Überraschungspaket von Nerd.de

Vor kurzem kam ein Überraschungspaket von Nerd.de bei uns an. Erst war ich ja etwas skeptisch, da Überraschungen insbesondere bei Gadgets meiner Meinung nach recht schwierig sind. Aber ich war tatsächlich positiv überrascht.
Über Nerd.de
Nerd.de ist der Nachfolger von dem Online Shop Texlab. Das Thema ist das gleiche geblieben, jetzt passt die Domain noch besser. Denn wie der Name vermuten lässt, erhält man bei NERD alles, was das Nerd-Herz begehrt: von Gadget über T-Shirts, Longsleevers, Pullis, Mützen, Gürtel, Caps, Poster, Taschen, Geldbeutel, Kaffeebecher, Spielsachen, Accessoires bis hin zu Sammlerstücke und Statuen / Figuren. Die Motive sind aus bekannten TV-Serien wie Big Bang Theory, Games, Comics, Musik, Sport, Roboter uvm.
Die Versandkosten betragen 3,99€ pro Bestellung und entfallen bereits ab ab 10,-€ Bestellwert.

nerd shop (6)

In meinem Ü-Paket waren diverse Produkte quer durch den Shop. Besonders gut gefällt mir das Damen-Shirt in „Mülltütenblau“ mit der Aufschrift „Penny“, bekannt aus der Serie Bing Bang Theory. Bei den Shirts muss man beachten, dass sie sehr klein ausfallen. Ich habe schon eine Nummer größer angegeben, trotzdem sitzt es extrem eng. Aber Shirts mit Aufdruck würde ich eh nicht zur Arbeit oder zum Ausgehen anziehen, und zum Sport oder für zu Hause passt es schon ganz gut.
Richtig süß fand ich auch den Pac-Man-Mini-Automaten, da schwelgt man direkt in Erinnerungen. In dem Mini-Automaten im Retro-Style befinden sich kleine Bonbons.
Den Leinenbeutel im Star Wars Design fand ich auf den ersten Blick irgendwie blöd, meinem Mann gefällt er aber, also hat er ihn bekommen.
Den kleinen Schlüsselanhänger hat sich Zoe direkt unter den Nagel gerissen ;).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO