LivingKidsBooks im Test

LivingKidsBooks im Test

Wir durften LivingKidsBooks testen und suchen drei weitere Testfamilien, die ebenfalls einen Premium-Account testen und den Service bewerten möchten.

LivingKidsBooks im Test
Natürlich geht nichts über selbst lesen oder vorlesen. Mittlerweile werden die Kinder aber mit technischen Geräten groß und insbesondere bei langen Fahrtzeiten sind Apps oder Gadgets wie zum Beispiel der TING Stift und auch Hörspiele ziemlich praktisch.

livingkidsbooks1
LivingKidsBooks.com vereint Hörspiele und eBooks, indem richtige Bücher vorgelesen werden. So kann man entweder gemeinsam mit seinen Kindern Geschichten anhören und anschauen, oder die Kinder alleine etwas „lesen“ lassen.
Direkt auf der Startseite sieht man eine Übersicht der kostenlosen Bücher und der Premium Bücher. Da alle Bücher mit Cover vorgestellt werden, können sich auch Kinder, die selbst noch nicht lesen können, ganz einfach selbst ein Buch aussuchen.
Zuerst habe ich zusammen mit Zoe (7) zwei Bücher angeschaut. Besonders gut gefallen hat uns die Geschichte von den Wortschätzchen, die von einer Frauenstimme vorgelesen wird. Die Geschichte „War ich nicht“ wird von einem Mann vorgelesen. Im ersten Moment war mir das irgendwie zu langsam, mit der Zeit hat man sich aber dran gewöhnt und das Buch war einfach nur witzig :). Da es eine Geschichte auch für jüngere Kinder ist, ist das Lese-Tempo wohl etwas gedrosselt worden. Zoe hat das überhaupt nicht gestört, im Gegenteil, so konnte sie selbst auch mitlesen.
Der Vorteil am „Vorgelesen-Bekommen“ ist, dass man sich – während die Geschichte erzählt wird – ganz in Ruhe zusammen mit dem Kind die dazugehörigen Bilder anschauen kann.
Die Bücher werden genauso vorgelesen, wie auch die Eltern oder Großeltern es machen würden. Seite für Seite wird umgeblättert und erzählt. Ohne Musik, ohne Special Effects.
Der einzige Unterschied ist natürlich, dass man kein Buch in der Hand hat, sondern ein Tablet (oder Smartphone, oder Notebook) :).

livingkidsbooks2
Jamie (4) hat das mit den Büchern erst nicht verstanden. Als ich ihm ein Buch geöffnet habe meinte er nach kurzer Zeit „wann hört der Mann denn mal auf zu lesen, damit ich spielen kann?“ > hier merkt man den Einfluss unserer vorherigen Apps ;). Obwohl er schnell verstanden hat, dass wirklich „nur“ Bücher vorgelesen werden, war er nicht so zufrieden. Er stellt oft und gerne fragen und die werden natürlich nicht beantwortet, wenn er LivingKidsBooks alleine nutzt. Mit mir gemeinsam geht es aber ganz gut (ist dann aber kaum eine Erleichterung).
Einige der Geschichten sind kostenlos, viele kann man aber nur mit einem Premium Account ansehen. Die Kosten für eine Premium Mitgliedschaft liegen bei 14,90€ im Monat.
Sehr gut gefällt mir, dass immer wieder neue Bücher hinzu kommen und man viele Bücher kennenlernt, die man sonst vielleicht nie gelesen hätte. Außerdem spart man eine Menge Platz 😉 und kann zwischendurch mal etwas schaffen, ohne die Kinder vor dem Fernseher „parken“ zu müssen. Das Vorlesen-Lassen von Büchern ist da eine pädagogisch wertvolle Alternative zum TV.
Nicht so gut gefällt mir, dass es keine „Offline-Version“ gibt. Man muss online sein, um die Bücher lesen zu können, im Urlaub oder bei der Fahrt ist das ungünstig!
Was mir noch fehlt ist eine Angabe, ab welchem Alter die Bücher am besten geeignet sind. Bei vielen der Bücher kann man es sich aber denken ;). Bei „war ich nicht“ war ich mir zum Beispiel ziemlich sicher, dass das eher etwas für kleinere Kinder ist (und lag mit meiner Vermutung richtig), bei „Paula und die Wortschätzchen“ war ich mir direkt sicher, dass es ein Buch für Zoe sein wird.
Während unserer bisherigen Testzeit kamen sogar schon neue Bücher dazu. Sehr praktisch finde ich, dass man darüber eine eMail-Benachrichtigung erhält, so verpasst man nichts.

livingkidsbooks1

Tester für livingkidsbooks.com gesucht
Wir suchen drei weitere Testfamilien, die ebenfalls einen Premium-Account 3 Monate lang testen und den Service bewerten möchten.
Bewerbungszeitraum: 25.03.2015 – 08.04.2015
Doppelte Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr Leser von der Testfamilie und Framily seid oder werdet und das Gewinnspiel teilt.(Verfolgungsmöglichkeiten: eMail-Abo, Facebook, Twitter, Google+, Bloglovin’, Blog-Connect, RSS Feed)

Die Teilnahmefrist ist abgelaufen!

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Ein Gedanke zu “LivingKidsBooks im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.