Lebensdauer Kopfkissen: So finden Sie heraus, wann es Zeit für einen Wechsel ist!

Lebensdauer Kopfkissen: So finden Sie heraus, wann es Zeit für einen Wechsel ist!

Die Suche nach einem geeigneten Kopfkissen ist meist langwierig: Wir ziehen von Geschäft zu Geschäft oder konsultieren einen Testbericht nach dem anderen, bis wir endlich ein Kissen gefunden haben, das zu uns passt. Da ist es nur verständlich, dass wir uns diese Tortur nicht allzu häufig antun wollen. Dennoch ist es irgendwann an der Zeit, das Kopfkissen erneut auszuwechseln – doch wann genau? Um die Lebensdauer eines Kopfkissens ranken sich einige Mythen und es gibt nur wenige Faustregeln. Dennoch lassen sich bei genauerer Betrachtung einige Anhaltspunkte finden, die darauf hindeuten, dass der Zenit des Kissens weit überschritten ist.

Wann sollte ich mein Kopfkissen wechseln?

Einen klaren Zeitpunkt zum Wechsel des Kopfkissens gibt es nicht. Dennoch wissen die meisten Menschen irgendwann, dass es an der Zeit ist, das Kissen auszuwechseln. Die häufigsten Anzeichen, dass das Kissen langsam gewechselt werden sollte, sind die folgenden:• Stabilität: Bietet das Kissen immer weniger Halt, ist die Füllung verklebt, beschädigt oder abgenutzt. Es kann seinen Zweck nicht mehr ausreichend erfüllen und sollte entsprechend gegen ein neues Kissen getauscht werden. Andernfalls drohen Verspannungen und unruhige Nächte.• Beschädigung: Ist das Kissen aufgerissen und die Füllung tritt heraus, muss es meist gewechselt werden. Moderne Kissen lassen sich anders als ältere Modell aufgrund ihres mehrschichtigen Aufbaus nur schwer nähen, sodass eine Reparatur kaum möglich ist.• Verfärbung: Verfärbt ein Kissen sich und lässt die Verfärbung sich nicht auswaschen, ist die Weiterverwendung nicht empfehlenswert. Die sichtbare Verschmutzung ist meist nur durch einen einzelnen Zwischenfall entstanden, sondern durch die lange Nutzung, im Rahmen derer sich Hautschuppen, Schweiß, Haare, Bakterien und Milben im Kissen angesammelt haben.

Die Wichtigkeit des Kopfkissens sollte dabei nicht unterschätzt werden. Nicht nur hochwertige Betten mit rückenfreundlichen Matratzen – etwa Boxspringbetten wie bei Möbel-Eins – sind für einen erholsamen und gesunden Schlaf wichtig, sondern auch das Kissen, auf dem wir Kopf und Nacken ablegen. Sollten die genannten Zeichen der Abnutzung auftreten, ist der Wechsel nicht nur aus ästhetischen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen anzuraten. Ein hochwertiges Schlafkissen sorgt etwa für eine Entlastung der Wirbelsäule, die bei starker Abnutzung kaum noch gegeben ist. Daneben leidet selbstverständlich auch der Schlafkomfort.

Welche Art von Kopfkissen hält am längsten?

Wie lange es dauert, bis die beschriebenen Anzeichen der Abnutzung auftreten, ist nicht nur von der Art der Benutzung, sondern auch vom gewählten Kopfkissen abhängig. Waren früher vor allem Daunenkissen im Einsatz, gibt es heute zahlreiche verschiedene Kissenarten, die sich in ihrem Füllmaterial mitunter deutlich voneinander unterscheiden – und damit auch eine andere Lebensdauer aufweisen.

Kissen, die mit Naturmaterialien gefüllt sind, sind heute nicht mehr empfehlenswert. Sie sind nicht nur prädestiniert, Allergikerinnen und Allergikern Probleme zu bereiten, sondern lassen sich in der Regel auch nicht waschen, was sich negativ auf die zu erwartende Lebensdauer auswirkt – schließlich sollten Schuppen, Milben und Co regelmäßig aus dem Kissen herausgewaschen werden, wenn es lange halten soll. Synthetisches Füllmaterial bietet in aller Regel bessere Reinigungsmöglichkeiten, da es waschbar ist – und hält damit länger. Hinzu kommt der Umstand, dass synthetische Materialien nicht so schnell verkleben wie Daunen oder Federn. Auch Beschädigungen der Füllung treten hier wesentlich seltener auf.

Wie pflege ich mein Kopfkissen, um es lange zu erhalten?

Mit der passenden Pflege lässt sich die Lebenszeit eines Kopfkissens durchaus ein wenig verlängern. Hierzu gilt es, regelmäßig einige grundlegende Maßnahmen zu ergreifen. Besonders wichtig sind die folgenden:• Reinigung: Nicht nur der Kissenbezug, sondern auch das Kopfkissen selbst sollte regelmäßig gewaschen werden. Wichtig ist das, da Milben, Hautschuppen, Schweiß und Co vor einem Kissenbezug in der Regel nicht Halt machen. Sie dringen auch in das Kissen selbst ein, sodass nur eine regelmäßige Reinigung wirklich Abhilfe schaffen kann.• Allergiebezug: Sinnvoll ist darüber hinaus die Verwendung eines speziellen Allergiebezugs. Diese Kissenbezüge verhindern das Eindringen von Milben ins Kissen tatsächlich – und unterscheiden sich damit deutlich von gewöhnlichen Kissenbezügen. Wer sein Kissen besonders gut schützen möchte, kann daher auch ohne vorliegende Hausstaubmilbenallergie auf einen solchen Bezug zurückgreifen – das gilt im Übrigen auch für die Bettdecke.• Gebrauchsanweisung: Besonders wichtig ist es, die Gebrauchs- oder Pflegeanleitung des Kissens zu beachten. Nicht jedes Kissen verträgt alle Pflegemaßnahmen, sodass etwa der Turnus des Waschens unbedingt auf das jeweils genutzte Kissen und seine Füllung abgestimmt werden sollte. Manche Kissen dürfen etwa nicht gewaschen werden, müssen dafür jedoch regelmäßig im Schatten ausgelüftet werden.

Wie finde ich ein Kopfkissen, das zu mir passt?

Ist es an der Zeit, das Schlafkissen auszutauschen, stellt sich schnell die Frage, wie das neue Kissen beschaffen sein sollte: Wie finde ich ein Kissen, das zu meiner Schlafposition passt? Diese Frage ist tatsächlich nicht allzu leicht zu beantworten. Einen ersten Hinweis kann die genaue Untersuchung des bisherigen Kissens geben: Um welche Art Kissen handelt es sich? Ist es für eine spezielle Schlafposition entwickelt worden?

Darüber hinaus sind Menschen, die wissen, wie sie schlafen, im Vorteil. Rückenschläferinnen und Rückenschläfer benötigen andere Kissen als Menschen, die auf dem Bauch schlafen. Seitenschläferinnen und Seitenschläfer werden mit wieder anderen Kissen glücklicher. Eine professionelle Beratung und das ausgiebige Testen verschiedener Kissen, die für unterschiedliche Schlafbedürfnisse gedacht sind, sind daher sehr empfehlenswert. Hinzu kommen verschiedene Härtegrade, Füllmaterialien und weitere Aspekte, in denen sich die angebotenen Kissen deutlich unterscheiden. Hier ist weniger die Schlafposition entscheidend; wichtig sind hier vielmehr individuelle Vorlieben, vorliegende Allergien und weitere individuelle Bedürfnisse. Möglicherweise ist auch die Art des Bettes für die Wahl des Kissens bedeutsam: Wer etwa ein Boxspringbett von Möbel-Eins besitzt, kann darauf abgestimmte Kopfkissen erwerben.

Fazit: Kopfkissen und Lebensdauer

Abschließend lässt sich festhalten, dass kein Kopfkissen für immer halten wird. Die intensive Benutzung bedingt die Abnutzung des Kissens und erzwingt einen regelmäßigen Tausch, wenn die eigene Gesundheit und der eigene Schlafkomfort nicht riskiert werden sollen. Es gibt spezifische Warnsignale, die darauf hinweisen, dass das Ende der Lebenszeit des Kissens erreicht ist – fehlende Stabilität, Verfärbungen und Beschädigungen sind die offensichtlichsten Merkmale. Mit einer klugen Materialwahl und passenden Pflegemaßnahmen lässt sich die Lebensdauer eines Kissens dabei positiv beeinflussen.


Quellen:
https://www.schlafstatt.com/kissen-pflegetipps/
http://www.kopfkissen-test.net/wie-lange-haelt-ein-kopfkissen/
https://www.kissenguide.de/kopfkissen-wechseln/
https://www.moehle-loehne.de/2020/07/27/lebensdauer-von-zudecken-kissen-lattenroste-und-matratzen/

Bilder:
https://unsplash.com/photos/3pvour1eAbU
https://unsplash.com/photos/gVKmonDbotU
https://unsplash.com/photos/lTrbjFd8Iwo

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.