Urlaubstest – welche Vorteile hat ein Kurzurlaub?

Urlaubstest – welche Vorteile hat ein Kurzurlaub?

Stress im Job sowie hohe Anforderungen im Alltag in Verbindung mit zahlreichen Verpflichtungen wirken sich negativ auf den Umgang mit den eigenen Kindern aus. Oft ist eine Auszeit die richtige Lösung, bevor es aufgrund stressiger Situationen zu Krisen oder Burn-out kommt.

Positiver Effekt auf die Gesundheit

Eine Wochenendreise oder ein Kurzurlaub können dazu beitragen, Körper und Seele wieder inEinklang zu bringen und gemeinsam mit der Familie zu entspannen. Längere Autofahrten mit Kindern werden jedoch häufig zur Belastungsprobe für Eltern und Nachwuchs. Deshalb ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, die Kinder in die Obhut der Großeltern zu geben und ein Wochenende zu zweit zu verbringen, um sich als Ehepaar wieder nahezukommen, während der Nachwuchs bei Oma und Opa eine schöne Zeit hat. Beim gemeinsamen Erholungsurlaub ist ausreichend Gelegenheit für Wellness, Shopping und für sportliche Aktivitäten wie Joggen,Wandern oder Tennisspielen. In einer neuen Umgebung kann wieder Kraft für den anstrengenden Alltag getankt werden. Für einen Kurztrip sollten vor allem Urlaubsziele, die keine längere Anreise erfordern, in Erwägung gezogen werden. Beliebte Feriengebiete in Deutschland wie die Nordsee oder Ostsee sind einfach und schnell zu erreichen. Wer zum Wandern und Fahrradfahren bergige Landschaften bevorzugt, kann in Bayern und Österreich Urlaubsorte mit vielseitigen Sport- und Erholungsmöglichkeiten finden. Ein günstiger Kurzurlaub für 2 Personen kann mithilfe eines Hotelgutscheines noch preiswerter werden. Beivielen Gutschein-Angeboten dieses Dienstleisters sind Extraleistungen inbegriffen. Obwohl ein Kurzurlaub in der Regel nur wenige Tage umfasst, ist der Erholungsfaktor nicht zu unterschätzen. Stressabbau durch Entschleunigung, gesunde Ernährung, Ausschlafen und das Entdecken neuer Orte haben einen positiven Effekt auf die körperliche und seelische Gesundheit.

Verreisen und Neues entdecken

Darüber hinaus werden kurze Reisen immer beliebter, da diese die Möglichkeit bieten, mehrmals im Jahr zu verreisen. Bei richtiger Urlaubsplanung, bei der auch Feiertage berücksichtigt werden, müssen nur wenige Urlaubstage für den Kurzurlaub „geopfert“ werden. Mit einem Blick auf den Kalender können Brückentage identifiziert und für ein verlängertes Wochenende genutzt werden. Zum Entdecken deutscher und europäischer Metropolen eignet sich eine Städtereise, bei der bekannte Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. Abends sorgen Theater- oder Opernaufführungen, der Besuch eines Musikfestivals oder anderer kultureller Ereignisse für Abwechslung. Für den Kurzurlaub wirdnur kleines Gepäck benötigt. Meist genügt ein Rucksack oder eine Reisetasche, die bei Flugreisen als Handgepäck mitgenommen werden können, für das Reise-Wochenende. Bei Reisen in deutsche Feriengebiete kann häufig auf das Fliegen verzichtet werden. Mit Bahn und Bus sind Ferienregionen in Deutschland und den angrenzenden Ländern innerhalb weniger Stunden erreichbar. Eine weitere Möglichkeit, ein paar entspannte Ferientage zu verbringen, ist ein Wellness-Aufenthalt in einem Wellnesshotel oder einem Resort. Raus aus dem Alltag bedeutet, Abstand gewinnen und sich eine Auszeit zu gönnen. Die positiven Effekte eines kurzen Urlaubs zeigen sich bereits nach wenigen Tagen. Durch die allgemeine Regeneration beginnt sich der gesamte Körper zu entspannen. Einen besonders erholsamen Effekt auf das Gehirn besitzt die Natur, sodass Spaziergänge und Wanderungen am Strand undin den Bergen empfehlenswert sind. Mit ihrer grünen Landschaft trägt die Natur nachweislich zum Stressabbau bei. Vor dem Hintergrund unseres hektischen Alltags mit klingelnden Telefonen und visueller Reizüberflutung sind regelmäßige Erholungspausen wichtig.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.