Tollabox „Superkind“

Kennt ihr schon die Tollabox? Hierbei handelt es sich um eine Spiel- und Bastelbox für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Das Besondere dabei ist, dass die Tollabox internationale pädagogische Konzepte aus der Vorschule und der Grundschule vereint und die Kreativität fördert. Viele der Bastelideen und Spiele können durch die Fantasie der Kinder weiterentwickelt und abgewandelt werden, es bleibt viel Raum für eigene Ideen. Für die enthaltenen Spiele gibt es immer sowohl einfache als auch kompliziertere Spielversionen und die Spielregeln sind nach Altersstufe angepasst.
Im „Elternbrief“ wird das offene Spielprinzip der Tollabox erklärt und man erhält Anregungen und Spieltipps zur Förderung. Die Box erscheint einmal im Monat und ist im Abo erhältlich. Jede Tollabox ist ungefähr so groß wie ein Schuhkarton und hat ein spannendes Motto. Wir haben die „Superkind“ Tollabox erhalten.

Jetzt die Tollabox bestellen

Tollabox „Superkind“ im Test
Über die Box hat vor allem Jamie sich total gefreut, denn er ist ein riesiger „Superhelm“ Fan ;). Mit dem Superhelden-Startpaket wird alles geliefert, was ein echter Superheld so braucht: viel Goldfolie (eigentlich eine Rettungsdecke) für bis zu vier Superhelden-Capes, eine Maske, eine Rolle selbstklebende Gold-Glitzer-Folie, eine Rolle aus Pappe mit Deckel an jeder Seite, Sticker und Armbänder. Zoe war erst etwas beleidigt, dass es ja eine „Box für Jungs“ sei, dann hat sie aber kurzerhand beschlossen, dass man aus der Glitzerfolie auch eine wunderbare Prinzessinnenkrone inklusive Prinzessinnen Umhang basteln kann. Schon war sie für eine Stunde beschäftigt. Jamie und ich haben währenddessen den Terror-Gnom in einen echten „Superhelm“ verwandelt (O-Ton Zoe: „Du bist kein Superhelm, du bist ein Superheld, oder Superman! Ein Helm ist ja gar nicht dabei!“). Folie um Maske und Dose kleben, Umhang zurechtschneiden, umhängen und mit einem Streifen Glitzerfolie zukleben – fertig. Dabei haben wir die mitgelieferte Hörspiel-CD angehört, bei der es – natürlich – auch um kleine Superhelden geht. Anschließend wurde noch für jedes Kind das passende Armband ausgewählt (hier können die Kinder sich selbst einschätzen „was kann ich besonders gut? was möchte ich gerne können? wer möchte ich gerne sein? welche Superkräfte möchte ich haben?“). Die Geschichte haben wir dann Abends als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen.
Sehr gefreut haben die Kinder sich auch über den tollen Kinderbadezusatz, der als Überraschungs-Geschenk mit in der Box war. Der macht ordentlich Schaum und färbt das Wasser blau – ein perfektes Lockmittel, um kleine Dreckspatzen in die Wanne zu kriegen ;).
Außerdem im Paket war ein Merkspiel: die Karten mussten nur noch ausgestanzt werden und schon konnte es losgehen. Wir haben erst mal nur die leichte Version – ein Memory – gespielt. Ein kleines Säckchen zur Aufbewahrung war praktischerweise auch mit dabei, so geht nichts verloren.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 commenti su “Tollabox „Superkind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO