Rezension: Spiel Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger

1 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 1 Flares ×

Wir durften das neue Spiel Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger testen. Das besondere, man kann das Spiel im hellen und im dunklen spielen ;).

Über das Spiel Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger:

Vorsichtig steigt der kleine Pinguin auf den Eisberg. Sein Freund krabbelt auf der anderen Seite auf den glitschigen Hügel hinauf. Huch, das wackelt aber. Wie das wohl wird, wenn die anderen Pinguine dazu kommen? Und weiter geht’s: Ein Pinguin nach dem anderen stellt sich auf die Stufen. Jetzt ist fast der ganze Berg voll. Aber, oh nein!

Plitsch-Platsch, fallen sie auch schon hinunter ins eiskalte Wasser. Bei „Plitsch-Platsch Pinguin“ platzieren die Spieler ihre Pinguin-Figuren ganz vorsichtig auf dem wackeligen Eisberg. Da ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Denn wer mit zu viel Schwung an die Sache rangeht, sorgt dafür, dass alle hinunterfallen. Dann muss derjenige, der alle aus dem Gleichgewicht gebracht hat, die umgefallenen Pinguinfiguren als Figuren übernehmen. Bei dem Kinderspiel „Plitsch-Platsch Pinguin“ wird die Geschicklichkeit sowie die Hand-Augen-Koordination gefördert. Wer zuerst alle seine Spielfiguren auf dem Berg platziert hat, ist der Sieger. Wobei dieser wackelnde Eisberg auch in der Einzelbeschäftigung sehr viel Spaß macht.

Das Spiel ist für Kinder/Erwachsene von 4-99 Jahren empfohlen und für 1-5 Spieler gedacht. Eine Spielrunde dauert ca. 15 Minuten.

Spielinhalt:

– 1 Spielbasis
– 1 Eisberg mit Flagge
– 1 Lampe
– 20 Pinguine
– 1 puzzlebarer Pappring
– 1 Anleitung

Zuerst einmal muss man alle 20 Pinguine aus je drei Teilen zusammen stecken. Dieses ist schnell gemacht und die Pinguine sind danach auch so fest zusammen geklickt, dass diese nicht mehr auseinander fallen. Danach kann das Spiel Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger direkt gespielt werden.

Die Anleitung ist wirklich gut zu verstehen und es dauert nicht wirklich lange bis man weiß wie das Spiel funktioniert ;). Als Spielvarianten gibt es zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade. Entweder man legt den Pappring unter den Eisberg, so kann der Berg nicht sooo stark wackeln, oder aber man lässt den Ring weg dann ist es etwas kniffliger.

Dann geht es eigentlich einfach darum, seine eigenen Pinguine auf dem Eisberg unnter zu bringen ohne das welche herunterfallen ;). Fallen welche runter, muss man diese zu seinen Pinguinen dazu stellen und hat somit wieder mehr die man aufstellen muss. Wer als erstes keine Pinguine mehr hat, hat gewonnen.

Besonders toll finden unsere Jungs, Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger im dunkeln zu spielen. Dazu kann man unter den Eisberg einfach die mitgelieferte Lampe stellen und dunkelt den Raum ab. Der Eisberg ist dann schön beleuchtet und so hat man nochmal einen anderen Spielanreiz. Ben und Max spielen es mittlerweile lieber im dunkeln als im hellen :P.

Unser Fazit:

Unsere Jungs sind 4 und 5 Jahre alt und fiebern bei Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger immer direkt mit, dass bloß ihre Pinguine nicht runter fallen ;). Eine Spielrunde geht relativ schnell und so eignet sich das Spiel auch perfekt für eine schnelle Spielrunde zwischendurch. Die Regeln sind einfach und schon sehr gut für kleinere Kinder zu verstehen.

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg