Wir Kinder aus Bullerbü – ein Stück heile Welt

Ich bin ja ein riesiger Fan von Astrid Lindgren – heile Welt, idyllische Natur, Friede, Freude, Eierkuchen ;).
Daher habe ich sämtliche Geschichten sowohl als Roman als auch als DVD zu Hause.

Neu entdeckt und seit Ewigkeiten endlich wieder angeschaut haben wir vor kurzem „Wir Kinder aus Bullerbü“.
Bullerbü ist ein kleines Dorf in Schweden mit drei Höfen, vielen Feldern, Wälder, Wiesen und Seen.
Die Kinder aus Bullerbü sind Erzählerin Lisa, ihre Brüder Lasse und Bosse, ihre Freundinnen Inga und Britta und ihr Freund Olle mit seiner kleinen Schwester Kerstin.
Die Geschichte erzählt von der schönsten Zeit des Jahres, einem wunderschönen Sommer in Schweden und die Erlebnisse der Kinder aus Bullerbü.

Unberührte Natur, ausgelassene fantasiereiche Spiele im Freien, ein grummliger Schuster als Bösewicht, Übernachten in der Heu-Scheune, Krebse fangen, Einkaufen beim Krämer („es muss die beste Fleischwurst sein!“) und jede Menge Spaß. Die Mütter waschen die Wäsche noch im Fluss und die Väter sitzen gemütlich beisammen und genießen Schnupftabak oder Kautabak (übrigens kann man die so genannten „chewing bags“ heute auch online kaufen, zum Beispiel bei Northerner).
„Mir tut jeder Leid, der nicht in Bullerbü lebt“ bemerkt Protagonistin Lisa am Anfang des Filmes – und das mit Recht!
Der Film macht mit der traumhaften schwedischen Landschaft, den lebensfrohen und naturverbunden Kindern, dem Gefühl von Unbeschwertheit und Freiheit einfach nur Fernweh, Lust auf Sommer, Sehnsucht nach der Natur und der heilen Welt, wie man sie in Bullerbü noch findet.

Begleitet wird der Film mit schönen und eingängigen Liedern, die man fröhlich mitträllern möchte und noch lange Zeit im Kopf behält.
Mich hat der Film verzaubert und auch Zoe und Jamie sind begeistert.
Der Film ist sehr nah am Buch gehalten und die Synchronstimmen und Lieder sind noch die, die man von früher kennt (bei uns lief Bullerbü fast wöchentlich damals und wir haben die Geschichten immer nachgespielt).
Die Kinder aus Bullerbü wecken Kindheitserinnerungen und sind daher auch für Eltern (und nicht nur für Astrid Lindgren Fans) schön anzusehen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Wir Kinder aus Bullerbü – ein Stück heile Welt

  1. Hach jaa, ich hab’s am Wochenende auch geguckt und das Buch steht auch immer noch bei mir im Regal. Es ist wirklich bezaubernd!
    Wir haben es früher auch gerne nachgespielt und manchmal, wenn beispielsweise der Stress wieder ganz negativ auf mich einwirkt, wünsche ich mir ein bisschen Bullerbü … 🙂

    Astrid Lindgren ist wirklich eine großartige Autorin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO