Readly Test (3)

Vorstellung und Tester gesucht: Readly

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Wir durften Readly unter die Lupe nehmen und ihr dürft ebenfalls einen Monat lang kostenlos die Magazin-Flatrate testen.

Über Readly

Mit der Magazin-Flatrate kann man seine Lieblingsmagazine ganz einfach und bequem am PC, Tablet oder Smartphone lesen. Ob Rezepte, Auto-Zeitschrift oder Klatsch-Magazin – die Auswahl ist riesig und man hat bei Readly Zugriff auf Hunderte von Magazinen aus der ganzen Welt. Mittlerweile umfasst Readly über 1.400 Titel und fast 30.000 Ausgaben aus 11 Ländern – zum Preis von 9,99€ pro Monat. Alle verfügbaren Zeitschriften findet ihr in der Magazinübersicht.

Readly Test (2)

Readly im Test

Bei Readly können gleich 5 Familienmitglieder gleichzeitig lesen und man kann verschiedene Profile anlegen. So hat jeder seine eigenen Favoriten auf einem Blick. Für Zoe habe ich ein Kinderprofil angelegt und verschiedene Kinderzeitungen rausgesucht. Es gibt einige Tierzeitungen und Pferde-Zeitschriften. Gefehlt haben mir Zeitungen von Lego, Playmobil oder Filly. Aber auch so war genügend Auswahl da. Die Zeitschriften kann man als Favoriten markieren, so erhält man eine Erinnerung, wenn eine neue Ausgabe erschienen ist. Außerdem findet man seine Favoriten schnell wieder.

Readly Test (1)

Das Lesen ist intuitiv – wie bei einem Online Katalog blättert per Klick oder mit einem Wischen die Seiten um. Auch Kreuzworträtsel kann man lösen! Nur bei Tests (z.B. „welches Haustier passt zu mir“) oder Quizfragen (z.B. „welches Tier hat den längsten Hals?“) kann man in der Zeitschrift leider nicht ausfüllen. Wir haben dann – ganz altmodisch – Zettel und Stift genommen und die Ergebnisse aufgeschrieben. So kann man auch viel besser prüfen, ob alles richtig ist.
Ganz praktisch ist, dass man die Magazine auch herunterladen kann. So kann man auch unterwegs, ohne Internetverbindung, die Zeitschriften lesen.

Für mein iPad und Zoe’s Kurio Tablet habe ich jeweils die passende App runtergeladen – so kann man die Zeitschriften noch schneller öffnen.

Readly kostenlos testen

Wer neugierig geworden ist, und ebenfalls Tester werden möchte, kann über diesen Link einen Monat lang kostenlos testen:

Die Magazin-Flatrate: 30 Tage kostenlos testen!

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

11 commenti su “Vorstellung und Tester gesucht: Readly

  1. Super…hab mich gleich mit 30 Tage ‚belohnt’… Lese und schreibe sehr viel, da ist simples (hust) blättern eine echt nette Alternative. Und je nach dem, on top, informativ…Danke für den Link!

  2. Hi Eva,
    Danke für den tollen Tipp. Mittlerweile ist auch meine Fotozeitschrift dort vertreten. Ich habe versucht, mich über deinen Link anzumelden. Leider funktioniert die 30 Tage – Testphase nicht mehr. Naja. Habe mich dann trotzdem kostenpflichtig angemeldet und werde mein Zeitingsabo kündigen.
    Mit unserem PC unter Windows 7 funktioniert das Ganze nicht richtig. Die App ist für so eine alte Windows – Version nicht vorgesehen und die Browser-Version ist zum Lesen hier ungeeignet (Zoom nicht möglich). Ich benutze nun das Tablet.
    LG Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg