Bamboo Urn

Von einem Leben ins nächste – Bamboo Urn

Wenn das geliebte Haustier stirbt ist das besonders für Kinder schlimm. Meistens werden die Vierbeiner als Familienmitglieder angesehen und der Verlust ist tragisch. Bamboo Urn möchte Tierbesitzern dabei helfen, ein schönes und natürliches Begräbnis für das Haustier zu schaffen.

Über Bamboo Urn

Die Manufaktur stellt in liebevoller Handarbeit Bio Tierurnen aus Bambusrohren her. Diese sind im Boden vollständig biologisch abbaubar, speichern mehr CO2 als Holz und Bambus ist ein nachwachsender Rohstoff.
Weitere Infos findet ihr bei bamboo-urn.com.

Die Idee

„Craddle to Craddle“ („Von der Wiege zur Wiege“) ist das Prinzip, auf dem Bamboo Urn basiert. Aus den Bio Tierurnen aus Bambusrohren wächst ein Lavendelbäumchen. Dieses erinnert stets an das verstorbene Haustier und ziert das Urnengrab. Gerade für Familien mit Kindern ist es schön, so den Kreislauf des Lebens zu erkennen und eine Erinnerung an das Haustier zu haben.

So geht’s

Als erstes muss man zu einem Tierkrematorium gehen. Über Google findet ihr welche in eurer Nähe (unser nächstes ist zum Beispiel in Bielefeld, eine halbe Stunde Fahrtzeit). Die Preise liegen zwischen 105,-€ und 315,-€ (je nach Gewicht des Tieres). Man kann anschließend selbst entscheiden, ob man das Tier im eigenen Garten oder auf einem Tierfriedhof begraben möchte.

 

Nachdem man die Urne mit der Asche des Tieres befüllt hat (durch ein Loch in der Urne), legt man die mitgelieferte Kokosquelltablette ein, wässert sie und bringt die beliegenden Samen (winterharter Lavendel) ein. Jetzt wird die Urne im Erdreich vergraben und der Lavendel fängt in der Urne an zu wachsen.
Die beste Aussaat-Zeit ist von März bis Juni, aber das kann man natürlich nicht wirklich gut planen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO