Kinderzahnbürste BliZZi im Test

Wir durften die Kinderzahnbürste BliZZi testen und verlosen einen 20,-€, einen 10,-€ Gutschein und Blizzi’s unter euch.

Kinderzahnbürste BliZZi im Test
Kinderzahnpflege ist wichtig – auch wenn die Milchzähne früher oder später eh ausfallen ;). Denn die Milchzähne sind Platzhalter für die bleibenden Zähne. Bei Jamie putze ich zurzeit noch die Zähne, Zoe putzt schon selbst. Aber auch bei ihr putze ich noch einmal nach, denn alle Beläge bekommt sie dann doch nicht so gut weg (sie hat eigentlich immer irgendwo einen Wackelzahn und hat Angst ihn zu treffen, weil es dann blutet…). Auch mit der Dauer ist das so eine Sache – Zähneputzen ist doch eher lästig und am liebsten möglichst schnell erledigt.
Blizzi im Test (2)
Mit der BliZZi Kinderzahnbürste von Oral Prevent macht das Putzen Spaß und die Kinder werden spielerisch an die von Zahnärzten empfohlene „Zahnputzzeit für Kinder“ von 2 x 60 Sekunden herangeführt.
Die BliZZi Zahnbürste ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Ich habe für die Kinder blau und pink ausgesucht, was direkt zu Streit geführt hat – Jamie wollte auch eine pinkfarbene Zahnbürste, weil die schöner leuchtet ;(. Mittlerweile haben sie sich dann aber doch geeinigt. Bei anderen Dingen kaufe ich ja für beide direkt in der gleichen Farbe, aber bei Zahnbürsten macht so eine deutliche Unterscheidung durchaus Sinn! Also am besten die Kinder die Farbe selbst wählen lassen, dann kommt es hinterher nicht zu Streit.
Blizzi im Test (3)
Die Blizzi’s haben unten am Stiel so einen Noppen, mit dem man die Zahnbürste auf das Waschbecken „kleben“ kann. Geeignet ist die Kinderzahnbürste für Kinder ab vier Jahren, also genau passend für meine beiden. Wirklich interessant ist sie aber eher für Zoe, da sie ja wie gesagt schon alleine putzt. Ist die Blizzi aktiviert, blinkt sie 60 Sekunden lang. Solange die Zahnbürste blinkt, muss man fleißig putzen, so hat man die Zeit sehr gut im Blick. Anschließend aktiviert man die Zahnbürste ein weiteres Mal und putzt die andere Zahnreihe. Die Borsten sind kindgerecht weich und die Zahnbürste liegt gut in der Hand. Die Zahnbürste ist zum Preis von 3,60€ erhältlich in vielen verschiedenen Farben.

Blizzi im Test (1)

BliZZi Kinderzahnbürsten Gewinnspiel
Zu gewinnen gibt es gleich 6 verschiedene Preise von Oral Prevent und BliZZi:

1. Preis: 20 Euro Gutschein, wahlweise für Oral Prevent oder BliZZi Shop
2. Preis: 10 Euro Gutschein, auch wahlweise für Oral Prevent oder BliZZi Shop
3. Preis: 2 Blizzi’s, freie Farbwahl
4-6 Preis: Je 1x Blizzi, auch freie Farbwahl

Das Gewinnspiel läuft vom 18.04.2015 – 02.05.2015.
Für die Teilnahme füllt einfach das Teilnahmeformular aus.
Doppelte Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr Leser von der Testfamilie seid oder werdet und das Gewinnspiel teilt.
(Verfolgungsmöglichkeiten: eMail-Abo, Facebook, Twitter, Google+, Bloglovin’, Blog-Connect, RSS Feed)

Das Gewinnspiel ist beendet!

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

 

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

9 commenti su “Kinderzahnbürste BliZZi im Test

  1. Cool – was es nicht alles gibt! Kannte ich noch nicht und würde mich über einen der Preise total freuen!
    LG und ein schönes Wochenende!
    Nele E.

  2. Gerne würde ich mit meinen Sohn die tolle Zahnbürste testen. Wie jedes Kind ist mein Sohn etwas faul im Zähneputzen,vielleicht würde das mit der Zahnbürste etwas anders. Gerne bewerbe ich mich dafür.
    Karin Karkutsch

  3. Wir hatten das Glück von der Glücksfee gezogen worden zu sein. Leider haben wir bis heute keine BliZZi bekommen und können somit auch keinen Testbericht abgeben.
    Auf Mails wird seitens des Sponsors nicht geantwortet. Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO