Produkttest: Beistellbett Dreamy Plus 2 von Treppy

[Anzeige] Wir durften das Beistellbett „Dreamy Plus 2“ von Treppy testen. Sehr Gerne möchte ich euch das Treppy Beistellbett heute vorstellen.

Über Treppy

Firma Treppy ist ein slowenisches Unternehmen. Treppy Produkte werden aus hochwertigem Buchenholz hergestellt und produziert in Slowenien, einem der waldreichsten Länder in Europa. Die Produkte sind abgestimmt auf die Bedürfnisse von Babys, Kleinkindern und Eltern.

Über das Beistellbett „Dreamy Plus 2“

Die Beistellbetten von Treppy werden auch „intelligente Betten“ genannt. Denn sie können sowohl freistehend aber auch im sogenannten „bedside mode“, also als Beistellbett verwendet werden.

Erhalten haben wir das „Dreamy Plus 2“ Beistellbett aus weiß lackiertem Buchenholz. Das Bett musste natürlich noch aufgebaut werden. Dank der Aufbauanleitung ging das fix und vor allem ganz leicht. Außer der Aufbauanleitung wurden noch die benötigten Schrauben und ein Inbusschlüssel zur Montage mitgeliefert.

Wie bereits schon erwähnt kann das „Treppy Dreamy Plus 2“ sowohl freistehend, als auch als Beistellbett genutzt werden.

Im Lieferumfang enthalten sind 2 Metallwinkel mit denen, dass Bettchen am Elternbett befestigt werden kann. Außerdem werden gummierte Bremsrollen mitgeliefert, sodass das Bettchen flexibel von Raum zu Raum mitgenommen werden kann.

Dazu muss das Bettchen natürlich geschlossen sein, aber das geht ganz flott. Dafür die bewegliche Gitterbettseite einfach zweihändig mittels Knopfdruck nach oben ziehen.

Zudem ist das „Dreamy Plus 2“ 5-fach höhenverstellbar.

Da müsste für jeden die passende Einstellmöglichkeit zu finden sein. Wir werden das Beistellbett beispielsweise nutzen ohne es mit den Winkeln am Bett zu befestigen, sondern ziehen lediglich die Bremsen an. Denn so kann ich das Bettchen flexibel in jeden Raum mitnehmen und das Baby liegt sicher. Gleichzeitig habe ich jedoch die Möglichkeit das Baby in der Nacht so ganz nah bei mir zu haben.

Lattenrost

Das Lattenrost sorgt für ausreichend Belüftung der Babybettmatratze.

Die Maße des „Dreamy Plus 2“ liegen bei 120x60cm. So hat man wirklich lange etwas von dem Bett. Was meiner Meinung nach ein klarer Vorteil für das Treppy Bettchen ist.

Der UVP liegt bei 349,99€ dies ist vergleichsweise günstig, vor allem wenn man bedenkt wie vielseitig und lange das Bett einsetzbar ist. Ich kann das Treppy Beistellbett aufjedenfall weiterempfehlen, denn es macht auf mich einen hochwertigen Eindruck und man kann sich ein zusätzliches kleines klassisches Beistellbettchen sparen.

In Kooperation mit Treppy

Über Teresa

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und unserem Sohn (geb. Dezember 2017) in einem Einfamilienhaus mit großem Garten im schönen Schloß Holte. Zurzeit genieße ich meine Elternzeit. Als Ausgleich zum Mama sein bin ich in die Welt der Produkttester eingetaucht. Warum? Weil ich sehr neugierig bin und Spaß daran habe neues auszuprobieren. Außerdem schreibe ich gerne Produktbewertungen und möchte damit im Idealfall anderen Verbrauchern bei der Kaufentscheidung helfen. Für uns sind Produkttest's rund um Baby und Kleinkind interessant, jedoch darf auch für Mama und Papa etwas dabei sein.

3 commenti su “Produkttest: Beistellbett Dreamy Plus 2 von Treppy

  1. Meine Frau und ich haben auch ein Kinderbett von der Firma Treppy für unsere Tochter gekauft und wir sind sehr zufrieden damit. Die Qualität ist wirklich hochwertig und es ist viel komfortabler als Ikea Kinderbetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO