Wahl des Meßmer Tee des Jahres

Vor Kurzem wurden bei Meßmer 250 Teetester gesucht. Ich hatte Glück und durfte die drei neuen Meßmer Sorten vorab probieren und mit entscheiden, welcher Tee der „Tee des Jahres“ wird. Somit durften wir mit entscheiden, welcher Tee dieses Jahr in den Supermarkt-Regalen zu finden sein wird – nicht schlecht, oder? 🙂
In unserem Testpaket waren drei Tee-Sorten: Holunderblüte-Limette, Erdbeere-Ingwer und Aronia-Vanille. Da es ja ein Vorab-Test war, waren die Schachteln nicht bunt, wie man es kennt, sondern ganz schlicht grün. Darauf klebte ein Etikett mit der jeweiligen Sorte und den Zutaten. Die Teebeutel selbst waren noch mal jemand einzeln in ein schlicht grünes Papier eingepackt, ohne Aufdruck. Auch die einzelnen Teebeutel waren nicht beschriftet, so konnte man auch einen Blind-Test machen :). Für die spätere Aufbewahrung war das allerdings eher ungünstig (wir packen im Büro die Teebeutel eigentlich alle zusammen in eine schöne Schachtel, dann wusste man aber nicht mehr, welchen Tee man erwischt hat. In jeder Teeschachtel waren übrigens 20 Teebeutel enthalten, also genügend um gleich mehrere Leute testen zu lassen. Da wir im Büro eh jeden Tag Tee trinken, habe ich zusammen mit meinen Kolleginnen getestet. Jeden Tag haben wir uns zu neunt eine neue Sorte vorgenommen und gemeinsam probiert und beurteilt.
Nun zu den einzelnen Sorten und unsere Platzierung!

Platz 1: Holunderblüte-Limette
Ganz knapp gewonnen hat Holunderblüte-Limette in dem (natürlich neben Holunderblüten und Limettenschalen) auch Äpfel, Orangenschalen, süße Brombeerblätter, Süßholzwurzeln, Citronengras,  Hibiskus, und Hagebutten enthalten sind. Schon beim Aufgießen duftet das ganze Büro richtig schön fruchtig und frisch. Vom Geschmack her dominiert der Limetten-Geschmack, die Holunderblüten schmeckt man nicht ganz so raus, aber durch ihre Süße ist der Tee fruchtig aber nicht bitter oder sauer. Die Zusammensetzung passt wirklich gut, von der Farbe her hätte ich mit einem Rot gerechnet, der Tee ist aber eher gelb-orange.

Platz 2: Aronia-Vanille
Ich persönlich hätte diesen Tee auf Platz eins gewählt. Beim Öffnen des Teebeutels strömt einem ein leckerer Vanille-Duft entgegen. Im ersten Moment schmeckt der Tee wie ein „normaler“ Früchtetee, der Nachgeschmack ist dann lecker vanillig :). Aronia-Beeren sind ja eigentlich eher säuerlich-bitter, das schmeckt man im Tee aber definitiv nicht durch. Die Farbe finde ich hier sehr schön, wenn der Tee gut gezogen ist, hat er ein sattes Rot.
Meine Mittester waren aber der Meinung, dass er vom Geschmack her nicht innovativ genug ist, daher nur Platz zwei. Übrigens kannte niemand meiner Mittester vorher Aronia-Beeren, da musste ich erst mal aufklären. Neben Aronia und Vanille sind auch hier Äpfel, Hibiskus, Hagebutten, Orangenschalen und süße Brombeerblätter enthalten.

Platz 3: Erdbeere-Ingwer
Diese Sorte hatten wir als erstes getestet und sie alle waren einer Meinung: ok. Der Tee schmeckt nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Mein Kollege fand, dass er wie Hagebutten-Tee schmeckt. Eine Kollegin war der Meinung, der Tee würde nach Gras schmecken (das kann ich jetzt nicht bestätigen, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden). Neben Erdbeeren und Ingwer sind auch Hibiskus, Äpfel, Orangenblätter, Orangenschalen und Zichorienwurzeln enthalten.Vom Geruch her duftet der Tee lecker und fruchtig nach Erdbeeren. Auch der Geschmack ist fruchtig und leicht süß. Der Erdbeer-Geschmack dominiert, den Ingwer haben wir nicht wirklich geschmeckt. Von der Farbe her ist der Tee hellrot.

Insgesamt waren alle drei Sorten lecker, kaufen würde ich Holunderblüte-Limette und Aronia-Vanille.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Wahl des Meßmer Tee des Jahres

  1. Bei uns war auch eindeutig der Holunder-Limette der Sieger. Aronia-Vanille dagegen spaltete die Meinungen schon sehr und bei Erdbeer-Ingwer ging bei allen der Daumen nach unten – zu wenig Geschamck und vom Ingwer keine würze vorhanden.
    Aber mit Holunder-Limette sind wir ja auch sehr zufrieden.

    Liebe Grüße
    Evi

  2. Hallo,

    wir waren auch dabei allerdings war bei uns der Aronia-Vanille der Sieger. Der Holunder-Limette ist unser zweiter Platz und Erdbeer-Ingwer schaffte nur den dritten Platz.

    Wir sind schon sehr gespannt welcher der Tee des Jahres sein wird und hoffen dass es nicht so läuft wie bei der Funny Frisch Chips Wahl, wo dann der gewinnt den 90% einfach nur schrecklich fanden.

    LG
    Sonja von sonjaskleinetestwelt.de

  3. Ich hatte leider nicht des Glück zu den Testern zu gehören aber wenn ich das hier lese denke ich wäre bestimmt Holunder-Limette etwas für mich gewesen, Vanille oder Erdbeere würde ich persönlich im tee nicht haben mögen,dafür trinke ich lieber Kräuter oder Blüten tee mischungen

  4. Oh wie toll, leider durfte ich auch nicht mittesten ;-(

    Aronia Beeren kannte ich auch noch nicht und musste mich erstmal schlau machen. Limette mag ich besonders gerne, Vanille auch und Ingwer, also von jedem Tee eine Zutat, vielleicht sollte man diese Mischung mal versuchen 😉

    herzliche Grüße
    ANdrea

  5. auch ich durfte mittesten auch für uns war holunder limette einfach der richtige geschmack, ich habe mit bekannten getestet aber wir sind auf holunder limmette als 1 sorte gekommen erdbeer ingwer war nicht so unseres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO