Soehnle Solar Fit Personenwaage 1 - Testbericht: Soehnle Solar Fit Personenwaage

Testbericht: Soehnle Solar Fit Personenwaage

Energie sparen wird immer wichtiger und einen kleinen Beitrag zum Thema Umweltschutz kann man nun auch im Badezimmer oder in der Küche leisten, mit den neuen Solarwaagen von Soehnle.
Komplett ohne Batterien werden diese Küchen- und Personenwaagen alleine mit Sonnenenergie betrieben. Die integrierten leistungsstarken Solarzellen sollen auch bei wenig Licht und künstlichem Licht für eine optimale Leistung sorgen und dabei nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie schonen.
Für diese Technologie haben die Solarwaagen von Soehnle das Umweltzeichen „Der blaue Engel“ als Auszeichnung erhalten.

Solar Fit von Soehnle im Test
Ich habe mich für meinen Testbericht für die solarbetriebene Körperanalysewaage Solar Fit entschieden. Sie ermittelt nicht nur das Gewicht, sondern auch noch den Körperfettanteil und den Anteil an Wasser. Selbst bei geringen Lichteinfall, bei Kunst- oder Tageslicht, soll die Waage präzise Messwerte liefern.

Soehnle Solar Fit Personenwaage (1)

Produktmerkmale
Die Solar Fit hat eine Tragkraft von maximal 150kg und kann von kg umgeschaltet werden auf st oder lb. Sie ermittelt Körpergewicht und berechnet Körperfett und -wasseranteil. Auch bei einem geringen Lichteinfall (mindestens 50 Lux, ein heller Raum hat ca. 300 Lux) ist ein zuverlässiger Betrieb möglich, sowohl bei Tageslicht als auch bei Kunstlicht. Da die Waage keine Batterien benötigt, ist sie umweltfreundlich und energiesparend. Dank der großen LCD-Anzeige sind die Ziffern gut lesbar. Die integrierte SOEHNLE 4-Sensoren-Technik ermöglicht eine hohe Wiegepräzision (100-g-genaue Teilung). Die Trittfläche ist ausreichend groß (B 36 x T 36 x H 4 cm) und aus Sicherheitsglas.

Design
Das Design ist sehr hochwertig und elegant in einem schönen schlichten Grauton. Auf den ersten Blick sieht sie aus, wie eine ganz normale Designer Personenwaage. In der Mitte unter der Anzeige befinden sich die Solarzellen, die Quadrate rechts und links daneben zeigen den optimalen Standpunkt für die Füße an.

Soehnle Solar Fit Personenwaage (2)

Anwendung / Anleitung
Ich hätte nicht gedacht, dass man für eine Personenwaage eine Bedienungsanleitung braucht ;). „Draufstellen, Bauch einziehen, gucken, was die Waage anzeigt, fertig“. So kennt man es von herkömmlichen Waagen, das weiß jedes Kind. Diese Waage kann aber ein bisschen mehr und somit muss man sich auch ein bisschen Zeit nehmen, um auch alle Funktionen nutzen zu können.
Auf der Rückseite der Waage kann man länderspezifisch einstellen, ob in kg/cm, st/in oder lb/in gemessen werden soll. Da kg bereits eingestellt ist, muss man i.d.R. hier nichts weiter machen.
Damit die Waage in Betrieb genommen werden kann, muss man sie auf einem festen Untergrund abstellen (kein Teppichboden!), für ausreichend Licht sorgen und darf die Solarzellen in der Mitte selbstverständlich nicht verdecken.
Nun kann man mit der Dateneingabe starten. Dafür hat man vorne an der Waage drei Tasten (die Return-Taste zum Bestätigen, den Pfeil nach unten für Minus und den Pfeil nach oben für Plus).
Um seine Daten einzugeben drückt man die linke Taste eine Sekunde lang und wählt dann mit den beiden Pfeiltasten den Speicherplatz (P1 – P8). Es können also die Daten von bis zu acht Personen erfasst werden. Im zweiten Schritt gibt man die Körpergröße (100 – 250 cm) und das Alter (10 – 99 Jahre) ein, anschließend noch das Geschlecht. Nun wird die Nummer des Speicherplatzes angezeigt (z.B. P1) und die Anzeige zeigt 0.0. Jetzt muss man die Waage barfuß betreten, damit Körpergewicht, Körperfett und -Wasseranteil angezeigt werden können. Betritt man die Waage mit Schuhen oder mit Strümpfen, kann nur das Gewicht angezeigt werden. Erst nach der ersten Messung können die Daten gespeichert werden, wenn man die Waage nach der Eingabe nicht betritt, muss man alles wieder von vorne eingeben. Nach dieser ersten Messung erfolgt eine automatische Personenerkennung und man kommt ohne weitere Eingaben bei jedem Messen alle Daten angezeigt.
Durch den Time-Out-Modus schaltet sich die Waage nach 40 Sekunden ohne Tastenbedienung automatisch aus.

Soehnle Solar Fit Personenwaage (3)

Körperanalyse
Für die Körperanalyse muss die Waage barfuß betreten werden und man muss ca. 5 Sekunden lang ruhig stehen bleiben. Die Waage erkennt einen automatisch und zeigt den persönlichen Speicherplatz und anschließend alle Daten an. Sollte die Personenerkennung mal nicht funktionieren, kann man auch mit den Tasten den Speicherplatz auswählen. Körperfett und -wasser werden anhand der eingegebenen Daten und dem ermittelten Gewicht berechnet. Sollte sich also etwas ändern (Geschlecht und Größe bleiben ja i.d.R. gleich aber das Alter kann man ja alle paar Jahre mal anpassen), kann man die Eingaben jeder Zeit ändern.

Soehnle Solar Fit Personenwaage (5)

Soehnle Solar Fit Personenwaage (6)

Reinigung
Zum Reinigen soll man die Waage nur mit einem leicht feuchten Tuch abwischen, keine Lösungs- oder Scheuermittel verwenden und die Waage selbstverständlich nicht in Wasser tauchen.

Meine Erfahrung
Im ersten Moment war ich ein bisschen überfordert. Ich lese normalerweise keine Anleitungen und bin davon ausgegangen, dass ich mich einfach nur draufstellen muss. Als das kein Ergebnis brachte, habe ich es mir leicht gemacht und meinen Mann machen lassen ;). Der hatte – auch ohne Anleitung, denn die hatte er vorsorglich schon mal zusammen mit dem Karton entsorgt – nach wenigen Minuten alles passend eingestellt.
Solarenergie
Etwas problematischer ist es mit dem Lichteinfall. Unsere alte Waage stand immer unter dem Waschbecken, also sehr schattig. An diesem Platz funktioniert die Solarwaage überhaupt nicht. Also haben wir ihr ein sonnigeres Plätzchen gesucht, vor dem Fenster. Tagsüber funktioniert das einwandfrei, aber ich wiege mich gerne morgens, weil man dann i.d.R. am wenigsten wiegt ;). Wenn ich um kurz vor sechs aufstehe, ist es draußen noch dunkel, d.h. der Fensterplatz bringt gerade mal gar nix. Also wieder ein anderer Platz gesucht, wo die Waage möglichst viel künstliches Licht bekommt. Zwischendurch blinkt immer ein Sonnensymbol auf, ich denke mal das bedeutet, dass die Waage gerade aufgeladen wird. Ist kein Symbol zu sehen, ist auch ein Wiegen nicht möglich.
Messgenauigkeit
Zuerst dachte ich, die Waage funktioniert nicht. Das war ein Schreck, denn es ist doch ganz schön ärgerlich, wenn man seiner Waage nicht trauen kann, oder? Bei meinem ersten Versuch (nach zweitägigem Dauersport, insgesamt fast 20 (!) Stunden) stellte ich mich voller Erwartung auf die Waage in der Annahme, mindestens ein kg abgenommen zu haben – Pustekuchen! Es war über ein kg mehr drauf als sonst. Sehr merkwürdig. Zwei Tage später, obwohl ich an den Tagen normal gegessen und keinen Sport gemacht habe, zeigte die Waage dann wieder zwei kg weniger an. Sehr suspekt! Ich hatte schon gemutmaßt, dass die Waage mich veräppeln will. So nach dem Motto „die muss mehr essen, ich zeige ihr mal an, dass sie weniger wiegt, dann braucht sie nicht auf ihr Gewicht zu achten und isst endlich vernünftig“. Das ist natürlich Quatsch, aber das Vertrauen war erst mal weg. Ich habe sogar versucht, eine neue Person anzulegen, um die Waage auszutricksen *lach, aber durch die Personenerkennung hat sie mich immer wieder erkannt und das niedrige Gewicht angezeigt. Da ich unsere alte Waage zwischenzeitlich entsorgt und somit keine Vergleichsmöglichkeit hatte, habe ich mich bei meinen Eltern gewogen und deren Waage zeigte das gleich Ergebnis an ;). Ich habe noch einmal in der Beschreibung nachgesehen und
Ja, ich bin manchmal etwas durchgeknallt 😛
Körperfett und Körperwasser
Unsere Bedienungsanleitung war ja leider schon weg, aber online kann man diese jeder Zeit einsehen. Hier findet man auch eine Übersicht über Körperfettanteil und Körperwasseranteil. Bei meinem Alter (30-40 – ganz schön fies mit 31 da eingruppiert zu werden 😉 ) ist bei Frauen ein Körperfettanteil von 22 – 31 % ideal. Alles darunter ist zu wenig, 31-38% sind leicht zu viel und über 38% sind zu viel. Der Wasseranteil sollte mehr als 53% betragen. Ich habe einen Körperfettanteil von 24,4% und einen Wasseranteil von 56,3% also alles im grünen Bereich :).

Soehnle Solar Fit Personenwaage (4)

Das Produkt wurde mir für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

9 commenti su “Testbericht: Soehnle Solar Fit Personenwaage

  1. Das liest sich eigentlich super an mit der Genauigkeit. Allerdings finde ich das mit vielen Lesen bei Beschreibungen auch immer sehr nervig! Schade, aber diesen Test hätte ich auch gerne gemacht. LG

  2. Interessanter Ansatz von Soehnle, der meines Erachtens in die richtige Richtung geht. Solarzellen bringen immer mehr Leistung und machen einige Batterien in unseren technischen Geräten überflüssig.

  3. Hallo Eva, weißt du zufällig welche Messmethode bei der Solar Fit für die Köperfettanteil-Bestimmung zum Einsatz kommt? Hast du vielleicht Vergleichswerte mit den Messergbnissen anderer Körperanalysewaagen?
    lg

  4. Manchmal spucken solche Waagen leider einen ziemlichen Mist aus, manche scheinen aber auch recht zuverlässig zu sein. Die Herausforderung ist es hier, eine Waage zu finden, die auch wirklich gute Wert liefert und das kann von Person zu Person auch ein anderes Gerät sein.

    Am besten vorher mal mit dem Caliper messen und dann vergleichen!

  5. Hallo ,ich habe die Waage erworben und bin eigentlich zufrieden.Sie wiegt richtig und gut. Ich habe alles schnell einspeichern können.
    Jetzt möchte ich die gespeicherten Daten abrufen ,finde aber nicht wie es geht.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg