Produkttest: NikiPiki Keily Premium im Test

Sitzt und liegt ihr bequem auf dem Sofa? Da unser Sofa keine „Kopfstützen“ hat, habe ich mir immer eine eigene gebaut… mit Sofakissen. Optimal war das nicht und hübsch schon gar nicht 😉 nun habe ich was neues, schickes, bequemes.

Wenn ich Berichte schreibe habe ich eine Haltung zwischen liegen und sitzen. Bislang fehlte mir aber noch die optimale Kopfstütze, denn ein neues Sofa war keine Option :P. Da kam der Test des NikiPiki Keily Premium gerade recht, hierbei handelt es sich um ein Lesekissen mit extra Taschen, zum Beispiel für die Lieblingszeitschrift, das Handy oder die Fernbedienung.

k-P1090470 k-P1090469

Das NikiPiki Keily Premium ist größer als ich es mir vorgestellt habe, was aber keinesfalls schlecht ist. Es ist ca. 58 x 38 x 29cm groß und der Bezug (bestehend aus 100% Baumwolle) kann zum waschen abgenommen werden – in den Trockner darf der Bezug aber nicht. Grundlegend ist es für viele verschiedene Sitz-/ Liegepositionen gedacht. Sei es auf dem Boden, im Bett, im Garten oder auf dem Sofa.

k-P1090467

Generell gibt es das NikiPiki Keily als Classic oder Premium Variante. Bei dem Classic kann man zwischen einfarbig (Farben: Sonnengelb, Mitternachtsschwarz, Elfenbeinweiß, Feuerrot und Königsblau) oder zweifarbig (Seitenteile sind weiß und Liegefläche einschließlich Taschen in den Farben: Sonnengelb, Mitternachtsschwarz, Elfenbeinweiß, Feuerrot und Königsblau) wählen. Als Füllung werden ökotex-zertizierte Schaumstoffflocken mit einem sehr weichen und kuscheligen Liegekomfort oder aber mit EPS-/Styroporperlen angeboten. Diese sind härter und stützen mehr als die Schaumstoffflocken.
Das Model Premium gibt es in drei Farben: Midnight-circles (schwarz mit weißen und grauen Kreisen), morning-circles (rot mit weißen und grauen Kreisen) oder Desert-Flowers (mit Blumenmuster). Die Füllung ist wie beim Classic wählbar.

Mein NikiPiki Keily Premium habe ich in dem Midnight-cirles Design und der EPS- / Styroporperlen Füllung gewählt. Für mich ist der Härtegrad perfekt, da ich ihn ja wie erwähnt als Kopfstütze nutze. Wenn ich es eher als reines Kissen nutzen wollen würde, hätte ich mich für die Schaumstoffflocken entschieden, da ich denke, dass es sich dann besser knautschen lässt ;).

Es gibt übrigens noch ein anderes tolles Produkt von NikiPiki, den Knubbel. Es ist Buchstütze, Lesekissen und iPad-Kissen in einem und hat als besonderes Highlight ein integriertes Lesezeichen. So klappt man das Buch einfach zu und findet beim nächsten Mal ohne Probleme die Stelle an der man weiterlesen muss.

Über NikiPiki:
Die ersten Lesekissen wurden für das heimische Wohnzimmer genäht. Die nächsten mussten Sie für Ihre kleinen Lieblinge nähen, die ihre eigenen und ganz persönlichen Lesekissen haben wollten – sie haben sich zu richtigen Leseratten entwickelt.
Zuerst waren die NikiPiki als reine Lesekissen gedacht, aber schließlich wurden sie zum Fernsehen und zum Kuscheln, zum Liegen, zum Schlafen und zum Dösen verwendet. Schon bald fragten die Freunde – Familie nach den Kissen und wollten auch ein Lesekissen haben. Dann die Freunde der Freunde. Damit war NikiPiki geboren.

 

 

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

4 commenti su “Produkttest: NikiPiki Keily Premium im Test

  1. och würde gerne das testen da ich polster liebe. und meine kleine tochter würde sich auch auf ein neues polster freun lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO