Produkttest: Philips BT5200/16 Bartschneider Series 5000

Mein Mann hat den Philips BT5200/16 Bartschneider getestet. Hier seine Erfahrungen mit dem Gerät.

Wer meinen Mann kennt wird sicher denken – warum testet der einen Bartschneider? Der hat doch zurzeit gar keinen Bart? ;). Tatsächlich ist er zurzeit Bartlos. Aber testen konnte er den Bartschneider trotzdem – denn er trimmt sein Kopfhaar damit!

philips series 5000 Barttrimmer im Test (1) philips series 5000 Barttrimmer im Test (2)

Philips BT5200/16 Bartschneider Series 5000 im Test
Der Bartschneider hat gleich 17 verschiedene Längeneinstellungen (0,4mm – 10 mm). So kann man sowohl einen 3-Tage-Bart als auch das Haupthaar damit stutzen :). Mein Mann rasiert seine Haare ca. einmal in der Woche. Er trägt auch immer mal wieder Vollbart, zurzeit ist er aber glatt rasiert. Daher konnten wir erst einmal nur am Kopfhaar testen.
Auf den ersten Blick sieht der Inhalt des Kartons doch irgendwie sparsam aus: Bartschneider, Netzteil, Bedienungsanleitung, Garantie und ein winziges Bürstchen. Aber weniger ist manchmal mehr!
Nachdem der Bartschneider eine Stunde lang an der Ladestation war, war er auch schon einsatzbereit. Die kurze Ladezeit hat uns sehr positiv überrascht.
Auch sehr gut gefällt uns, dass man trotz der vielen Längeneinstellungen keine verschiedenen Aufsätze benötigt, sondern die Stufen mit einem Rädchen einstellen kann. Die einzelnen Stufen rasten sehr gut und sicher ein und verstellen sich auch nicht während des Schneidens.
Das Rasieren bzw. Trimmen geht schnell, unkompliziert und gründlich – nix ziept und nix bleibt stehen. Man(n) muss meistens nur einmal über jede Stelle fahren und nicht mehrmals.
Sehr gut gefällt uns auch, dass man den Bartschneider auch mit Kabel verwenden kann. Oft vergisst man einfach zu laden und dann ist es ärgerlich, wenn „mittendrin“ das Gerät den Geist aufgibt. Das ist hier nicht der Fall, mit Kabel kann man weitermachen und muss nicht erst warten, bis der Schneider geladen ist. Möchte man nicht mit Kabel schneiden auch kein Problem – innerhalb von nur fünf Minuten Ladezeit ist das Gerät wieder so weit aufgeladen, dass der Akku eine ganze Rasur reicht.
Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man den Bartschneider unter fließendes Wasser halten kann zum reinigen! Das konnte bisher keiner unserer vorherigen Haarschneider.
Insgesamt ein wirklich gutes Gerät, ohne viel Zubehör, aber dennoch ist alles wichtige dabei! Evtl. hätte noch ein Beutel für die Aufbewahrung oder zum Verreisen dabei sein können.

philips series 5000 Barttrimmer im Test (3) philips series 5000 Barttrimmer im Test (4)

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

5 commenti su “Produkttest: Philips BT5200/16 Bartschneider Series 5000

  1. Hallo, mein Mann hat sich den Philips BT5200/16 Bartschneider gekauft und er ist wirklich sehr zufrieden damit. Er trimmt sich damit alle 2 Tage seinen Bart und ist vollkommen begeistert 🙂

    Grüße und danke für den Testbericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO