Produkttest: Kaffeebohnen von Panda Coffee Berlin

2 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 1 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 2 Flares ×

Bei Panda Coffee Berlin handelt es sich um ein Start-Up Unternehmen welches Bio-zertifitierten Kaffee und Tee verkauft. Pro verkauftem Kilo Kaffee spendet Panda Coffee 3 Euro.

Über Panda Coffee Berlin:

Panda Coffee ist ein Social Business welches nicht auf Profit aus ist. Sie haben das Ziel, ein sich selbst tragendes Non Profit Start-Up zu werden. Mit Panda Coffee wird eine gerechte Wirtschaft gefördert, sie sind transparent und setzen sich für die Bezahlung fairer Löhne ein. Die Tee / Kaffeesorten sind Bio-zertifiziert und zusätzlich Träger des Direct Trade- Siegels.

Je Kilogramm gekauftem Kaffee / Tee spendet Panda Coffee 3 Euro. Diese gehen an folgende Organisationen: je 1,- € geht an:
– die Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin
– an ein humanitäres Hungerhilfsprojekt und
– an den Artenschutz

Über Pacha Mama von Panda Coffee:

Der Pacha Mama von Panda Coffee kommt aus dem peruanischen Hochland aus der Region Chanchamayo und wird zwischen 1320 und 1720 Metern über dem Meeresspiegel im Schattenbau angebaut. Der Schattenbau sorgt für einen ausgewogenen Reifezyklus der Varietäten Caturra und Catuai. Die Bohnen werden zwischen Juni und Juli von Hand gepflückt, um zu gewährleisten, dass nur die reifen Kaffeekirschen geerntet werden. Danach werden sie nass aufbereitet und in der Sonne getrocknet. Die Röstung des Kaffees wird in der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei durchgeführt, wo die Bohnen schonend in der Trommel geröstet werden, um die beste Qualität zu erreichen.

Bestellen kann man die Sorte Pacha Mama in 500 Gramm oder 1000 Gramm. Die kleine Packung kostet aktuell 13,95 Euro, das 1kg Paket liegt bei 27,90 Euro. Verpackt sind die Kaffeebohnen in einer Papiertüte und auf der Vorderseite ist das Datum der Röstung, sowie die Art der Aufbereitung vermerkt.

Geschmacklich konnte uns der Kaffee wirklich überzeugen. Er ist kräftig im Geschmack aber nicht zu stark. Wir sind keine Kaffeebohnenprofis, haben aber in unserem Vollautomaten schon viele verschiedene Sorten ausprobiert. Da gab es auch die ein oder andere Sorte, die wir definitiv nie wieder nachkaufen würden. Der Pacha Mama gehört aber zu den Sorten die uns gut geschmeckt hat. Egal ob normaler Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato.

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

3 commenti su “Produkttest: Kaffeebohnen von Panda Coffee Berlin

  1. Als übezeuter Kaffeeetrinker hört sich das sehr lecker anUnd insgesamt finde ich auch auch wichtig, dass ein soziales Projekt geförert wird. Nur leider ist der Preis so hoch, dass ich wahrscheinlich nie in den Genuß kommen werde! Man müßte vieleicht so klein Probierpäckchen, wo jedes vielleicht für 2 Tassen Kaffee reicht kreieren, das wäre zum Testen dann auch bezahlbar und es würden mehr Leute kaufen. Oder einen Sponsor finden, der das ganze Projekt unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg