Gourmetbox November – dieses Mal leider nicht ganz unser Geschmack

Da die Gourmetbox  nur alle zwei Monate erscheint ist bei mir die Freude immer um so größer ;). Sie kostet 24,95  Euro (inkl. Versand) und man kann entweder ein offenes Abo (jederzeit kündbar) oder ein Abo über 3 oder 6 Boxen abschließen, diese sind dann etwas günstiger.

Gourmetbox November 2014 (2)

Dieses Monat war ich nicht wirklich glücklich aber Geschmäcker sind ja bekanntlich auch verschieden. Das ist ja auch gut so und immerhin handelt es sich ja auch um eine Überraschungsbox aber nun zum Inhalt:

k-P1060921

Der Darjeeling First Flush Blend von der Tee-Maass GmbH ist mit einer UVP von 4,99 Euro für 100g nicht wirklich günstig, dafür aber ziemlich lecker. Zwar ist loser Tee nicht so ganz meins, weil ich Beutel praktischer und weniger aufwendig finde, jedoch nutze ich lose Tees meist wenn ich weiß, dass Besuch kommt und ich eh eine ganze Kanne koche ;).

Das 3er Probier-Set von rosenfeines besteht aus drei verschiedenen Aufstrichsorten. Die Sorten unterscheiden sich durch drei verschiedene Sorten von Rosenblättern, die nur mit Wasser und Gelierzucker zu Aufstrich verarbeitet werden. Leider spricht mich Rosenaufstrich nicht so an, deshalb wird es wohl noch etwas dauern bis ich mich daran wage 😉

k-P1060922 k-P1060924

In der ein oder anderen Box habe ich schon einmal Kekse von der Kekswerkstatt gehabt und fand sie immer wirklich lecker. Auch die 2er-Kekse die in dieser Box enthalten waren fand ich wirklich lecker und schmecken nach mehr 🙂 leider schreckt mich bislang immer noch der Preis zum nachkaufen ab, da Kekse bei uns nicht wirklich langlebig sind.

Die Matcha Yuzu Ingwer Schokolade von der Confiserie Burg Lauenstein GmbH traf leider auch nicht wirklich unseren Geschmack. Ingwer in Schokolade muss ich nicht haben, so wird diese zu einem anderen Schokoliebhaber wandern.

Mein Highlight der Box waren definitiv die Pralinen von Effetto. Auch diese sind mit einer UVP von 9,90 Euro nicht wirklich günstig aber jeden Cent wert 😉 Hübsch verpackt auch ein tolles Geschenk oder Mitbringsel bei einem Besuch.

k-P1060923

Zum stöbern und lesen war dann noch die deli in der Gourmetbox und zudem wieder die kleinen feinen Karten die teilweise Rezepttipps und Wissenswertes enthalten.

Fazit:
Insgesamt haut mich die Box nicht wirklich vom Hammer. Schon irgendwie „Gourmet“ aber irgendwie auch nicht… nichts zum kochen um neue Kombinationen ausprobieren zu können, sondern eher eine Box für gemütliche Abende auf dem Sofa mit einem Glas Wein oder einen Nachmittag mit Freunden mit Pralinen, Schokolade, Keksen und Tee.

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

1 Kommentar auf “Gourmetbox November – dieses Mal leider nicht ganz unser Geschmack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO