Kolumne – 9 x 4 = Zwergenalarm

 

Zoe hat Geburtstag, die ganze Familie freut sich.

„Ich werde 4 Jahre alt“ sagt meine Tochter stolz auf die Frage, wie alt sie denn sei.

Natürlich soll der schöne Anlass gefeiert werden!

Zoe möchte eigentlich alle Kinder aus dem Kindergarten einladen.

Wenn ich frage, wer kommen soll, zählt sie mindestens 30 Kinder auf.

Ich konnte es auf 9 reduzieren.

Tja, da ist dann wohl Leben in der Hütte – Zoe möchte nämlich nicht – wie großzügig von mir vorgeschlagen – in einen Spielpark.

Sie möchte zu Hause feiern, damit auch alle endlich mal ihr Kinderzimmer sehen können.

Mama macht also alles, natürlich. Auch gerne. Aber was genau??

Um die Kinder lange draußen zu beschäftigen ist es eigentlich noch zu kalt und wetterunbeständig.
Was spielt man denn mit 10 Kindern?

Alle sollen ja mitspielen können.

Und kein Kind soll sich langweilen oder ausgeschlossen fühlen.

Und dann die Essensfrage.

Was gibt man den kleinen Rackern zu futtern?

Und was mach ich, wenn vielleicht Diabetiker oder Allergiker dabei sind?

Wo soll ich die ganzen Kinder unterbringen?

Wir haben schließlich nur eine 117m² Doppelhaushälfte und die Eltern kommen alle auch noch mit!

Kommen wir zum worst-case-Szenario:

es regnet aus Kübeln. Oder Frau Holle hat gerade heute einen besonders guten Tag und es schneit wie verrückt. Es sind Kinder mit Lactose-Intoleranz dabei und einige dürfen keine Nüsse essen. Dann schauen diese Kinder traurig auf die Torte, Zoe weint und wir haben Stromausfall und und ….puuh, ich habe gerade eine Panikattacke 😉

Tief durchatmen.
Eigentlich geht es doch darum, dass Zoe mit ihren Gästen Spaß hat und alle einfach gemeinsam Zeit verbringen.
Also wird es einen großen, bunten Kuchen geben (ist schon bestellt – wir dürfen einen testen 😉 ) und dann höre ich einfach mal, was die Kinder machen wollen.

Malen? Kinderdisko? Verstecken spielen?
Na, und für alle Fälle gibt es doch immer noch das gute alte Topf schlagen 😉
Und wenn man bedenkt, wie schnell letztlich so ein Nachmittag vorbeifliegt…

Jetzt freue ich mich wieder auf den Tag.

Zoe wird mit ihren Gästen viel Spaß haben und schöne Geschenke bekommen.

Ich werde Nerven wie Drahtseile haben und mir auch von einem Berg voll zu spülendem Geschirr nicht die gute Laune verderben lassen. Alles wird gut!

Ich werde dann berichten, wie es war…..

Vielleicht habt ihr ja noch den ein oder anderen Tipp?

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Kolumne – 9 x 4 = Zwergenalarm

  1. Leg dir noch einen Stapel Malvorlagen parat – und jede Menge rosa Stifte! Ganz wichtig 🙂 Auf Annikas erstem Kindergeburtstag (auch der vierte) gabs bei uns nur 5 rosa Stifte und das bei 7 Kindern – war gaaaanz schlecht!

    Ich überlege mir immer eine Bastelaktion für alle gemeinsam. Mal waren es Perlenketten, mal Tontöpfchen bemalen in die wir dann je eine Blume gepflanzt haben. Oder kleine Baumwolltaschen bemalen, in die dann auch die Mitgebsel reinkamen. Als nächstes hatte ich Kekse backen und dekorieren geplant. Diese Aktionen beschäftigen schon mal eine Weile lang!

    Bei uns sind übrigens auch immer Allergiker und Diabetiker unter den Gästen. Wobei erstaunlich ist, wie konsequent schon die Kleinen sind und sie genau wissen, was sie dürfen und was nicht. Meist bringen sie ihr Essen mit, bzw. kläre ich mit den Eltern vorher halt ab, was es gibt und was die Kinder davon essen dürfen und was eben nicht. Klappt immer prima.

    Auf jeden Fall viel Spaß 😀 und deiner Tochter einen tollen Geburtstag, von dem sie noch eine Weile viel drüber erzählen kann.

    • vielen Dank für deine tollen Tipps!

      An Perlen-Armbänder-Basteln habe ich auch schon gedacht 🙂

      Dann werde ich mal rosafarbene Stifte kaufen gehen 😉

  2. Ohhhhh du meine Güte, ich mag gar nicht dran denken, wenn das hier los geht 😉 Ein Glück ist meine Maus ein Juni Kind und da besteht die Chance das wir draußen feiern können. Basteln kommt immer gut an und die Mäuse sind ersteinmal beschäftigt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg