Die neue Degusta Box im Test

Seit Februar 2014 gibt es eine weitere Lebensmittelbox auf dem deutschen Markt: die Degustabox.
Wir durften bereits vorab eine Überraschungs-Box testen.
Am Ende des Artikels findet ihr einen Gutscheincode, mit dem ihr die Box ebenfalls testen könnt zum günstigen Preis von 9,99€.

Über die Degustabox
Bei der Degustabox handelt es sich um eine Überraschungsbox, die bisher nur in Spanien erhältlich war. Seit Anfang des Monats ist sie nun auch in Deutschland erhältlich über degustabox.de. Zum Preis von 14,99€ (inkl. Versand) erhält man zwischen 8 und 12 verschiedene Produkte aus dem Lebensmittelbereich monatlich per DHL geliefert. Enthalten sind sowohl neue Produkte großer Marken als auch interessante Produkte kleinerer Anbieter. Die Box kann auch als 3-, 6- und 12-monatiges Abonnement zu einem günstigeren Preis verschenkt werden. Das Abo kann jederzeit gekündigt werden, sodass man kein Risiko eingeht.

Degustabox im Test (1)

Die Degustabox im Test
Auf den ersten Blick war zu erkennen, um was ein Paket es sich handelte – denn auf dem Karton prangte in grüner Schrift „Degustabox“ mit kleinen Symbolen rundherum mit Lebensmittelmotiven. Die Box war größer als erwartet und prall gefüllt. Der Inhalt hat mich ein bisschen an die brandnooz-Box erinnert, allerdings viel üppiger. Für die 14,99€ erhält man mit dieser Box sogar 16 Artikel im Gesamtwert von 27,25€.

Enthalten waren:
3 x Knorr Produkte (Fix für Gyros Geschnetzeltes, Sauce Pur Rahmsauce, Salatkrönung Himbeer-Balsamico) 4,27€
1 x Kattus Alioli mit Kräutern (traditionell spanische Dip-Variante) 2,49
2 x Schlagfix (gesüßt und ungesüßt) 1,58€
3 x Frucht Snacks von [N.A!] (Himbeere, Apfel und Erdbeere) 2,97€
2 x Mentos Produkte (Mint Kaudragees und 45 Minuten Kaugummi) 2,69€
1 x Krüger Coffeecano 2,99€
2 x reis-fit 8 Minuten Milchreis 3,78€
1 x GoMo (Energie-Getränkepulver) 3,49€
1 x ColaRebell Molotovs (Feststoffcola) 2,99€

Degustabox im Test (2)

Die ColaRebell Bonbons kannte ich bereits, sie sind nicht so mein Geschmack, daher habe ich sie meinen Arbeitskollegen geschenkt, die sich sehr gefreut haben. Auch die N.A.! s hatte ich in der Vergangenheit schon einmal getestet, ein leckerer Snack für zwischendurch und die drei verschiedenen Geschmacksrichtungen hat man gut rausgeschmeckt, vor allem die Kinder waren begeistert. Die anderen Produkte kannte ich alle schon vom Hören oder Sehen, nur das GoMo Energie Getränkepulver und das Alioli waren mir unbekannt.
Das GoMo Pulver habe ich mit ins Büro genommen, denn hier kann ich ein bisschen Energie gut gebrauchen. Zwei Tassen Kaffee täglich sind eh Pflicht, trotzdem bin ich hin und wieder müde. Es wurde empfohlen, das Pulver als Punsch zu trinken. Das habe ich direkt mal ausprobiert, es war ok. Sehr süß, wie man es von Energy Drinks kennt. Brauche ich jetzt nicht jeden Tag, daher habe ich auch das übrige Pulver an meine Kollegen verschenkt.
Das Alioli war sehr sehr lecker! Wir haben es in unserer Mittwoch-Abend-Runde auf Baguette gegessen. Wie frisch vom Spanier, sehr zu empfehlen.
Das Knorr Fix für Gyros Geschnetzeltes war zwar schnell zubereitet, hat mir aber nicht so gut geschmeckt. Das Fleisch war recht zäh und hat auch nicht wie Gyros geschmeckt, ich würde es nicht wieder kaufen.
Die Knorr Salatkrönung Himbeer-Balsamico war mal etwas anderes. Sehr fruchtig und süß durch den leichten Geschmack von Himbeeren. Passt z.B. gut auf Feldsalat mit Cocktail-Tomaten.
Die Mentos Produkte sind direkt in meine Handtaschen gewandert – eine für’s Büro und eine zum Feiern. So habe ich immer etwas griffbereit, wenn mal wieder was vom Griechen bestellt wird ;). Beide schmecken sehr gut und der Atem bleibt lange frisch.
Den Coffeecano von Krüger habe ich bisher noch nicht getestet. Ich werde ihn mit in den Urlaub nehmen, da wir in dem Hotel in Köln kein Frühstück mit gebucht haben und ich morgens meinen Kaffee einfach brauche.

Degustabox im Test (3)

Diese vier Produkte hat Jenny getestet:
Schlagfix universelle Schlagcreme:
Diese Schlagcreme besteht aus rein pflanzlichen Zutaten und ist sowohl zum kochen, backen, aufschlagen und verfeinern gedacht. Im Vergleich zu normaler Milchsahne hat diese hier 43% weniger Kalorien und das 4-fache Aufschlagvolumen. Sie sieht genau so aus wie gewöhnliche Sahne, und ich habe einen Teil davon für die in der Box enthaltene Rahmsauce verwendet. Sie ist genauso schnell und einfach zu verarbeiten wie man es von anderen Produkten her kennt, nur wird dieses Sahne wohl alle Veganer erfreuen, denn sie ist 100% Vegan
Schlagfix gesüßte Schlagcreme:
Diese ist, genauso wie die universelle Schlagcreme, aus pflanzlichen Zutaten hergestellt. Hier wurde jedoch Zucker hinzugefügt, somit eignet sie sich wohl eher als Schlagsahne oder zum Dekorieren von Torten – somit spart man sich die Zugabe von Vanillinzucker ;). Ich habe die Sahne zum backen eines Bratapfelkuchens benutzt und dieser ist sehr gut gelungen und hat allen geschmeckt.
Reis-fit 8 Minuten Milchreis:
Ich koche Milchreis immer mit „normalem“ Milchreis, mein Mann greift jedoch immer auf die einfachen, schnellen Tüten zurück wenn er ihn mal macht ;). Als dieser Milchreis ankam hat er sich gefreut, denn so kocht er gerne. Der Milchreis ist in Portionstüten, wie man handelsüblichen Beutelreis kennt. Eine Tüte Milchreis ist für 500ml Milch und nachdem man den Beutel entnommen und aufgeschnitten hat, gibt man den Inhalt in die kalte Milch und bringt alles zum kochen. Das Ganze lässt man 8 Minuten kochen, rührt es gelegentlich um und anschließend nimmt man den Topf vom Herd und lässt alles noch 5 Minuten (mit geschlossenem Deckel) ziehen. Wirklich sehr einfach und lecker!
Knorr Sauce Pur Rahmsauce:
Für mich neu, eine Soße zu der man Sahne hinzufügen muss. Trotzdem war es super einfach, 200ml Wasser in einen Topf, die geleeartige Sauce dazu, umrühren, Sahne dazu, aufkochen, fertig. Schnell und einfach zubereitet, geschmacklich aber leider nicht so ganz das was uns gefällt.

Degustabox im Test (4)

Fazit:
Insgesamt eine durchaus gelungene Überraschungsbox, die zwar sehr an die brandnooz Box erinnert, aber ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Ich würde die Box aber nicht abonnieren, da ich viele der Produkte einfach nicht brauche und dann lieber doch im Supermarkt einfach die Dinge in den Einkaufswagen lade, die wir auch mögen und essen. Wer gerne Neues probiert und 14,99€ im Monat über hat ist mit der Degustabox gut beraten.

Degustabox ausprobieren:
Wer ebenfalls die Degustabox testen möchte, kann mit unserem Gutscheincode 5,-€ auf seine Testbox sparen und zahlt somit nur 9,99€ für Lebensmittel im Wert von 27,25€:
Code: TESTFAMILIE9,99
Wert: 5,-€
Einzulösen bis: 31.03.2014
Einzulösen bei: www.degustabox.de

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

3 commenti su “Die neue Degusta Box im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO