Produkttest: Brühmethoden Set von J.J.Darboven

Handgebrühter Kaffee schmeckt einfach am besten – wir durften ein Brühmethoden Set von J.J.Darboven testen.

Über J.J.Darboven

Das bekannte, inhabergeführte Traditionsunternehmen im Bereich Kaffee steht seit fast 150 Jahren für beste Qualität und bietet mit der Marke Idee Kaffee besonders milden Geschmack. Seit Kurzem hat der Idee Kaffee einen neuen Look: er ist zeitgemäß und sympathisch. Nach und nach wird das neue Design auf das komplette Sortiment übertragen. Dabei steht das Logo stärker im Fokus und das Motto ist „Kaffee als Kraft- und Inspirationsquelle“.
J.J.Darboven ist übrigens auch bei Facebook vertreten: facebook.com/jjdarboven

Der Idee Kaffee eignet sich ideal für die Verwendung mit Handbrühmethoden. Diese sind nach wie vor ein großer Trend und erleben gerade ein erfolgreiches Revival. Je nach Bohne und Zubereitungsart mit dem Porzellanfilter, der French Press, der Karlsbader Kanne oder der Chemex schmeckt jede Tasse Kaffee anders. Und auch Cold Brew Kaffee eignet sich hervorragend für die Verwendung in der Küche.

Brühmethoden Set von J.J.Darboven im Test

Wir haben für unseren Test eine Kaffee-Mühle, eine French Press und einen Porzellanfilter, passend für einen Becher bekommen. Außerdem natürlich Idee Kaffee – als ganze Bohne und gemahlen – in der neuen Verpackung.

Der klassische Porzellanfilter mit Filterpapier

Ich habe bisher Kaffee nie von Hand gebrüht, daher war ich auf den Test sehr gespannt. Die Verwendung des klassischen Porzellanfilters mit Filterpapier ist wirklich einfach.
Um den Becher bzw. die Tasse vorzuwärmen sollte man sie vorab mit heißem Wasser ausspülen.
Auch das Filterpapier einmal kurz unter heißes Wasser halten, damit der Eigengeschmack reduziert wird und das Papier schön im Porzellanfilter platziert werden kann.
Jetzt einen Messlöffel Kaffeepulver in den Papierfilter geben und in kreisenden Bewegungen, von außen nach innen, mit ca. 94°C heißem Wasser übergießen.
Der Brühvorgang dauert ca. vier Minuten und der Kaffee schmeckt schön frisch und aromatisch, dabei trotzdem mild.

Die Stempelkanne „French Press“

Die French Press kannte ich bereits von Schwiegereltern, habe sie bisher aber nie selbst ausprobiert. Die Anwendung ist etwas komplizierter.
Auch hier sollte man vorab die Glaskanne mit heißem Wasser ausspülen, damit sie erwärmt wird.
Besonders gut eignet sich frisch und grob aus der Bohne gemahlener Kaffee.
Das Kaffeepulver (ca. 70g pro Liter) wird mit 94°C heißem Wasser überbrüht und der Sud vorsichtig umgerührt.
Nach ca. 4 Minuten müssen der Schaum und das oben schwimmende Mahlgut abgeschöpft werden.
Jetzt nur noch vorsichtig den Stempel runterdrücken und der Kaffee kann einfach ausgegossen werden.
Toll schmeckt vor allem der frisch gemahlene Idee Kaffee.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Produkttest: Brühmethoden Set von J.J.Darboven

  1. Ich würde das gern mal ausprobieren, da wir zur Zeit auf der Suche nach einer Möglichkeit sind Kaffee zu kochen der uns auch schmeckt, jedoch eine Maschine ist mir zu teuer.

    • Kaffeemaschinen an sich sind nicht so teuer, ich liebe die nespresso vielfalt, weil es einfach und schnell doch die folgekosten sind wahnsinn man zahle bis zu EUR 90 für 1 Kg, für eine Tasse am tag ist es ok doch imlaufe des tages greife ich zu die herkömmliche methode, kaffee kochen ist am besten ich habe bis jetzt diverse kaffeebohnen ausprobiert aus alle möglichen ländern, und vor kurzem habe ich ein kaffee sorte aus Lebanon entdeckt, ich weiss leider nicht ob es 100% Arabica ist oder nicht weil alles auf der verpackung auf Arabisch geschrieben…
      IDEE Kaffee muss demnächst ausprobiert werden. ich melde mich dan mit ein Feed Back.

  2. Hallo Eva, ich habe auch ein ähnliches Set bekommen. Der “Caffé Crem“ ist leider für French Press, Handfilter usw. nicht gut gelegte. Er hat mit Sicherheit einen Robusta Anteil – was bei Espresso gut sein kann, in diesem Fall aber nicht so toll ist. Ich überlege jetzt wie ich das mit dem Test machen. Einerseits finde ich es sehr nett, das Set bekommen zu haben. Anderseits ist der Kaffee wirklich nicht gut. Ich kann nicht mal nachvollziehen von welchem Kontinent der Kaffee stammt. Bei anderen Röstern bekomme ich Informationen über das Jahr der Ernte, die Anbauregion und die Varietät der Kaffeepflanze. Viele Grüße aus Berlin, Arne

  3. Ich möchte sehr gerne Produkttester wärden weil bei uns one Kaffe geht nicht .das ist so jeden tag und Dufft von Kaffe lieben wir-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO