Wimpelketten als Deko-Idee

Der Sommer ist leider schon fast wieder vorbei, nur noch wenige Wochen und in den Supermärkten wird es wieder Weihnachtsmänner zu kaufen geben ;). Zeit, sich schon mal nach den ersten Weihnachtsgeschenken umzusehen.
Ich finde ja Fotogeschenke immer wieder schön. Traditionell gibt es bei uns für die Omas einen Foto-Kalender mit Bildern der lieben Enkel. Mit Fotobüchern und Fotoleinwänden sind mittlerweile alle ganz gut versorgt, vielleicht wäre ein Poster auf Leinwand eine gute Alternative.
Um die Weihnachtszeit herum kommen bei uns auch wieder einige Geburtstage – Jamie hat ja Silvester Geburtstag, Zoe im Februar zur Karnevalszeit und danach folgen mein Mann, meine Schwester und mein Schwager.
Für Zoes Geburtstagsparty möchte ich wieder eine Motto-Party veranstalten. An ihrem 5. Geburtstag hatten wir ja das Thema Meerjungfrauen, dieses Mal soll es dann endlich die gewünschte Prinzessinnenparty werden. Vielleicht bestellen wir wieder eine Verkleidungskiste, erst mal will ich aber versuchen auf Flohmärkten und co. nach günstigen Kleidern zu schauen.

Wimpelketten als Deko-Idee
Natürlich darf auch die passende Deko nicht fehlen. Während ich Wimpelketten für Familienfeiern etwas übertrieben finde, gehören sie bei Kindergeburtstagen schon irgendwie dazu.
Bisher hatte ich immer welche in meinen Deko-Sets dabei mit gleichem Motiv wie auf dem Party-Geschirr.
Wimpelketten kann man schnell und einfach anbringen, hinterlassen keine Spuren und sind einfach wieder abzunehmen. Hinterher kann man sie platzsparend wieder zusammenlegen und jederzeit wieder verwenden. Leichte Ketten habe ich schon mit Tesafilm an die Wand gehängt, schwerere an Schranktüren, Gardinenstangen oder Haken befestigt. Bei Kindergeburtstagen empfiehlt es sich erfahrungsgemäß sie nicht in Reichweite der Kinder aufzuhängen, sonst können sie zu leicht heruntergerissen werden.
Mit Wimpelketten kann man auch schlichte Räumlichkeiten optisch aufwerten und stimmungsvoll gestalten, ohne viel Geld investieren zu müssen. Gerade bei mehrmaligem Einsatz kann man Geld und Zeit sparen.
Besonders schön finde ich selbstgemachte Wimpelketten – ob aus Papier, aus einem schönen Stoff, genäht oder gestickt – aus vielen Materialien lassen sich wunderschöne Wimpelkettenvariationen zusammen mit den Kindern selbst herstellen. Solche wunderbaren Unikate sind natürlich zu schade für eine einzige Feier im Jahr und bieten eine ganzjährige Kinderzimmerdeko.

Wimpelketten selber basteln
Wenn man Wimpelketten selbst gestalten möchte, sucht man sich als erstes ein Papier mit einem schönen Muster aus, wie zum Beispiel Origamipapier oder Geschenkpapier, Zeichnungen der Kinder oder alte bunte Zeitschriften, die man nicht mehr braucht.
Anschließend stanzt man mit einem Stanzer (gibt es ja in vielen verschiedenen Formen wie Blumen, Sterne oder andere Motive) viele bunte Stücke aus. Diese werden mittig gefaltet, mit Kleber bestrichen und nebeneinander geklebt auf ein Band.
Für klassische dreieckige Wimpelketten kann man natürlich auch einfach ein Papier mittig falten und ein Dreieck aus dem Papier ausschneiden. Die doppelten Dreiecke bestreicht man mit Kleber und reiht sie dann nebeneinander auf ein Band.
Anstatt zu kleben kann man die bunten Papierstücke auch aneinender nähen. Dazu werden die Teile von Ecke zu Ecke aneinander genäht und entlang der Naht gefaltet.
Gerade an verregneten Herbst-Tagen kann man solche Wimpelketten zusammen mit seinen Kindern gestalten. Das Ausstanzen, Kleben und Falten können auch schon kleine Kinder.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO