Rezension: „Lola auf der Erbse“

Wir durften bereits vorab in den wunderbaren Familienfilm „Lola auf der Erbse“ schauen und verlosen – passend zum Heimkinostart am 20. März 2015 – eine Blu-Ray und eine DVD.

Lola auf der Erbse
(DVD & Blu-ray)
Genre: Kinder-/Jugendfilm
Regie: Thomas Heinemann
Produktion: Deutschland 2014
Im Handel ab: 20.03.2015
FSK: ab 0
Filmlänge: 90 Minuten
Sprachen: Deutsch / Gehörlose
Bonusmaterial: Musikvideo zum Titelsong „Hadi Canim“

lola auf der erbse gewinnspiel (4)

Kurzinhalt
Eigentlich könnte Lolas (Tabea Hanstein) Welt ziemlich in Ordnung sein: sie ist elf Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter Loretta (Christiane Paul) auf dem alten, aber wunderschönen Hausboot „Erbse“. Doch seit sich ihr Vater vor zwei Jahren „in Luft aufgelöst hat“, ist Lola immer mehr zur Außenseiterin geworden. Ständig gibt es Ärger. Zu allem Überfluss passiert dann auch noch das Unfassbare – ihre Mutter hat einen neuen Freund! Er heißt Kurt (Tobias Oertel), ist Tierarzt und dummerweise ziemlich nett. Aber einen Papa kann man nicht einfach auswechseln und so tut Lola alles, um die beiden auseinander zu bringen.

Außer dem alten Kapitän Solmsen (Olaf Krätke) hat Lola niemanden, dem sie sich anvertrauen kann, bis eines Tages Rebin (Arturo Perea Bigwood) in ihre Klasse kommt. Der „Neue“ ist ziemlich verschlossen und geht den anderen Schülern lieber aus dem Weg, was Lola gut verstehen kann. Komisch ist nur, dass Rebins Familie sehr ängstlich ist und er nach der Schule heimlich arbeiten gehen muss. Dennoch freunden sich die beiden an. Als Rebins Mutter schwer erkrankt, werden die Dinge kompliziert und Lola findet heraus, dass ihr neuer Freund ein Geheimnis hat…

Rezension / Filmkritik
Auch wenn der Film bereits ab 0 Jahren freigegeben ist, würde ich ihn erst ab dem Grundschulalter empfehlen, weil er für einen Kinderfilm sehr tiefgründig ist. Kleinere Kinder verstehen die Konflikte vielleicht noch nicht so gut (Jamie hat zumindest ziemlich viel nachgefragt).
Die 9-jährige Lola wohnt zusammen mit ihrer Mutter auf einem Hausboot Namens „Erbse“ und ist eigentlich glücklich. Aber seit ihr Vater plötzlich einfach verschwand, hofft und wünscht sie nichts mehr, als dass er eines Tages doch noch wieder kommt. Daher ist die Enttäuschung und der Ärger groß, als die Mutter plötzlich einen neuen Mann mit nach Hause bringt.
Aus Sicht von Lola werden kindgerecht Probleme wie Scheidung, Mobbing, Immigration, Vorurteile und Intoleranz geschildert. Immer wieder wendet sich Lola dabei direkt an den Zuschauer, erzählt ihre Gedanken und erläutert gerade gezeigte Probleme.
Ihr neuer Freund Rebin ist zusammen mit seiner Familie illegal in Deutschland und haust in schlimmen Verhältnissen in einem Kellerraum.
Trotz sehr ernsten Themen wird alles kindgerecht in eine auch humorvolle Geschichte, mit seltsamen Mitmenschen und unterhaltsamen Momenten, eingebunden, ohne erhobenem Zeigefinger.

Fazit:
Pädagogisch wertvoll – ein toller deutscher Film für die ganze Familie.

lola auf der erbse gewinnspiel (3) lola auf der erbse gewinnspiel (2)

„Lola auf der Erbse“ Gewinnspiel
Zu gewinnen gibt es eine DVD und eine Blu-Ray von „Lola auf der Erbse“.
Das Gewinnspiel läuft vom 14.03.2015 – 28.03.2015.
Für die Teilnahme füllt einfach das Teilnahmeformular aus.
Doppelte Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr Leser von der Testfamilie seid oder werdet und das Gewinnspiel teilt.
(Verfolgungsmöglichkeiten: eMail-Abo, Facebook, Twitter, Google+, Bloglovin’, Blog-Connect, RSS Feed)

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

Das Gewinnspiel ist beendet!

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Rezension: „Lola auf der Erbse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO