Nonabox April 2014

Uns erreichte wieder die aktuelle Nonabox April und ich war schwer gespannt was enthalten sein würde. Die Abonnenten aus Österreich bekommen ihre Box immer schon eher (wird da durch Fed-Ex geliefert) und es gab schon Jubelschreie auf Facebook. Ich war also wirklich gespannt…

Die Nonabox ist für Schwangere und junge Mütter gedacht. In den ersten zwei Jahren des Babys kann man sich über die Überraschungsbox freuen, die es als Flex-Abo (jederzeit kündbar) und als 3/6 oder 12 Monatsabo gibt. Je länger das Abo ist, um so mehr Geld spart man natürlich ;).

Die Abos enden automatisch und die Boxen werden versandkostenfrei geliefert. Enthalten sind immer zwischen sechs und neun Produkten und eine Box kostet im Flex-Abo 25 Euro (in den längeren Abos dann weniger). Auf der Homepage kann man sich die Inhalte der alten Boxen anschauen, wobei hier alle verschickten Artikel aufgezeigt werden. Diese waren also nicht alle in jeder Box drin, sondern nur eine Auswahl davon, da ja jede Box individuell zusammengestellt wird.

Der Inhalt:
Wie immer war die Box wirklich hübsch verpackt. Dieses mal habe ich noch keine wirkliche Meinung, denn vom Inhalt an sich ist die Box in Ordnung, aber irgendwie passt sie eben nicht für uns. Das ist nun mal eben das was eine Überraschungsbox ausmacht, sie trifft nicht immer den Geschmack jedes einzelnen.

Es lag wie immer leider kein Zettel mit dem Inhalt und den Preisen dabei 🙁 dafür aber eine Karte aus der man eine Mini-Nonabox basteln kann um eine Kleinigkeit zu verschenken. Zudem die Zeitschrift „Junge Familie“ die laut Aufdruck ein Service von „gesund Leben Apotheken“ sind und somit denke ich kostenlos. Dann noch eine dicke Broschüre (ich dachte erst es wäre ein Buch oder so zum vorlesen 😉 ) über die Marke flip&flop.
k-P1040846

Als nächstes ein Hevea Schnuller von 0-3 Monaten. Generell habe ich diese Schnuller nie benutzt, ich kenne aber einige die diese genutzt haben. Naja und meine Jungs sind nun auch schon älter als 3 Monate…

k-P1040847

Ich schätze der nächste Artikel sollte das Highlight der Box sein. Eine rosa Kulturtasche von flip * flop. Die Marke kannte ich bisher noch nicht aber Kulturtaschen kann man ja immer mal gebrauchen.

k-P1040848

Dann noch ein Dry Oil Spray von Avon was quasi ein Pflegespray mit Jojoba-Öl ist. Keine schlechte Sache und durch den Sprühknopf schnell und einfach auf zu tragen.

k-P1040851

Und dann war da noch ein Igel…. mh… ich denke es soll ein Steckspiel sein!? Der Igel und die Stachel sind komplett aus Holz (tendenziell sehr gut, ich hoffe nur auch auf kindgerechte Farbe!?) die Stachel sind grün und blau und man kann sie rausziehen und wieder reinstecken. Eine Firma oder so steht leider nicht drauf. Für mich erschließt sich leider nicht so ganz der Sinn wieso man einen Schnuller von 0-3 Monaten bekommt und ein Steckspiel? Generell mag ich aber Holzspielzeug sehr gerne nur eine Beschreibung wäre top gewesen.
Nachtrag: mein Freund die Suchmaschine spuckte aus, dass es sich um einen Zähligel von Akzenze Lern Spiel Verlag handelt. Er soll beim zählen lernen helfen und besteht aus unbedenklichen / natürlichen Stoffen. Dann also eine schöne Sache aber leider für später.

k-P1040852

Dann noch ein niedlicher Löffel von Woodours (wie meine Suchmaschine mir erklärt hat 😉 )der aus Melamin besteht und Spülmaschinen geeignet ist und zwei Kekse zum baldigen Muttertag.

k-P1040850

Fazit:
Wie bereits oben schon erwähnt vom Inhalt her einfach nicht unsers… den Schnuller können wir allein von der Größe her nicht gebrauchen, zu dem Steckspiel fehlen Informationen zwecks Prüfsiegel oder was es für Farbe ist und naja, die Kulturtasche ist bestimmt nicht wirklich günstig (was ich so im Netz heraus finden konnte) aber ich hätte mir als Highlight zum Beispiel die passenden Teller zu dem Löffel gewünscht oder so.

Wäre es euer Fall gewesen? Ich finde die Artikel allesamt nicht schlecht nur irgendwie, ja.. wie soll ich es sagen, fehlen mir Infos und es ist einfach dieses mal nicht unsers. Versteht ihr wie ich das meine?

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

7 commenti su “Nonabox April 2014

  1. Ich hänge derzeit im 12-Monats-Abo fest…. (muss ich leider so sagen). Klar, wenn man so eine Box bestellt, bekommt man eben eine Art Wundertüte. Unser Inhalt war ein klein wenig anders, aber keinenfalls besser. Ich finde den Inhalt, genauso wie du, ok, aber…naja. Ich hatte mehr oder besseres erhofft. Das war nun meine fünfte Box. Und bisher hatte ich wirklich nur eine einzige, wo ich mich richtig doll drüber freuen konnte.
    Aber die Mädels bei Nona, die find ich nett 😀

  2. Hm also ich sehe diese Box jetzt zum ersten mal, und würde sie so nicht kaufen. Der Inhalt überzeugt mich nicht. Und den Wert der Box kannst du ja auch nicht definieren. Hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO