Sportarten für die ganze Familie

Sportarten für die ganze Familie

Berufstätigen Eltern ist es sehr schwer, Zeit für Sport mit ihren Kindern zu finden.Aber im Sommer, in den Ferien und im Urlaub, gibt es eine großartige Gelegenheit, gemeinsam Sport zu treiben.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es die Eltern sind, die ihrem Kind durch persönliches Beispiel zeigen müssen, dass Sport und körperliche Aktivität nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondernauch Spaß machen. Folge diesem Link, um sich danach zu erkundigen, wie viele Sportarten es gibt, die du mit deinem Kind treiben und auf die du auch setzen kannst, um hinzuzuverdienen.

Je früher ein Kind erfährt, dass gemeinsame Aktivitäten eine nützliche und interessante Familientradition sind, desto leichter fällt es ihm, sich für Sport undeine gesunde Lebensweise zu interessieren. Aus diesem Grund haben wir heuteeine Liste mit Sportarten für die ganze Familie vorbereitet.

1. Radfahren

Der Trend, den privaten und den öffentlichen Verkehr durch Fahrräder zu ersetzen,nimmt zu und ist sehr ermutigend. Inzwischen gibt es in vielen Familien mehrere Fahrräder, die das Radfahren zu jeder günstigen Gelegenheit ermöglichen. Undwenn du kein Fahrrad hast, achte auf den Verleih. Ab 2 Jahren können deine Kinder mit einem Dreirad Rad fahren. Das Zweirad-Fahrtraining wird in der Regelab dem 4. bis 5. Lebensjahr begonnen, wobei dies mehr von der inneren Bereitschaft des Kindes abhängt.

Radfahren verbessert die Gesundheit, trainiert das Herz-Kreislauf-System und macht das Kind beweglicher. Darüber hinaus können sie eine gute Gelegenheit sein, sich miteinander zu unterhalten. Achte aber auf Schutzausrüstung.

2. Laufen

Da ist eine sehr einfache sportliche Aktivität, aber eine gute aerobe Übung, die die Muskeln stärkt. Regelmäßiges Joggen mit der ganzen Familie beschleunigt den Stoffwechsel, hilft beim Abnehmen, stärkt das Immunsystem und macht deinenKörper abgehärtet. Eine solche Sportart bringt zusammen, motiviert zum Erreichen von Zielen, verbessert die Gehirnfunktion und sorgt für einen ruhigen Schlaf.

Ein morgendlicher Lauf oder ein Spaziergang mit der ganzen Familie schafft eine fröhliche Stimmung für den ganzen Tag. Experten sagen, dass es ausreicht, dreimal pro Woche zu laufen. Wenn du dich für diesen Sport entschieden hast, achte darauf, bequeme Schuhe und Kleidung zu wählen. Trainiere vor dem Joggen oder Gehen ein wenig, insbesondere für den Knöchel. Dies schützt vor Verletzungen und Schäden an Muskeln und Gelenken.

3. Inlineskaten

Das ist eine wunderbare Aktivität für die ganze Familie in der warmen Jahreszeit. Menschen jeden Alters fahren sie heute gerne. Immer wieder werden neueRollerbänder eröffnet, d.h. Orte mit einer speziellen Beschichtung, auf denen das Fahren für Kinder einfacher und weniger traumatisch ist. Es ist viel einfacher zu beginnen, wenn das Kind bereits 5-6 Jahre alt ist. Kinder in diesem Alter sind körperlich besser vorbereitet und möchten schon lernen, indem sie die Kinder im Park anschauen.

Die Vorteile des Inlineskatings liegen für alle Altersgruppen auf der Hand. Solche Übungen belasten fast alle Muskelgruppen, insbesondere die Muskeln der Beine und des Gesäßes, und entwickeln auch den Schultergürtel und die Bauchmuskeln.Der Effekt ist vergleichbar mit Laufen, nur die Rollen sind für Kinder viel interessanter und nach dem Fahren sind sie weniger müde. Darüber hinaus verbessern Rollschuhe die Bewegungskoordination und tragen einfach zur Gewichtskontrolle bei, da der Energieverbrauch beim Fahren enorm ist (ca. 800Kilokalorien pro Stunde).

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.