Produkttest: Rebella Rucksack „I’ll be back“

Wir durften den Rebella Rucksack „I’ll be back“ testen. Hier unsere Erfahrungen mit dem coolen Rucksack aus dem Hause „Die Spiegelburg“.

Ich war schon lange auf der Suche nach einem neuen Rucksack. Meinen 15 Jahre alten Eastpack hatte ich gerade aussortiert und einen neuen adäquaten hatte ich noch nicht gefunden. Daher kam der Rebella Test bei „Blogg dein Produkt“ genau richtig.

Rebella Rucksack „I’ll be back“ im Test

Der Rucksack ist größer als erwartet, hier war ich wirklich positiv überrascht. Mit einer Größe von 27 x 38 x 13 cm ist er genau passend für DIN A4 Blöcke, Hefte und Ordner und ein wahres Raumwunder. Sogar mein großer Laptop passt problemlos in den Rucksack – perfekt! Selbst wenn man DIN A4 Blöcke in den Rucksack packt, hat man nach oben hin noch „Luft“, daher passen sogar schmale Ordner oder Heftmappen gut in Rebella Rucksack. Trotzdem sieht der Rucksack nicht klobig aus, sondern beinahe niedlich.
Kleiner Nachteil: ist der Rucksack nicht voll bepackt, steht die Klappe etwas unschön über.
Auch die Schnalle finde ich etwas unpraktisch. Ein Klick-Verschluss oder Reißverschluss ist viel schneller geöffnet. Dafür sieht die Schnalle natürlich schicker aus ;). Bei einem Rucksack ist mir aber der Nutzen wichtiger als das Aussehen, daher für mich ein kleiner Kritikpunkt.
Den Material-Mix finde ich sehr gut, außen ist er aus Baumwolle gemacht und innen mit einem Polyester-Stoff ausgestattet.

Beim Design trennen sich die Meinungen: mir gefällt das schwarz mit den weißen Tupfen sehr gut. So findet man ihn z.B. bei Ausflügen (Stichwort Freizeitpark Attraktionen) schnell wieder und es kommt nicht zu Verwechslungen (war bei meinem schlicht schwarzen Rucksack ein echtes Problem!).
Mein Mann findet das Design zu ausgefallen. O-Ton: „wie alt bist du jetzt? 14?“ :/
Egal, er muss ihn ja nicht aufsetzen und den Kindern und mir gefällt’s. Auch die orangefarbenen Anhänger gefallen mir sehr gut, ich mag so „Gebamsel“ :).
Von der Qualität her konnte der Rebella Rucksack „I’ll be back“ überzeugen: er ist sauber verarbeitet und das Material fühlt sich hochwertig an. Mal schauen, ob er auch 15 Jahre lang hält ;).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

7 commenti su “Produkttest: Rebella Rucksack „I’ll be back“

  1. Ich finde den Rucksack toll! Zumindest rein optisch. Und, obwohl die Zielgruppe ja wohl eher jünger ist, würde ich gerne mit ihm durch die Straßen ziehen, denn man wird durch den Weißanteil auch gesehen!

  2. Wie ist es bei Regen? Das Material hört sich nicht gerade Wasserfest geschweige Wasserdicht an. Bei uns in Hamburg regnet es öfter und das muss bei mir ein Rucksack ab können!

    • Bei Regen war ich damit bisher noch nicht unterwegs! Beim Martins-Singen hat es etwas „genieselt“, das hat der Rucksack gut ausgehalten und war innen trocken.

  3. Der Rucksack sieht ja schon ziemlich cool aus. Ob er dann auch lange hält, ist wohl die zweite Frage.
    Liebe Grüße 🙂
    Samivastestplanet.blogspot.de

  4. ich denke schon, dass er ziemlich lange halten wird. Ich bin gerade auf der suche nach einem Rucksack und wenn ich ganz ehrlich bin tendiere ich eher zu dem Rucksack hier. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO