Fotobuch von social memories

Fotobuch von social memories

Nachdem bei Zoe’s Meerjungfrauen-Party ja so viele schöne Fotos entstanden sind, habe ich mir überlegt, ein extra Fotobuch nur von ihrem 5. Geburtstag zu machen.
Ich hatte noch einen Gutschein von Socialmemories, den ich für die Erstellung nutzen konnte.
Social Memories ist übrigens das Social-Network Fotobuch der Deutschen Post, eigentlich speziell dafür gedacht, Bilder von facebook, Twitter und co. in einem Fotobuch zu verewigen. Aber natürlich kann man auch ganz normale Fotobücher stellen und Fotos von der Festplatte hochladen. Neben Fotobüchern können auch Fotokalender und Gutscheine bestellt und Facebook-Titelbilder erstellt werden.

Auswahl und Vorlagen
Für die Fotobücher stehen fünf verschiedene Design-Vorlagen zur Auswahl. Etwas weniger als bei manch anderem Anbieter aber für meine Ansprüche absolut ausreichend. Als Buchformate stehen DINA4 und DINA5 jeweils im Querformat zur Auswahl, wahlweise mit Hardcover oder als Softcover. Da ich Fotobücher normalerweise im Hochformat erstelle habe ich nun ein Buch, das sich nicht so schön einreiht, es wäre schön, wenn auch noch Hochformat-Bücher angeboten werden würden.

social memories (1)

Erstellung eines Fotobuches
Klickt man auf “jetzt starten” öffnet sich ein Fenster und man kann als erstes die Quellen für das zu gestaltende Buch wählen, in meinem Fall war das meine Festplatte. Es können auch Bilder von Facebook, Twitter und Instagram eingebunden werden. Anstatt einfach auf die gewünschte Quelle zu klicken, muss man sie rechts in die Auswahl ziehen, das fand ich etwas umständlich und habe ich auch erst nicht verstanden :). Als nächstes wählt man die Bilder von seiner Quelle aus, die in das Fotobuch sollen. Diese erscheinen als Stream und laufen in einer Schleife von oben nach unten. Witzig aber auch irgendwie nicht so leicht zu steuern. Manchmal muss man schon lange suchen, bis man ein Bild gefunden hat. Die Bilder aus diesem Stream, die in das Buch sollen, muss man anklicken und in die Auswahl ziehen. Einfacher geht es, wenn man alle Bilder auswählt, dann kann man mit einem Klick den ganzen Stream in die Auswahl ziehen.
Ein großes Problem hatte ich beim Bearbeiten der Bilder: es ist nicht möglich, Bilder zu drehen! Das ist sehr ärgerlich, denn wenn die Bilder auf der Festplatte falsch abgespeichert sind, kann man quasi noch mal von vorne anfangen! Also am besten vorher darauf achten, dass die Bilder auch korrekt gedreht sind, manche Bildbearbeitungsprogramme setzen das nicht richtig um. Mit Paint hat es geklappt, ich musste alle Hochformatbilder neu öffnen und abspeichern, anschließend alle Bilder noch mal neu hochladen- sehr aufwändig :(. Sind nun alle Bilder korrekt hochgeladen, kann man das Buchformat auswählen, auch dieses geschieht per Ziehen auf die rechte Seite, ebenso die anschließende Cover-Auswahl. Zum Schluss wird mit einem Klick auf “Vorschau und Bearbeitung” das Fotobuch automatisch erstellt. Wenn man die Bildanzahl pro Seite eingestellt hat, muss man hinterher eigentlich nicht mehr viel bearbeiten. Hier und da noch etwas Text dazu und ggf. der Auswahlbereich der einzelnen Bilder bearbeiten und fertig. Viel mehr Bildbearbeitungsmöglichkeiten stehen auch gar nicht zur Verfügung, für mich hat es (außer dem besagten Drehen) aber gereicht.

social memories (3)

Unser Fotobuch
Ich habe mich für ein DINA4 Fotobuch im Querformat mit Hardcover entschieden. Die Bestellung kam schneller als erwartet und gut verpackt bei uns an.
Der Einband ist sehr gut geworden und alle Bilder sind klar gedruckt. Leider ist die erste Seite im Buch nicht bedruckt, das finde ich etwas schade und wurde beim Erstellen auch nicht angezeigt bzw. es wurde gar nicht die Möglichkeit geboten, diese zu füllen. Auch die letzte Seite im Buch ist ohne Bild und ich ernte verwirrte Blicke von der Verwandtschaft, die das Buch natürlich direkt bewundern musste. Stattdessen ist ein Code aufgedruckt, den man auch auf der Rückseite des Covers findet.

Fazit
Wer schnell und ohne großen Aufwand ein Fotobuch mit Bildern von Festplatte und sozialen Netzwerken erstellen möchte, ist mit dem Fotobuch von Social Memories gut beraten. Wer gerne selbst noch etwas an Layout und Design ändern möchte, Bilder während der Erstellung bearbeiten oder drehen möchte, ist hier in seiner Kreativität doch sehr beschränkt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die Versandkosten sind mit 3,90€ fair.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 Gedanken zu “Fotobuch von social memories

  1. Danke für den Bericht! Ich finde, dass Fotobücher nicht immer mit viel Arbeit und Bildbearbeitung verbunden werden müssen. Es reichen auch “einfache” – Danke für deinen Bericht. Ich freue mich schon, wenn mein erstes Fotobuch kommt! LG, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.