snapfish schulstart geschenk 3 - Tolle Tipps für den Schulanfang

Tolle Tipps für den Schulanfang

Die großen Ferien neigen sich langsam dem Ende zu, und wenn deine Kinder im entsprechenden Alter sind, scharren sie sicher schon mit den Hufen: Der erste Schultag rückt immer näher. Neben der Vorfreude bringt ein solcher neuer Lebensabschnitt aber auch immer ein paar Unwägbarkeiten mit sich. Bei deinen Kindern, aber sicher auch bei dir.
Deswegen gibt es heute keinen Produkttest, sondern einen kleinen Ratgeber. Mit den folgenden Tipps gelingt deinem Kind der Start in die Schulzeit garantiert, und auch du wirst viel weniger Sorgen haben, als das jetzt vielleicht der Fall ist.

1. Zeige deinem Kind, wie es sicher zur Schule kommt

Egal, ob dein Kind mit dem Bus oder zu Fuß zu seiner Schule kommt: Übt den Weg schon vor dem ersten Schultag ein paar Mal gemeinsam. Bemühe dich dabei, die Perspektive deines Sprösslings einzunehmen. Es nimmt den Straßenverkehr mit all seinen Gefahren und Hindernissen ganz anders wahr. Nur wenn du diese Perspektive einnimmst, kannst du dein Kind entsprechend vorbereiten. Du musst aber unbedingt auch Vertrauen zu ihm haben und ihm das auch vermitteln. Zeige ihm, dass der Weg nicht ungefährlich ist, dass es ihn aber auf jeden Fall alleine schaffen kann. Wenn es dann soweit ist, wirst du dir keine (oder zumindest viel weniger) Sorgen machen müssen.

2. Nimm deinem Kind eventuelle Unsicherheiten

Klar, die Vorfreude auf die Schule dominiert in den meisten Fällen. Trotzdem darfst du nie vergessen, dass dein Kind eigentlich nicht genau weiß, was da auf es zukommt. Eventuell hat es sogar ein bisschen Angst davor. Auch du selbst hast sicher die eine oder andere ungute Erinnerung an deine Schulzeit. Die darfst du aber auf keinen Fall auf dein Kind übertragen. Mach ihm vielmehr klar, dass tolle neue Erfahrungen und viele Freunde auf es zukommen, und dass es viel Spaß macht, jeden Tag etwas Neues zu lernen. Wenn es mit dieser positiven Einstellung in die Schule geht, fällt ihm das Lernen und das Zurechtfinden in einem neuen sozialen Gefüge viel leichter.

3. Sorge für einen guten Start in den Tag

Im Kindergarten wird oft noch gemeinsam gefrühstückt. Dieser Luxus fällt mit Beginn der Schulzeit weg. Du musst nun selbst dafür sorgen, dass dein Kind ein reichhaltiges Frühstück und Pausenbrot bekommt. Natürlich muss es auch gesund sein. Viel Obst sorgt für wichtige Vitamine. Achte auch darauf, dass dein Kind immer genug zu trinken dabei hat. Nur so kann es lange genug konzentriert bleiben, um effektiv zu lernen. Das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wird aber leider so oft vernachlässigt, dass ich den Punkt nochmal extra erwähnen wollte.

4. Stelle das richtige Material zusammen

Für die Schule braucht dein Kind natürlich viele neue Sachen, bei denen du darauf achten musst, dass du dich für eine gute Qualität entscheidest. Das beginnt beim Ranzen. Der muss bequem zu tragen und so leicht wie möglich sein. Dabei muss er aber auch viel Platz bieten. Besonders an langen Tagen müssen nämlich unter Umständen sehr viele Bücher und Hefte mitgebracht werden. Auch das Design ist deinem Kind sicher wichtig, aber da findest du mittlerweile für jeden Geschmack das Richtige.
Bei Malfarben solltest du auf keinen Fall billige Produkte kaufen. Die enthalten oft Weichmacher, die deinem Kind schaden. Und bei Schulheften ist es wichtig, dass du Recyclingpapier verwendest.
Unsere Umwelt ist schon belastet genug, und so zeigst du deinem Kind auch, dass jeder einen kleinen Beitrag zu ihrem Schutz leisten kann.
Klick dich einfach mal durch die Kategorie „Einschulung“ auf meiner Seite. Da findest du genug Anregungen.

5. Besorge für den ersten Schultag kleine Geschenke

Schließlich ist der große Tag da. Dann darf die Schultüte natürlich nicht fehlen. Die kannst du übrigens zusammen mit deinem Kind prima selbst basteln. Bleibt nur noch die Frage, was rein soll.
Süßigkeiten sind natürlich extrem beliebt und dürfen eigentlich auch nicht fehlen. Aber auch andere Kleinigkeiten kommen immer super an. Schulutensilien wie Spitzer oder besondere Stifte eigenen sich genau so gut wie Bücher für Leseanfänger. Eine besondere Freude machst du deinem Kind auch mit einem Freundschaftsbuch, in dem sich seine Klassenkameraden mit ihrem Steckbrief verewigen können. Um das individuell zu gestalten, kannst du dir hier Vorlagen herunterladen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg