Rezension: Wassertöchter von Ule Hansen

Rezension: Wassertöchter von Ule Hansen

[Anzeige] Ich darf den Thriller Wassertöchter von Ule Hansen vorstellen. Wassertöchter ist der dritte Band aus der Carow-Reihe.

Wassertöchter

  • Thriller
  • Einband: Paperback
  • Verlag: HEYNE
  • Seitenzahl: 432 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Autor: Ule Hansen
  • ISBN: 978-3-453-26956-9
  • Erschienen am 13.04.20

Inhalt

Es sind gute Zeiten für die hochbegabte Fallanalystin Emma Carow. Sie ist glücklich. Frisch verliebt. Die Dämonen der Vergangenheit ruhen. Emma kann einschlafen, ohne an ihre brutale Vergewaltigung vor vielen Jahren zu denken. Auch mit den Kollegen kommt sie besser klar. Dann findet eine Vergewaltigung statt. Das Opfer hat Schnittwunden, die an ein Ritual erinnern, eingeritzt mit einem sehr scharfen Messer. Genau wie bei Emma damals. Kann es sein, dass ihr Vergewaltiger wieder aktiv ist? Die Indizien sprechen dagegen. Doch als kurz darauf eine grauenhaft zugerichtete Wasserleiche auftaucht, ist Emma sicher: Auch dieses Opfer trägt seine Handschrift.  Niemand glaubt ihr. Die Dämonen kehren zurück. Und Emma beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Meine Meinung 

Obwohl ich die vorherigen Bücher aus der Carow-Reihe nicht kannte hat mich das Buch in seinen Bann gezogen.

Angefangen mit dem Klappenbild sowie Klappentext und an dieser Stelle kann ich euch auch direkt sagen, dass es nicht unbedingt notwendig ist die Vorgänger des Buches gelesen zu haben. Wobei diese vermutlich nicht weniger spannend sind.

Wassertöchter ist von Anfang bis Ende sehr spannend. Die Protagonistin Emma Carrow wird sehr facettenreich beschrieben. Die aufgedeckten Verbrechen werden jedesmal größer und grauenvoller. Als Leser erfährt man einige Überraschungen, denn Wassertöchter ist absolut nicht vorhersehbar. Der Wunsch nach einem Ende gut alles gut wächst beim Lesen mehr und mehr.

Mit Wassertöchter wartet auf dich ein sehr fesselnder aber auch brutaler Thriller der unter die Haut geht.

Teresa

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem Einfamilienhaus mit großem Garten im schönen Schloß Holte. Zurzeit genieße ich meine Elternzeit. Als Ausgleich zum Mama sein bin ich in die Welt der Produkttester eingetaucht. Warum? Weil ich sehr neugierig bin und Spaß daran habe neues auszuprobieren. Außerdem schreibe ich gerne Produktbewertungen und möchte damit im Idealfall anderen Verbrauchern bei der Kaufentscheidung helfen. Für uns sind Produkttest's rund um Baby und Kleinkind interessant, jedoch darf auch für Mama und Papa etwas dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.