Produkttest: Fluchtrucksack – im Notfall bestens ausgrüstet

Produkttest: Fluchtrucksack – im Notfall bestens ausgrüstet

[Anzeige] Wir durften den „Fluchtrucksack“ und den „Fluchtrucksack für Partner oder Kinder“ unter die Lupe nehmen.

Fluchtrucksack, optimal unterwegs ausgestattet

Sicherlich kennt ihr das auch: ihr seid unterwegs und habt auf einmal unerträglichen Durst. Leider habt ihr nichts zu trinken dabei und denkt, das schafft ihr noch bis nach Hause… Eigentlich habt ihr auch großen Hunger, habt aber dennoch nichts an Lebensmitteln dabei, die ihr mal eben auf die Schnelle verzehren könntet…. Spätestens jetzt merkt ihr, wie wichtig eine gute Ausrüstung für unterwegs ist. Auch wenn es an den meisten Orten Geschäfte oder Tankstellen gibt, gibt es eben auch Ausflüge, bei denen man nicht so schnell an etwas zu Essen oder zu Trinken dran kommt. Spontan fällt mir unsere Fahrradtour zum Ellenbogen auf List ein – da gibt es Kilometerweit einfach mal gar nichts. Von Abenteuer-Ausflügen in die Natur mal ganz zu schweigen.

Habt ihr schon einmal etwas von einem sogenannten Fluchtrucksack gehört…? Dieser ist für unterwegs unerlässlich, er bietet euch zahlreiche Möglichkeiten, Dinge mitzunehmen und zu verstauen und unterwegs zu benutzen. Der Fluchtrucksack bietet durch seine optimale Nutzung diverse Staumöglichkeiten, sodass ihr eure Sachen gut verstauen und bei Bedarf schnell wiederfinden könnt. Der Rucksack ist schon fertig gepackt, sodass ihr euch um nichts mehr selbst kümmern müsst.

Was ist eigentlich ein Fluchtrucksack und was gehört hinein?

Ein Fluchtrucksack ist ein Survivalrucksack, der dir oder dir und deiner Familie in Notsituationen unter Umständen das Leben retten kann. Der Fluchtrucksack beinhaltet alles an Notausrüstung, was du für ca. 2 Wochen zum Überleben benötigst. Ein Fluchtrucksack bietet dir ausreichend Platz für lange und haltbare Lebensmittel. Töpfe oder auch Schüsseln sollten aus robustem Material bestehen, die du verwenden kannst. Optimal sind übrigens Energie- oder auch Eiweißriegel, die dir für zwischendurch als Nahrung Energie liefern können. Im Notfall soll der Rucksack wirklich für dich da sein. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, was du wirklich in ihn hinein tust. Der Rucksack sollte groß genug sein, um notwendige Dinge mitzunehmen. Hierfür perfekt ist ein Hauptfach mit mehreren kleinen Nebenfächern, um für einen guten Überblick zu sorgen. Deshalb ähnelt er dem Kampfrucksack der Bundeswehr sehr. Zudem ist er sehr wasserabweisend und UV-beständig.

Am Rucksack befinden sich auch Außengurte, an denen ihr eine Isomatte oder sonstiges befestigen und mitnehmen könnt. Er wiegt 6,5 Kilo ohne Inhalt. Zusätzlich ist auch eine passende Regenschutzhülle erhältlich. Auch eine Schutzhülle ist empfehlenswert, am besten eine, die reflektiert, damit ihr auch in der Dunkelheit gesehen werdet.

Sehr praktisch sind kleine Packbeutel, in denen ihr eure Dinge gut verstauen könnt. Es sind kleine Stoffbeutel, die in jedem fertig gepackten Fluchtrucksack bereits enthalten sind. Auch an eine zusätzliche Dokumentenhülle wurde gedacht.

Ihr habt sicherlich schon einmal etwas von der sogenannten Notfallnahrung gehört: diese versorgt euch im Notfall mit notwendigen Ressourcen. Sie ist mindestens fünf Jahre und manchmal sogar bis zu zwanzig Jahre haltbar! Diese könnt ihr immer in eurem Rucksack lassen und habt immer etwas zu Essen dabei. Wasser ist noch wichtiger, als Nahrung. Deshalb ist die beste Lösung, die gefunden wurde, eine handliche 0,5l Trinkflasche mit integriertem Filter aus BPA-freiem Plastik. Du findest sie in jedem der Fluchtrucksäcke. Sie filtert biologische und chemische Verschmutzungen aus Wasserquellen im Freien wie z.B. Bächen, die nicht von städtischer Wasserversorgung abhängig sind. Diese ist für zwei Monate nach Erstgebrauch wiederverwendbar. Alternativ solltest du mindestens eine normale Wasserflasche bereithalten. Am besten denkt ihr auch daran, Tabletten zur Entkeimung von Wasser einzupacken. Diese säubern direkt das verschmutzte Wasser innerhalb von 30 bis 120 Minuten von etlichen Verschmutzungen oder Bakterien. In jedem gepackten Rucksack sind zehn Tabletten vorhanden.

Denkt bitte auch an einen Notkocher, der sich geklappt gut verstauen lässt. Dieser ist ebenfalls im Notfallgepäck vorhanden. Streichhölzer sind ebenso von Bedeutung, wie ein guter Wasserkocher. Deshalb beinhalten die Fluchtrucksäcke direkt auch wasserdichte Streichhölzer. Genauso ist es bei Trinkbechern. Im schon fertig gepackten Rucksack findet ihr eine Emaille-Tasse mit einem Fassungsvermögen von 350ml. Ebenso wenig sollten kleine Tee- und Kaffeepäckchen zum aufgießen fehlen, welche euch in kalten Zeiten etwas aufwärmen können. Ein Schweizer Taschenmesser ist ebenso unerlässlich, da es euch in jeglicher Hinsicht helfen kann, allein um nur eine Dose aufzumachen. Ein Erste-Hilfeset ist auch natürlich auch dabei.

Wenn ihr gerne Unterhaltung mögt, ist ein Kurbelradio genau das Richtige. Aber auch Müllbeutel, Notizblock und Stift, aber auch eine Taschenlampe sind Utensilien, die unbedingt dazugehören müssen.

Kennt ihr Knicklichter? Auch diese könnt ihr sehr gut in der Dunkelheit gebrauchen. Ebenso wichtig sind ein Schlafsack, ein Notfallzelt, Panzertape, aber auch eine Isomatte. Und für kalte Zeiten sind Mütze und Schal unerlässlich. Handwärmer und Regenponcho sollten ebenso wenig fehlen. Auch von Bedeutung sind natürlich Hygieneartikel.

All das ist bereits fertig gepackt im Fluchtrucksack enthalten 🙂

Was gehört in einen Kinderfluchtrucksack?

Viele von euch wollen mit Sicherheit auch wissen, was eigentlich in einen Kinderrucksack in einer Notfallsituation an Utensilien gehört! In dem Partner- / bzw. Kinderfluchtrucksack sind bereits viele Dinge aus dem „großen“ Fluchtrucksack enthalten. Dinge, die man nicht doppelt benötigt (wie z.B. das Radio oder den Spaten), sind in der kleineren Fluchtrucksackvariante nicht noch einmal mit drin. Daher macht der Partnerrucksack nur Sinn, wenn man sich sicher ist, dass man nicht getrennt wird.

Bei kleineren Kindern denkt unbedingt auch an Windeln und Spezialnahrung. Habt ihr größere Kinder, müsst ihr auf jeden Fall an wasserfest verpackte Spielsachen, Papier, Stifte oder Bücher denken, die für eure Kinder für Trost und Ablenkung in Notfallsituationen sorgen müssen. Gut wäre es, wenn ihr eure Kinder mit einbezieht, beim Kauf eines Fluchtrucksackes oder ihr spielt eine Notfallsituation einmal durch. Dadurch verhindert ihr unnötige Panik und lehrt eure Kinder schon einmal, wie sie im Notfall reagieren müssen. Für Kinder wie auch für Erwachsene gilt es, genügend Wechselkleidung einzupacken. Gerade bei Kindern kennen wir es, wie oft sie andere Kleidung benötigen. Ebenso wichtig sind natürlich Medikamente. Gerade bei euren Kindern, die noch kein ausgebildetes Immunsystem besitzen und aufgrund dessen immer wieder krank werden.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Ein Gedanke zu “Produkttest: Fluchtrucksack – im Notfall bestens ausgrüstet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.