Zweigelt – Sieger aus der Remstalkellerei

Vor ein paar Wochen hatte ich ja von unserer kleinen Weinprobe der Remstalkellerei erzählt.
Mittlerweile wurde der Siegerwein gekürt und eine Flasche des Zweigelts kam kürzlich bei uns an.
Dieser wurde in einer Umfrage unter allen teilnehmenden Blogs ermittelt.
Normalerweise bin ich eher der Weiß-Wein-Trinker. Aber ich muss sagen, dass mir der Zweigelt richtig gut schmeckt und ich bekomme auch keine Kopfschmerzen davon, wie es bei anderen Rotweinen oft der Fall ist.
Bei unserem wöchentlichen „Desperate-Housewives-Abend“ hatte ich auch gleich vier qualifizierte Tester da.
Gemütlich zu Chips, Schoki und anderen Snacks konnten wir diesen edlen Tropfen schön genießen.
Teilweise wurde auch mit Wasser gemischt und als Schorle schmeckt der Zweigelt ebenfalls sehr lecker.
Der Wein ist dunkelrot, fast schwarz und schmeckt sehr fruchtig und nicht zu schwer.
Man schmeckt ganz einfach den Unterschied zu Discount-Weinen und Pizzeria-Give-Aways, die man sonst so im Keller stehen hat.
Bei dem Zweigelt handelt es sich um einen gehobeneren Wein, der in kleinen neuen Eichenfässern reift, mit nur 225 Litern Inhalt.
Auch die Reben zeichnen sich durch besondere Sorte und Qualität aus.

Zu Recht wurde der Zweigelt mehrfach prämiert:
Landesweinprämierung 2008: Gold für den 2007er
Mundus Vini 2008: Silber für den 2007er
Mundus Vini 2001: Gold für den 1998er
Deutscher Rotweinpreis 2001 für den 1998er

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.