Platz schaffen

Seit wir wussten, dass das zweite Kind ein Junge wird, habe ich angefangen, all die süßen Mädchen-Sachen auszusortieren. Denn rosa bekommt unser Stammhalter natürlich nicht an! Auch Blümchen, Rüschen, Pferdce, Katzen und Herzen kommen nicht in Frage (mein Mann ist da knallhart). Eigentlich müssen wir daher alles neu kaufen.
Da wir keinen Keller haben und Gartenhaus und Dachboden voll sind, habe ich folgende Möglichkeiten gefunden, um Platz zu schaffen:

1. Flohmarkt

Besonders auf Flohmärkten speziell für Kindersachen, wird man so einiges los. Am besten sind Indoor-Flohmärkte, da ist man nicht so abhängig vom Wetter. Bei Kinderkleidung am besten gleich nach Größen sortieren und vor die Stände Schilder mit Größenangaben hängen, das macht es übersichtlicher.

2. Auktionen und Kleinanzeigen

Bei ebay und Amazon* bin ich auch schon so einiges los geworden. Nachteil sind die Portokosten. Hier kann man vor allem hochwertigere Sachen verkaufen. Bei 1,-€-Artikeln lohnt sich der Aufwand nicht. Die Gebühren beachten!
Ich schaue immer vorher in den beendeten Angeboten, wie viel die Leute so für ähnliche Artikel zahlen.
Große Sachen wie z.B. Kinderwagen kann man besser bei Kleinanzeigen (z.b. ebay Kleinanzeigen oder dhd24) einstellen.

3. Tauschbörsen

Toll sind auch online-Tauschbörsen. Bei Tauschticket* kann man Bücher, Filme, Spiele und viele andere Waren tauschen. Über 1.000.000 Artikel stehen zur Auswahl. Ich stelle dort vor allem Kinderkleidung ein und tausche dafür DVDs, Bücher oder auch Kleidung. Es gibt eigentlich alles dort.

4. Second Hand Läden

Auch hier kannst du vor allem Umstandsmode und Kinderkleidung gut los werden.
Aber: die verlangen bis zu 50% Provision. Und oft bekommt man nach Ende der Komission einen ganzen Haufen wieder mit nach Hause.
Neu entdeckt habe ich: http://www.allesfuerdiekurzen.de/
Hier werden die Kindersachen direkt abgekauft.

*Partner-Link

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.