Rezept – Schoko-Kuchen aus der Mikrowelle

Wir hatten noch sooo viele Schoko-Nikoläuse rumstehen und da sie zum Wegwerfen viel zu schade waren, haben wir einen Kuchen draus gemacht 😉

Zutaten:

200g Butter

200g Schokolade (wir haben 2 Schoko-Weihnachtsmänner genommen)

200g brauner Zucker

4 EL Rum (kann man auch weg lassen)

6 Eier

200g Mehl

2 TL Backpulver

2 EL Puderzucker

Zubereitung:

Butter und Schoki bei 600 Watt 4 – 5 Minuten schmelzen.

Zucker unterrühren.

Rum und Eier unterrühren.

gesiebtes Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

in die gefettete Mikrowellenform (wir nehmen die Tupperware(c) UltraPlPro(r), Kastenform 1,9l*) füllen, Oberfläche glatt streichen und offen bei 600 Watt 9 – 10 Minuten in die Mikrowelle geben.

5 Minuten stehen lassen.

Umstürzen und mit Puderzucker bestreuen (wir hatten leider keinen).

Nicht unbedingt schön aber super lecker, super einfach und super praktisch 😉

Besonders lecker ist es, wenn die Schoki noch ein bisschen matschig ist, so wie bei Brownies 😉

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

11 Gedanken zu “Rezept – Schoko-Kuchen aus der Mikrowelle

  1. Die Idee an sich finde ich toll. Habe bei einer Freundin mal nen Kuchen aus der Microwelle gegessen und hat nicht so toll geschmeckt. Der hatte ne Konsistenz wie Kaugummi.

  2. Habe den Kuchen gleich gestern mal gemacht, allerdings nur mit der halben Maße zum testen.
    Der Kuchen geht total schnell, allerdings ist er bei mir trocken geworden, habe ihn dann in der Mitte auseinander geschnitten und mit Marmelade bestrichen.

    1. ja, mit der Backzeit muss man ein bisschen experimentieren.

      Beim nächsten Mal ne Minute eher rausnehmen 😉

      Wenn er bei mir zu trocken wird, essen wir ihn einfach mit Sahne.

  3. Endlich mal jemand, der öffentlich zugibt, gerne in der Mikrowelle zu kochen und zu backen *lach*.

    Bei vielen haftet an der Mikrowelle nur das pure “aufwärmen”. Dabei kann die Mikro so eine tolle Kochhilfe sein 🙂
    Bei mir landet vorallem viel Gemüse in der Mikrowelle, im Dampfgarbeutel, geht schneller als im Topf und bleibt knackiger.

    Einen Kuchen hatte ich auch schon drin, der war aber auch ohne Eier und naja, mittelmäßig. Werde mal deinen versuchen – Schokonikoläuse haben wir auch mehr als reichlich…

    LG Sandra

    1. Hi Sandra,

      ja, es haftet am Kochen in der Mikrowelle irgendwie immer was Negatives.

      Ich finde das super praktisch und schneller geht es auch 🙂

  4. Ich liebe schnelle einfach Sachen das mit dem Kuchen muss ich mir mal merken und auch mal versuchen. Schokokuchen mögen wir sehr gern.
    Danke für den Tipp.
    herzliche Grüße zahnfeee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.