Produkttest: Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank

Man ist unterwegs und der Akku von Smartphone, Tablet und Co ist leer? Und nun? Wir durften zwei Aufladealternativen von Aukey testen. Das Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank.

Aukey Solarladegerät

Gerade in den letzten Tagen gab es bei uns Sonne satt. Es war warm, für mich zu warm :P, und die Sonne schien den ganzen Tag. Ein perfektes Wetter um das Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank zu testen.

Wir haben bei der Wärme eigentlich den ganzen Tag draußen verbracht, natürlich haben wir draußen auch irgendwo Steckdosen aber warum diese zum Akkuladen nutzen, wenn es auch mit Solarenergy klappt!?

Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (11)Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (30)

Die Inbetriebnahme war spielend leicht. Aufklappen, in der Sonne platzieren und zum Beispiel das Handy anschließen.

Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (24)Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (23)

Mit Hilfe des integrierten Ständers kann man das Aukey Solarladegerät auch aufstellen. Zudem sind im Lieferumfang auch noch vier Haken vorhanden, so kann man das Solarladegerät auch aufhängen wenn man möchte.

16000mAh Powerbank

Das Ladegerät verfügt über eine kleine integrierte Tasche, mein Handy passt dort aber zum Beispiel nicht hinein. Somit habe ich es einfach unter das Ladegerät gelegt, damit es nicht auch in der prallen Sonne liegt und vielleicht zu heiß wird. Toll fände ich hier eine etwas größere, integrierte Tasche in die man Handy oder MP3-Player hineinlegen kann.

Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (27) Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (22)

Natürlich kann man auch die Aukey Powerbank durch das Solarladegerät laden, sonst einfach ganz normal mit einem Adapter in der Steckdose. Ist die Powerbank voll geladen lädt sie bei uns problemlos Handy, Tablet und Co.

Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank (15)

Es sind zwei USB Anschlüsse vorhanden, somit kann man theoretisch zwei Geräte gleichzeitig laden. Man kann auch jedes übliche Ladekabel anschließen, falls das mitgelieferte Kabel nicht passt. Für den Fall der Fälle, wenn man unterwegs Licht benötigt, ist auch noch eine Taschenlampe integriert.

Ich bin mit beiden Geräten sehr zufrieden und freue mich schon darauf, sie mit in den Urlaub zu nehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es in Ferienhäusern meist immer zu wenig Steckdosen gibt um über Nacht alle Geräte zu laden ;). Dieses Problem haben wir nun nicht mehr.

*enthält Werbung*

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

6 commenti su “Produkttest: Aukey Solarladegerät und die 16000mAh Powerbank

  1. wow wie cool … finde beide Ladegeräte tolle Lösungen, das hätte ich liebend gerne auch getestet 🙂 denn diese Akkus sind ja ständig leer … da macht euernächster Urlaub gleich doppelt Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO