Kalte Füße? Hier die Lösung von Stonz Wear – Booties –

Kalte Füße? Hier die Lösung von Stonz Wear – Booties –

Endlich gibt es eine Lösung für unseren Kleinen um ihn vor seinen Eisfüßen zu bewahren. Immer wenn wir mit dem Kinderwagen draußen sind oder er im Maxi Cosi sitzt sind es bei Ihm als erstes die kleinen Füßchen die kalt werden (trotz Fußsack in beiden). Wir durften von Stonz Wear die Booties testen und ich bin wirklich begeistert.

Über Stonz Wear:

Lisas Lieblingszitat ist “Es gibt kein schlechtes Wetter; nur unpassende Kleidung.”

Lisa, eine aktive Mutter von Kanadas rauer und nasser Westküste, musste feststellen, dass es sehr schwierig war, warme Schuhe für ihre kleinen Kinder zu finden. Wenn sie ihren 5 Monate alten Sohn im Rucksack trug, wickelte sie seine Füsse in Schals ein, um sie warm zu halten. Als sie eine Mutter traf, dessen Kind einen handgemachten Stiefel mit Fleece Futter trug, wusste Lisa, dass diese Marktlücke gefüllt werden konnte. Zusammen entwickelten die beiden Mütter ein paar Muster an Booties, die innen mit einem Fleece Futter und außen mit einer wetterfesten Nylonschicht gefertigt wurden. Die Booties wurden mit modischen Applikationen, weichen Sohlen für eine angenehme Passform und mit Knebelverschlüsse an Knöchel und Wade ausgestattet, um einen guten Sitz sicherzustellen.

Ich musste euch das einfach genau so wiedergeben, denn bei uns war es bislang ziemlich ähnlich. Wir haben die Füße von Max immer noch einmal extra mit einer Decke umwickelt, damit sie bloß warm blieben. Nach zwei- / dreimal strampeln war aber die Decke leider nicht mehr da wo sie sollte. Das hat nun endlich ein Ende.

 

Unsere Booties:

So sehen die Booties ungetragen aus, schwarz mit einem Auto
So sehen die Booties ungetragen aus, schwarz mit einem Auto

Natürlich musste ich sie direkt anziehen um zu schauen ob die Booties auch passen und JA, das tuen sie 😉 Schon im Haus hat man direkt gemerkt, das die Füße warm, aber nicht schwitzig werden. Die nächsten Tage hatten wir sie dann immer im Kinderwagen an und auch da waren die Füße nach längeren Märschen immer warm aber nicht nassgeschwitzt, was für mich sehr wichtig ist.

Durch die zwei Gummibänder können die Booties sehr gut angepasst werden und bislang hat es Max noch nicht geschafft sie vom Fuß zu strampeln. Es sind viele verschiedene Farben, Größen und Motive verfügbar und zudem auch noch viele andere Artikel ausser die Booties (Mützen, Handschuhe, Gummistiefel etc.) im Shop. Wir haben für die Schuhe kein extra Innenfutter- welches aber erhältlich ist, ich finde sie (bei den Temperaturen bislang) aber so vollkommen perfekt und möchte sie nicht mehr missen. Wenn die Temperaturen ansteigen werde ich ihn mit den Schuhen in den Sandkasten setzen und sie danach einfach in die Waschmaschine werfen, denn das geht natürlich auch.

Auch wenn Ihr dieses Mal bei uns leider keine Booties gewinnen könnt, möchte ich euch auf das Gewinnspiel von Stonz Wear bei Facebook aufmerksam machen. Dort könnt ihr bis zum 22.01. ein tolles Paar in eurer Wunschgröße gewinnen.

Kanntet ihr die Booties schon vorher oder wie habt ihr bislang der Kälte getrotzt? Was sind eure Tipps gegen kalte Füße?

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

2 Gedanken zu “Kalte Füße? Hier die Lösung von Stonz Wear – Booties –

  1. Ich habe meiner Kleinen halt immer Ihre Winterstiefel angezogen und dicke Socken, so mache ich das immer, aber ich muss auch sagen bei 14 Grad, war meiner kleinen Maus auch nicht zu kalt, aber ich denke – falls mal ein Winter kommen sollte (die Kids würden sich freuen) wären solche Booties schon nicht schlecht, die Farbe findet ich noch etwas *gewöhnungsbedurftig* gerade für ein Mädel.

    Grüße
    Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.