Airbeat One Festival 2018 VIP Areas

Review: Airbeat One Festival 2018 – Great Britain

Wir waren beim Airbeat One Festival 2018 mit dabei! Hier unsere Erfahrungen, Meinung und Bewertung des EDM Festivals in Neustadt-Glewe, welches unter dem Motto „Great Britain“ stand.

Anreise

Eigentlich hatten wir Karten für das komplette Festival (also inklusive Pre-Party am Mittwoch, Camping von Mittwoch bis Sonntag). Da ich aber am Donnerstag noch arbeiten musste, sind wir erst Abends um ca. 19:00 Uhr auf dem Festival-Geländer angekommen. Wie sich herausgestellt hat, haben wir alles richtig gemacht: am Mittwoch (Hauptanreise-Tag für alle Camping-Gäste) herrschte wohl das totale Chaos. Selbst VIP-Camping-Gäste haben zwischen 6 und 10 Stunden gewartet, um auf das Gelände zu kommen. Sicher ärgerlich, aber auch zu erwarten, dass es zu den Stoßzeiten zu „leichten“ Wartezeiten kommen kann…

Tipp: lieber einen Tag später ankommen und dafür ganz entspannt anreisen. Wir haben keine 5 Minuten gewartet (hatten dann natürlich einen etwas weiteren Weg vom Parkplatz zum Festival-Gelände – ca. 15 Minuten Fußmarsch).

Airbeat One Festival 2018 VIP Camping

Main Camping / Green Camping / VIP Camping

Das VIP Camping war leider schnell ausgebucht, daher haben wir uns entschieden, außerhalb des Festivals in einem Hotel zu übernachten. Für das „normale“ Camping sind wir dann doch schon zu alt *lach. Mit unseren Presse-Bändchen hatten wir aber Zugang zu allen Bereichen, sodass wir uns einen ganz guten Eindruck verschaffen konnten. Die geballte Festival-Atmosphäre bekommt man natürlich auf dem Main-Camping – Dixie Klos, Outdoor-Wasserplätze, Müllberge, Autos zwischen den Zelten, alle paar Meter ein kaputter Pavillion und natürlich laute Musik. Das Green-Camping ist da schon etwas entspannter: hier sind Autos und Ghettoblaster verboten.
Wer mitten drin statt nur dabei sein möchte, aber trotzdem auf einen gewissen Comfort nicht verzichten möchte, ist im VIP Camping am besten aufgehoben. Hier gibt es Toilettenwagen, Waschkabinen, eine Chill-Out-Area, eine eigene kleine Stage und last but not least Europas größten mobilen Pool! Der war übrigens – wider Erwarten – auch am dritten Tag noch wirklich sauber und nie zu überfüllt.

Airbeat One Festival 2018 Mainstage

Airbeat One Festival 2018

Auf den ersten Blick kam uns das Festival-Gelände eher klein vor (das letzte Festival, bei dem wir waren, war das Tomorrowland – die Ansprüche waren entsprechend hoch). Aber das Motto „Great Britain“ war super umgesetzt und es war alles da, was man braucht. Eine gelungene Mischung aus Food-Truck-Festival, Kirmes und Konzertbühnen. Die große Auswahl an unterschiedlichen Fressbuden hat uns sehr gut gefallen, die Attraktionen (Riesenrad & co.) hätten wir nicht gebraucht und haben sie daher auch nicht genutzt. Sah aber auf jeden Fall sehr nett aus – vor allem im Dunkeln!

Von den Bühnen hat uns natürlich die Mainstage am besten gefallen – das Motto wurde hier einfach hervorragend umgesetzt und auch die Show war hier einfach am besten. Die Stimmung war super und der Ausblick vom VIP Balkon einfach großartig.

Tipp: wenn möglich unbedingt VIP Ticktes sichern. Hier habt ihr den besten Blick auf die Bühnen, Toilettenwagen statt Dixies, keine lange Warteschlangen an den Theken und auch sonst einfach nur Vorteile. Es lohnt sich wirklich!

Airbeat One Festival 2018 VIP Areas

Shows und Stages

Etwas für Unruhe gesorgt hat der Auftritt von Armin van Buuren (mein Mann wollte nur wegen ihm unbedingt zum Airbeat One): gleich 2x fiel der Strom komplett aus, es ging wirklich gar nichts mehr. Alles still, alles dunkel, im ersten Moment irgendwie amüsant, die Stimmung kippte aber leider sehr schnell. Hier ein großes Kompliment an Armin und auch an die Fans, die trotzdem dageblieben sind und weiter gemacht haben. Trotzdem der beste Auftritt beim gesamten Festival! Aber auch Afrojack, Alle Farben und W&W waren wirklich super und haben für Stimmung gesorgt.

Neu dabei war „The Arena“ – das größte, transportable Zirkuszelt Europas. Wir haben immer nur kurz vorbei geschaut (das Wetter war eigentlich viel zu schön für’s Zelt) und die Show war ebenfalls super.

Airbeat One Festival 2018 Ofenbach

Noch besser gefallen hat uns der „Terminal“ Floor – hier kommt die Lasershow einfach am besten rüber. Highlight war hier für uns der Auftritt von Ofenbach, einfach genial!

Die Bühnen „Q Dance Stage“ und „Second Stage“ haben uns von der Aufmachung her ein bisschen an das Tomorrowland erinnert – sehr märchenhaft / fabelhaft, mit Feuershow und Artisten. Sehr schön anzusehen!

Airbeat One Festival 2018 Q Stage 300x225 - Review: Airbeat One Festival 2018 - Great Britain Airbeat One Festival 2018 Second Stage 300x225 - Review: Airbeat One Festival 2018 - Great Britain

Tagsüber kann man toll bei der „Beach Floor“ abfeiern. Location dafür war der „Barracuda Beach“, nur wenige Minuten Fahrtzeit vom Festival Gelände entfernt. Der Eintritt kostet hier 3,-€ pro Person, Preise für Bratwurst und Getränke sind absolut in Ordnung. Bei gutem Wetter absolut empfehlenswert, wir haben einen tollen Tag hier verbracht.

Airbeat One Festival 2018 Barracuda Beach

Abreise

Auch bei der Abreise haben wir – ungewollt – alles richtig gemacht. Wir sind schon Samstags wieder zurück gefahren und sind so dem Abreise-Stau entkommen ;).

Tipp: entweder noch Nachts fahren, früh morgens oder Sonntags Zeit lassen. Zwischen elf und eins wollen alle nach Hause, hier müsst ihr euch auf stundenlanges Warten gefasst machen.

Fazit

Uns hat das Airbeat One Festival 2018 sehr gut gefallen. Auch wenn es ein paar organisatorische Verbesserungsmöglichkeiten gab (An- und Abreise, Strom-Versorgung der Stages am Freitag den 13.) und ein Festival natürlich nie günstig ist (das weiß man vorher), haben die schönen Wow-Momente überwogen und wir blicken gerne auf die kleine Auszeit zu zweit zurück.

Airbeat One Festival 2018 Review 600x600 - Review: Airbeat One Festival 2018 - Great Britain

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Review: Airbeat One Festival 2018 – Great Britain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg