverlust.

    Statify – Kompakte, begreifliche und datenschutzkonforme Statistik für WordPress.

    Viele Grüße
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO