DIE EISKÖNIGIN – die Musik zum Film

Ich liebe und sammle ja Disney Filme. Neben der herzlichen Story gefallen mir auch die eingängigen Songs. Mittlerweile habe ich schon diverse Soundtracks, Favorit war ja immer „Die Schöne und das Biest“, insbesondere „Märchen schreibt die Zeit“ *träum. Von den aktuelleren Disneyfilmen hatte ich bisher keine Soundtrack CDs, wobei mir das ein oder andere Lied aus Rapunzel zum Beispiel auch richtig gut gefallen hat.
Als wir „Die Eiskönigin“ geschaut haben, war mir aber direkt klar: diesen Soundtrack muss ich haben. Alleine schon wegen dem wunderschönen Titelsong „Let It Go“ von Demi Lovato. Zoe hatte die Werbung für die CD im Disney Channel gesehen und war ebenfalls begeistert und wollte die CD haben.
Seit dem 29. November 2013 ist sie zum Preis von 12,99€ im Handel erhältlich, wir haben netterweise ein Rezensionsexemplar bekommen.
Die ganze CD ist ein wunderbarer Mix aus witzigen, traurigen, rührenden, energischen und bewegenden Songs. Highlight ist natürlich „Lass jetzt Los“ oder auch die englische Version „Let It Go“. Interessanterweise hört Zoe die englische Version noch lieber :).
Zusammen mit ihrer Freundin hört sie die CD und spielt den Film nach. Dabei wechseln die beiden immer ab, einer darf Elsa sein und die andere Anna :).
Auf der CD sind von den 32 Songs leider nur 10 Stücke gesungen, der Rest sind „Score“ Songs ohne Gesang. Kinder singen ja gerne mit und mit bloßen Melodien können sie nicht sooo viel anfangen. Dafür sind die gesungenen Songs umso eingängiger.
Das erste Lied „Kaltes Herz“ hat mich ein bisschen an „Santiano“ erinnert ;). „Willst du einen Schneemann bauen“ ist zuckersüß und traurig zugleich. „Rentiere sind besser als Menschen“ ist ein witziges, kurzes Lied. „Zum ersten Mal“ und „Liebe öffnet Tür’n“ sind beides sehr schöne Lieder mit eingängigen Texten und viel Herz, insbesondere das Liebesduett.
„Lass jetzt los“ (und natürlich auch die englische Version) ist eindeutig das beste Lied der CD. Ich habe es seit wir die CD haben täglich als Ohrwurm 😉 und auch Zoe trällert es beinahe jeden Tag – so schön!
Richtig witzig und so herrlich naiv ist „Im Sommer“, gesungen von Schneemann Olaf, der sich so sehr auf den Sommer freut und endlich mal am Strand in der Sonne liegen will :)).
Insgesamt eine gelungene CD, bei der man bei jedem einzelnen Lied die jeweilige Szene des Filmes vor Augen hat.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 commenti su “DIE EISKÖNIGIN – die Musik zum Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO