Familienerholung in Deutschland zu Weihnachten

Familienerholung in Deutschland zu Weihnachten

In allen Bundesländern wird das Weihnachtsfest am 25. und 26. Dezember gefeiert. Am 24. Dezember kommt die ganze Familie am Heiligen Abend zusammen, denn Weihnachten ist nicht nur ein religiöses, sondern auch ein Familienfest. Es ist kein Zufall, dass es zu Hause unter den engsten Menschen gefeiert wird. Auch junge Leute verbringen diesen Tag in der Regel nicht mit Freunden, sondern mit ihren Eltern.

Wie die Deutschen die Weihnachtszeit verbringen

Am 24. Dezember sind alle Geschäfte und Läden nur bis zur Mittagszeit geöffnet. Nachdem sich die ganze Familie versammelt hat, ist es üblich, die Weihnachtslieder zu hören, Geschenke auszutauschen und sich zum Festtagstisch zu setzen. Am 25. und 26. Dezember ist es Brauch, nahe Verwandte zu besuchen, spazieren zu gehen oder sich vor dem Fernseher zu entspannen. Nach den offiziellen freien Tagen haben die meisten Unternehmen bis zum 7. Januar Weihnachtsferien. Dies ist die Zeit für aktive Erholung in Skigebieten und Besichtigungstouren. Wenn du jedoch, wie viele Erwachsene, deinem Urlaub Adrenalin hinzufügen möchtest, solltest du dein bestes online-casino mit aufregendem Glücksspiel wählen.

Um keine Steuern zu zahlen, kannst du im Internet nicht lizenzierte Casinos herausfinden, die vollständige Anonymität, einfache Registrierung, viele Boni gewährleisten sowie die Möglichkeit, bekannte Zahlungssysteme zu verwenden. Um eine richtige Auswahl zu treffen, solltest du auf die Aggregatoren nicht lizenzierter Online-Casinos achten, wie https://www.casino-charts.de/nicht-lizenzierte-casinos/. Dort findest du eine Liste von den besten nicht lizenzierten Glücksspielseiten mit regelmäßigen Gewinnen ohne Steuern und anderen zusätzlichen Kosten.

Unterhaltung für groß und klein

Die Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene sind zu dieser Zeit eng mit Weihnachtstraditionen verbunden, die in Deutschland wie nirgendwo sonst auf der Welt gewürdigt werden. Zu einer der bekanntesten deutschen Traditionen sind Weihnachtsmärkte geworden.

Weihnachtsmarkt

Schon in der Vorweihnachtszeit werden Kinder und auch Erwachsene von Weihnachtsmärkten angelockt. Zahlreiche Karussells, Wettbewerbe und Attraktionen mit Stofftieren als Preise sind seit dem Mittelalter zu den unveränderlichen Attributen des deutschen Weihnachtsmarkts geworden.

Heute sind sie zu einer Art Spektakel geworden. Deutsche Einwohner und Touristen kommen hierher, wählen Geschenke, Christbaumschmuck, Spielzeug – preiswertes, aber originelles Kunsthandwerk lokaler Handwerker. Viele Besucher setzen sich nicht das Ziel, etwas zu kaufen, sondern Spaß zu haben, sich zu unterhalten, festliche Dekorationen zu bewundern und eine besondere Weihnachtsatmosphäre zu spüren. Hier kannst du traditionelle deutsche Gerichte probieren sowie ein Glas Glühwein, gebratene Kastanien, Honigkuchen, Äpfel mit Schokoladenüberzug, Marzipanfiguren und andere Süßigkeiten genießen.

Es gibt solche Weihnachtsmärkte in jeder deutschen Stadt, von der Hauptstadt bis zur weiten Provinz. Besonders beliebt sind sie in Aachen, Nürnberg, Dresden, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Rotenburg und München. Dies ist eine so tolles Erlebnis, dass sogar Einwohner anderer Länder kommen, um sie zu bewundern. Bunte Lichterketten schmücken Bäume, Gebäudefassaden, Schaufenster. An den Türen hängen Weihnachtskränze, an den Fenstern sind Zeichnungen, Girlanden, Figuren von Hirschen und Engeln zu sehen. Alle, jung und alt, nehmen an diesen vorweihnachtlichen Feierlichkeiten teil.

Deutsche Weihnachtstraditionen sind verschieden

Eine lange historische Zersplitterungsperiode hat dazu geführt, dass Weihnachten in verschiedenen deutschen Bundesländern eigene Traditionen und Bräuche hat.

In den deutschen Küstenstädten kommt am Weihnachtsmorgen ein Schiff im Hafen an. An Bord ist der Weihnachtsmann der den Erwachsenen und Kindern gratuliert und sie beschert.

In Ostdeutschland werden auf den Weihnachtsmärkten Raucherfiguren, Kerzenleuchter aus Holz und originale Weihnachtspyramiden verkauft. In Thüringen, wo die ersten gläsernen Weihnachtskugeln erzeugt sind, werden Souvenirs aus Glas angeboten.

Im Süden Deutschlands bleibt das Hauptsymbol von Weihnachten eine Holzkrippe. Sie erinnert alle an die Geburt Christi. In den Städten Bayerns singen Alpenchöre und spielen Blaskapellen mit Posaune und Alpenhorn, traditionellen Instrumenten der deutschen Weihnachtszeit.

Und in westlichen Regionen erinnern weihnachtliche Traditionen und Bräuche an die Märchen der Brüder Grimm, die von hier stammen. Die Deutsche Märchenstraße führt durch zahlreiche Städte und erzählt den Reisenden über berühmte Geschichten.

Willkommen in Deutschland zu Weihnachten!

Zu Weihnachtszeit sind alle Touristen in Deutschland sehr gewünscht. Wenn du im November oder Dezember hierher kommst, so ist es für dich die beste Möglichkeit, deutsche Weihnachten zu sehen und zu bewundern.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.