Rezension: Spiel Roller Coaster Challenge von ThinkFun

[Anzeige] Roller Coaster Challenge zeigt, dass Physik alles andere als langweilig ist! Kinder ab sechs Jahren können sich bereits als Mini-Ingenieure ausprobieren und den Aufbau einer Achterbahn ausklügeln.

Mit unterschiedlichen Bauteilen lassen sich steile Kurven und wilde Loopings zusammensetzen. Die Aufgabenkarten mit vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen geben vor, welche Pfosten, Kurven und Schienenteile benötigt werden, um eine funktionsfähige Achterbahn zusammenzubauen. Am Ende rollt das kleine Wägelchen von der Startposition bis in das Ziel – vorausgesetzt der Spieler montierte alle Elemente richtig.
1 Spieler, ab 6 Jahren, Preis 39,99 Euro

Über das Spiel Roller Coaster Challenge von ThinkFun:

Eigentlich ist es gar kein richtiges Spiel sondern eher eine Denksportaufgabe ;). Es gibt verschiedene Karten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auf der Vorderseite findet man Eckdaten die beim Aufbau der Bahn helfen sollen:

Man sieht den Start- und den Endpunkt sowie Zwischenstationen mit den jeweiligen Angaben der Höhe (schwarze Zahlen). Zudem sind im unteren Bereich noch die Teile abgebildet die man noch für die Bahn benötigt.

Auf der Rückseite findet man dann die Lösung, wie die Bahn aussehen müsste wenn man diese richtig aufgebaut hat.

Bei den einzelnen Schienen findet man mittig eine Längenkennzeichnung. So weiß man, welche Schiene man nehmen muss um die gewünschte Bahn zu bauen. Zudem gibt es dann auch noch diverse Kurven und einen Looping welche man in die Bahn einbauen kann.

Natürlich können auch ganz individuell verschiedene Bahnen ohne Vorgabe gebaut werden. Dabei muss man dann einfach immer selbst austesten wie es jetzt am klappt und wo man wieviele Abstandshalter einbauen muss.

Unsere Meinung:

Die Jungs bauen lieber eigene Kreationen während ich mich des öfteren an den Karten versuche. Manchmal muss man schon wirklich gut überlegen und tüfteln um ans Ziel zu kommen aber das macht in meinen Augen auch das Spiel Roller Coaster Challenge von ThinkFun aus denn sonst wäre es schnell langweilig.

Für alle Kleineren und Großen Ingenieure eine schöne Beschäftigung die auch so einige regnerische Tage verschönern kann.


Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

2 commenti su “Rezension: Spiel Roller Coaster Challenge von ThinkFun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO