Produkttest: Morphy Richards Brotbackautomat 48319

Da wir unser glutenfreies Brot in der Regel selber backen kam der Test gerade richtig. Wir durften den Morphy Richards Brotbackautomaten testen und dürfen unser Testmodell unter euch verlosen.

Bedienungsanleitungen lesen ist eigentlich nicht so meins, da ich aber natürlich wollte das wir das Brot später auch essen können, blieb mir nichts anderes übrig ;). Die Anleitung war leicht verständlich und so musste der Morphy Richards Brotbackautomat nur noch schnell richtig aufgestellt und gesäubert werden und schon konnte es losgehen.

Im Lieferumfang sind natürlich der Brotbackautomat, die Bedienungsanleitung, sowie zwei verschieden große Messlöffel und zwei Messbecher. Zudem verfügt der Brotbackautomat über einen Nuss- / Früchtespender der während des Backvorgangs noch Zutaten hinzufügen kann.

k-P1100129

Insgesamt stehen 19 verschiedene Programme zur Wahl, von denen zwei (Programm 16 + 17) noch einmal frei programiert werden können. Die Einstellungen sind alle sehr einfach, in der Bedienungsanleitung sind alle einzelnen Programme beschrieben (wie lange der Teig geknetet wird, wie lange der Teigt geht, wie lange gebacken wird etc.) zudem kann noch die Brotgröße und der Bräunungsgrad der Kruste eingestellt werden. Theoretisch gibt es noch ein Zeitvorwahlprogramm (das die Maschine zum Beispiel pünktlich zum Frühstück das Brot fertig hat) jedoch konnte ich nicht herausfinden wie dieses mit Hefeteig funktionieren soll, denn dann ist ja die Hefe mit der Flüssigkeit im Brotbackautomaten aber dieser fängt zum Beispiel erst 6 Stunden später an…. das müsstet der Gewinner / die Gewinnerin dann mal testen :P.

k-P1100135k-P1100145

Die Anzeige ist sehr gut strukturiert und zeigt immer genau an was man gewählt hat. Hier sieht man was ich eingestellt habe: Programm 10 (glutenfreies Brot), großes Brot (1. Abbildung unten links), dritter Krustenbräunungsgrad (2. Symbol) und es fängt an mit kneten (3. Symbol). Wenn man zudem beim Backfortschritt zuschauen möchte kann man das +-Symbol einmal drücken und es erscheint für einige Zeit Licht im Inneren.

Etwas schade finde ich, gerade da wir nur glutenfreies Brot backen, das man nicht einfach einstellen kann: Teig 15 Minuten kneten, 80 Minuten gehen lassen, 60 Minuten backen.
Es gibt (bis auf zum Beispiel das Pizzabodenprogramm) immer nur die Option: kneten, gehen lassen, erneut kneten, erneut gehen lassen, noch einmal gehen lassen und dann backen – hier fehtl mir dann aber wieder das erste kneten :P. Vielleicht müsste man hier einfach mal etwas experimentieren.

Wir haben eine Brotbackmischung von Poensgens gebacken und es ist gut geworden. Irgendwie anders als sonst (in einer Kastenform im Backofen) aber definitiv nicht schlecht. Das Loch im Boden ist durch den umklappbaren Knethaken auch nicht störend:

k-P1100179

Ich finde damit kann man ganz gut leben ;). Die Reinigung ist kinderleicht, die Backform kann man rausdrehen und den Knethaken abziehen, alles durchspülen und schon kann man wieder backen. Besonders praktisch finde ich zudem noch, dass man den Deckel zum Zutaten einfüllen komplett abnehmen kann. Bei uns würde das anders nämlich auch nicht funktionieren, da unsere Hängeschränke nicht sooo hoch hängen wie es für den Morphy Richards Brotbackautomaten seien müsste. Der Brotbackautomat kostet aktuell bei Amazon 149,00 Euro (plus 3 Euro Versand).

k-P1100149 k-P1100150

Gewinnspiel: Morphy Richards Brotbackautomat
Zu gewinnen gibt es unser Testmodell (!) des Morphy Richards Brotbackautomaten.
Das Gewinnspiel läuft vom 26.08.2015 – 09.09.2015.
Für die Teilnahme füllt einfach das Teilnahmeformular aus.
Doppelte Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr Leser von der Testfamilie seid oder werdet und das Gewinnspiel teilt.
(Verfolgungsmöglichkeiten: eMail-Abo, Facebook, Twitter, Google+, Bloglovin’, Blog-Connect, RSS Feed)

Das Gewinnspiel ist beendet!

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

Teilnahmebedingungen

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

15 commenti su “Produkttest: Morphy Richards Brotbackautomat 48319

  1. Da kann man sich mit Lust und Laune an die verschiedensten Mischungen wagen. Da hebe ich mal zum Mitmachen die Hand ganz nach oben ….

  2. Ich möchte gerne gewinnen, weil ich den Duft von frischem Brot liebe… Und morgens ein frisches Brot auf dem Tisch… 🙂 mmmhhh lecker… Meine Kids würden sich riesig freuen… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO