Produkttest – der Biowashball

Ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch:

Waschen ohne Waschmittel, ohne Weichspüler – geht das überhaupt? Wird die Wäsche sauber? Riecht sie angenehm?
Ja, das geht!
Mit einer revolutionären Erfindung – dem Biowashball!

Sauber ohne Waschpulver!

Der BioWashBall ist eine kleine Revolution auf dem Gebiet der Haushaltshygiene! Er wäscht sauber ohne dabei Chemie einzusetzen!

Ersetzt das Waschpulver.

Spart Strom: 30 °C genügen – auch bei Kochwäsche.

= Spart ca. 1.000 € in 3 Jahren
(bei 1 Waschgang/Tag)

Ideal für Kinder.

Antibakteriell.

Phosphatfrei. Schont die Umwelt.

Ohne Chemie. Ideal für Allergiker.

Besonders geeignet für Buntwäsche.

Beseitigt zuverlässig und dauerhaft Schweißgeruch.

Der BioWashBall – ein Wunder?

Es klingt unglaublich: Man nimmt einen Ball, der mit Keramikkugeln gefüllt ist und wäscht damit seine Wäsche. Diese wird sauber und riecht gut.

Ohne Chemie, ohne Waschpulver, ohne Phosphate, die die Natur belasten, ohne Detergentien (waschaktive, chemische Substanzen). Ein Wunder?!

Nein, natürlich nicht.

Der BioWashBall ist das Ergebnis modernster Forschung – manche sagen, es sei ein Quantensprung.

Der BioWashBall ersetzt das Waschpulver

Der BioWashBall ersetzt das Waschpulver und spart somit bares Geld.

Er spart aber auch Strom, weil sich seine Waschkraft schon bei niedrigen Temperaturen einstellt.

Die BioWashBall spart Ihnen 1.000 €

So spart man innerhalb von 3 Jahren, unter der Annahme einer Wäsche pro Tag, ca. 1.000 Euro an Strom und Waschpulverkosten.

Ein Traum für Kinder und Allergiker

Da er keine Chemie verwendet bleiben auch keine allergieauslösenden Stoffe in der Kleidung zurück – ein Traum für Allergiker.

Und Kinder!

Wie funktioniert der BioWashBall?

Die Mikroorganismen (siehe Erklärungen im Folgenden) verändern das Wasser, schonen aber die Farben und machen die Wäsche angenehm weich.

BioWashBall – eine doppelt saubere Sache

Sie müssen kein Waschpulver mehr kaufen, tragen und auch kein verstreutes Waschpulver wegwischen – eine saubere Sache.

Sauber aber vor allen Dingen für die Natur. Keine Chemie, kein Phosphat. Der BioWashBall verzichtet vollkommen auf Tenside. Würde jeder Bundesbürger 80% seiner Wäsche mit dem BioWashBall waschen, so hätten die Klärwerke deutlich weniger zu klären und die Gewässer wären (noch) sauberer.

Der BioWashBall – ein kleines Wunder?

Der BioWashBall hat so viele Vorteile, dass es kaum zu glauben ist. Ist er deswegen ein Wunder? Nein, Wunder lassen sich nicht erklären, der BioWashBall schon.

Da ich wirklich nicht dran geglaubt habe, habe ich extra gleich den Härtetest gemacht – Karotten-Lätzchen, Sporthandtücher und „Leibchen“ (also stark verschwitzte Sportsachen).

Das Ergebnis:
– die Wäsche ist sauber (außer hartnäckige Möhrenflecken, die sollte man vorher mit Fleckenmittel behandeln)
– der Schweißgeruch ist weg
– die Wäsche riecht neutral
– die Handtücher sind weich! Und das ohne Zugabe von Weichspüler!
Ich muss sagen ich bin überzeugt! Den Ball habe ich ganz einfach mitten in die Wäsche gelegt. Kein anderes Waschmittel zusätzlich, nur den Ball.  Ich habe bei nur 30° gewaschen (sonst wasche ich Handtücher und co bei mind. 60°). Ein Mal im Monat soll man den Ball in die Sonne legen. Ansonsten muss man nichts weiter machen und das Teil hält drei Jahre lang! Super, ich muss drei Jahre kein Waschpulver mehr kaufen. Zudem ist er auch noch platzsparend.

Ich kann den Biowashball nur weiter empfehlen. Und 39,95€ sind ein fairer Preis.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

5 Gedanken zu “Produkttest – der Biowashball

    1. Da es sich um ein Zitat handelt und anschließend meine eigene Meinung dazu steht finde ich das überhaupt nicht komisch!!
      Nebenbei bemerkt ist es eine Kopie aus meinem alten Blog und die Formatierung wurde nicht korrekt übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.