k P1150196 - Produkttest: Leysieffer-Kaffeekapseln und Kapselmaschine im Test

Produkttest: Leysieffer-Kaffeekapseln und Kapselmaschine im Test

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

12 commenti su “Produkttest: Leysieffer-Kaffeekapseln und Kapselmaschine im Test

  1. Das die Kapseln aus abbaubarem Material bestehen ist ja schonmal super gut und ein echter Fortschritt!! 🙂 Was mich persönlich aber von einer Kapselmaschine abhält ist, dass der Kaffee völlig überteuert ist.

    Bei 48 Kapseln (á 7g??) bekommt man 336g Kaffee für 14 €. Zahlt man einen solchen Preis für Bohnen bekommt man allerbeste Qualität!! ich denke nicht, dass das Pulver in den Kapseln eine solch gute Qualität hat… Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren 😉

    LG
    Claudi

  2. Kapselmaschinen hatten wir zwei gängige Marken, bei allen schmeckte der Kaffee nicht wirklich gut und war auch nicht richtig heiß. Für die meisten Kaffeetrinker muss Kaffee heiß sein.

    Ich kann mich nur den Vorrednerinnen anschließen, Kaffee frisch aufbrühen. Wir haben eine Hario Skerton Hand-Kaffeemühle (Kosten ca. 30 Euro), Kaffee aus frisch gemahlen Bohnen schmeckt einfach klasse.

  3. Ich habe mir die Kaffeemaschine für das Büro gekauft.
    Für Personen die nur einen bis zwei Kaffee oder andere PED-Getränke trinken, ist so eine Maschine vollkommen ausreichend!

    Allerdings ist die Reinigung etwas schwieriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg