Rezension: Spiel Ubongo 3D Family von Kosmos

[Anzeige] Wir durften das Spiel Ubongo 3D Family von Kosmos testen. Was das Familienspiel so besonders macht? Ich will es euch erklären:

Gleiche Chance für alle Knobelfans! Vier verschiedene Schwierigkeitsgrade bieten für jede Altersgruppe die perfekte Herausforderung. Wer schafft es als Erster, seine Legeteile passend neben-, über- und ineinander zu legen? Wird es auch den Mitspielern vor Ablauf der Sanduhr gelingen, ihr eigenes Rätsel zu lösen? Als Belohnung winken wertvolle Edelsteine! Großer Spaß für alle, die es gerne logisch mögen. Weiterer Pluspunkt: Der dreidimensionale Knobelspaß schult das räumliche Denkvermögen!

Inhalt: 72 Aufgabenkarten, 32 Legeteile, 1 Würfel, 1 Sanduhr, 58 Edelsteine, 1 Stoffbeutel, 1 Anleitung.

Über das Spiel Ubongo 3D Family von Kosmos:

Der Spielaufbau ist wirklich schnell erledigt. Ubongo 3D Family kann man alleine oder mit bis zu vier Spielern spielen. Jeder Spieler bekommt 8 Spielsteine (2 rote, 2 blaue, 2 grüne und 2 gelbe) und sucht sich die Schwierigkeitstufe für sein Spiel aus. Es gibt 4 verschiedene Stufen:

Grüne Karten: Schwierigkeitsstufe 1
Gelbe Karte: Schwierigkeitsstufe 2
Orange Karte: Schwierigkeitsstufe 3
Rote Karte: Schwierigkeitsstufe 4

Dadurch, dass zum Beispiel die Erwachsenen eine Schwierigkeitsstufe 2 (oder 3 oder 4 – je nach Können) wählen können und die Kinder eine Schwierigkeitsstufe 1 ist das Spiel in meinen Augen ausgeglichener. Die Kinder haben Aufgaben die sie lösen können aber auch die Eltern müssen Ihren Kopf anstrengen und können es „nicht mal eben so“ ;).

Jeder Spieler bekommt neun Legetafeln und als Rundenzähler und als Auslage werden neun blaue Saphire und neun braune Edelsteine in die Tischmitte gelegt.

Die Edelsteine verraten am Ende des Spiels, welcher Spiele wieviele Punkte gesammelt hat.

Spielablauf von Ubongo 3D Family von Kosmos:

Jeder Spieler zieht eine Legetafel seines Schwierigkeitsgerades und dann wird einmal für alle Spieler gewürfelt. Diese Zahl gibt es, welche Aufgabe der Legetafel gespielt wird. Danach wird die Sanduhr umgedreht, und man versucht die gestellte Aufgabe zu lösen. Dazu muss die weiße Fläche auf zwei Ebenen komplett bedeckt sein und die Bauteile dürfen zu keiner Seite oder in eine dritte Ebene überstehen.

Wer dieses als erstes schafft ruft „Ubongo“ und hat diese Runde gewonnen. Alle anderen Spieler versuchen aber weiterhin, während die Sanduhr noch läuft, ihre Aufgabe zu lösen. Ist die Sanduhr durchgelaufen wird „Stop“ gerufen und die Runde ist zu Ende.

Nun bekommen die Spieler verschiedenen Edelsteine, entweder aus dem Stoffbeutel oder auch aus der Auslage. Wer nach den 9 Runden die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

In Kooperation mit Kosmos

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

4 commenti su “Rezension: Spiel Ubongo 3D Family von Kosmos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO