Google Home – Fazit nach 4 Wochen Testzeit

[Anzeige] Über die Markenjury durften wir den Sprachassistenten Google Home ausführlich testen. Hier unser Fazit nach vierwöchiger Testzeit.

Google Home im Alltag

Besonders gerne nutze ich Google Home zum Abspielen von Musik. Der Klang ist toll und per Zuruf kann man schnell und einfach die Lautstärke regeln oder Songs auswählen. Sehr praktisch wenn man gerade am kochen ist oder in der Badewanne sitzt :). Im Sommer werden wir das Gerät auch mit an den Pool und in den Wintergarten nehmen!
Ganz gerne höre ich mir auch den Wetterbericht an und frage nach, wie lange ich zur Arbeit brauche oder ähnliches, so kann man gut und schnell planen.
Auch beim Rechnen und Übersetzen ist der Sprachassistent eine sehr schnelle Hilfe.
Die Kinder bekommen endlich sofort eine Antwort auf (fast) alle Fragen, ohne dass Mama und Papa lange grübeln oder im Internet suchen müssen 😉 („Warum ist der Himmel blau?“ „Welcher Planet ist am größten?“ „Warum weint man eigentlich?“ „Wie macht ein Kamel?“).

mit wichtigeren Dingen als dem Smartphone beschäftigt? Ok Google, spiel meine Playlist auf Spotify ab!

Fragen beantworten / Unterhaltung

Leider kann Google Home uns nicht alle Fragen beantworten. Schade, da Google ja eigentlich bekanntlich alles weiß :/. Hier müsste noch etwas nachgearbeitet werden.
Dafür gibt es auf einige Fragen echt witzige Antworten, probiert mal folgende aus:
– „Woher kommen die Kinder“
– „Zerstör dich selbst“
– „erzähl eine Geschichte“
– „erzähl einen Witz“
– „du bist dumm“
– „magst du mich“
– „was machst du gerade“
– „sing ein Lied“
– „sing ein Geburtstagslied“
– „wen soll ich wählen“

Party-Spaß mit Google Home

Weitere Funktionen

Es gibt natürlich auch noch etliche weitere Funktionen, die wir bisher noch nicht ausprobiert haben.
So kann man mit Google Home zum Beispiel auch Einkaufslisten erstellen lassen, Radio hören, Termine in den Kalender eintragen und abfragen oder einen Timer für seinen Tee stellen. Es sind kaum noch andere Alltagshelfer nötig!

Film zu gruselig? Ok Google, mach das Licht im Wohnzimmer an!

In Kooperation mit Google

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 commenti su “Google Home – Fazit nach 4 Wochen Testzeit

  1. Im großen und ganzen seit ihr also begeistert von Google Home ? Werdet Ihr das Produkt weiter nutzen ? Irgendwie bin ich zwar scharf auf Goggle Home aber keiner traut sich zu sagen , JA, es ist das Geld wert !

    • ja, wir nutzen das Produkt weiterhin, allerdings nicht in dem Umfang wie bei dem Test. Hauptsächlich ist er als Lautsprecher und zum An- und Aussschalten von den Lampen im Einsatz, oder um schnell mal den Kindern Fragen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO