Tunika und Strickjacke von Bon´A Parte im Test

Bei dem internationalen Modehaus Bon´A Parte werden Designermode und Lifestyle-Produkte von hauseigenen Designern entworfen. In Dänemark ist das Unternehmen der führende Versandhändler, insgesamt besticht die Mode durch einen spezifischen skandinavischen Charakter.
Erhältlich sind die Kollektionen in sechs europäischen Märkten per Katalog-Bestellung und über den eigenen Onlineshop (de.bonaparteshop.com).
Die Produktpalette umfasst Kleidung für die ganze Familie, Kernbereich ist das Thema Mode und Lifestyle für Frauen, die einen natürlichen Kleidungsstil bevorzugen.

Tunika und Strickjacke von Bon´A Parte im Test
Nachdem ich sehr lange im Shop gestöbert habe und viele schöne Teile entdeckt habe, habe ich mich für eine Strickjacke und eine Tunika entschieden. Ich hätte auch ganz gerne ein Kleid genommen, allerdings sind die Produkte erst ab Größe 36 erhältlich und gerade bei Kleidern brauche ich eher eine Nummer kleiner. Da man unter Strickjacken ja meistens noch etwas drunter trägt 😉 und Tuniken eh leger ausfallen, habe ich mich für diese Kombi entschieden.
Die graue Strickjacke ist zum Preis von 79,95€ erhältlich und ein echtes Wohlfühlteil. Sie geht mir knapp bis zu den Knien und hat eine gute Passform. Durch den Schallkragen und die beiden großen Taschen bekommt sie einen lässigen Look. Die Strickjacke hat eine weiche Linksstrick-Qualität mit Struktur und ist bei 30°C waschbar.
Jetzt im Winter oder im Übergang kann man sie gut zur Tunika oder zum Kleid tragen und im Frühjahr oder an Sommerabenden als Ersatz für die Jacke.
Die Tunika ist zum Preis von 69,95€ erhältlich und hat eine legere Passform. Für mich persönlich könnte sie ruhig etwas figurbetonter sein. Die Tunika hat einen Rundhalsschnitt und eine Teilungsnaht im Rücken. Hier gefällt mir besonders gut der Materialmix: der vordere Teil ist aus Chiffon mit einem üppigen Paillettenmotiv und der Rückenteil aus weichem Jersey. Die Tunika passt zum Beispiel gut zu Leggins, kann aber auch locker über eine Jeans getragen werden. Beim Waschen hatte ich die Befürchtung, dass sich evtl. die Pailletten lösen würden. Auf „Links“ gezogen und bei 30° war das aber kein Problem. Nur sehr knittrig war sie hinterher, die muss auf jeden Fall erst noch gebügelt werden, bevor ich sie anziehen kann. Die Strickjacke konnte ich direkt von der Leine anziehen ohne sie bügeln zu müssen – praktisch :).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO