Gastartikel – Urlaub mit Kleinkind: Tipps für eine angenehme Reise

Der Urlaub mit einem Kleinkind oder sogar einem Baby ist für jede Familie eine kleine Herausforderung. Der Trip muss gut geplant und vorbereitet werden, kann dann aber bei sorgfältig durchdachter Umsetzung zu einem tollen Erlebnis werden. Als erstes steht die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für eine Reise auf dem Plan. Fühlt man sich als Elternteil, besonders als Mutter, bereits fit genug für den ersten Familienurlaub? Ist auch das Baby rundum gesund und bereits an Autofahrten oder längere Strecken gewöhnt? Dann steht dem Reiseantritt nichts mehr im Weg.

Unterkunft und Transportmittel

  • Wichtig bei der Wahl des Reiseziels und der Unterkunft ist es, dass diese entsprechend für Kleinkinder oder Babys ausgestattet ist. Ein Babybett, Babywanne, Wickeltisch oder Hochsitz sollten am Zielort zur Verfügung stehen, auch darf es nicht an Unterhaltungsmöglichkeiten mangeln. Auch viele günstige Hotels verfügen über eine solche Ausstattung, bei Bedarf kann sich beim Veranstalter danach erkundigt werden.
  • Der Urlaubsort sollte vor allem bei der allerersten Reise nicht so weit entfernt sein, um das Baby oder Kind nicht direkt mit einer langen, anstrengenden Fahrt zu überfordern. Ziele innerhalb Deutschlands oder in Nachbarländern bieten sich hier an.
  • Mit Kleinkindern kann man sowohl mit der Bahn, dem Flugzeug und dem Auto verreisen, die Reisezeit sollte jedoch möglichst kurz und stressfrei gehalten werden und besonders im Flugzeug nicht mehr als drei Stunden dauern.
  • Ist ein Urlaub mit dem Auto angedacht, müssen genügend Pausen eingeplant werden. Außerdem darf ein entsprechender Kindersitz mit normgerechter Anschnallvorrichtung keinesfalls fehlen. In Sachen Autofahrt mit Kleinkind bieten sich vor allem Nachtfahrten an, da es so schneller voran geht und in den Sommermonaten weniger heiß ist.
  • Während Zug- oder Bahnfahrt ist für ausreichend Beschäftigung und Ablenkung zu sorgen. Bahnen bieten häufig Plätze in einem Kleinkindabteil, diese sind für Familien eine sehr angenehme Alternative.

Vor Reiseantritt

Bevor es losgeht, sollte ein Kinderarzt aufgesucht werden, welcher das Baby von Kopf bis Fuß untersucht und eventuell nötige Impfungen geplant werden können. Falls die Stillzeit vorbei ist, muss an ausreichend Babynahrung und Windeln im Gepäck gedacht werden, denn häufig sind solche Produkte im Ausland sehr teuer. Lieblingsspielzeug, Sonnenschutz, der Lieblingsschnuller und Reiseapotheke dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg